DAIMLER AG, DE0007100000

BERLIN - In der Bundesregierung läuft nach Angaben von Wirtschaftsminister Peter Altmaier nun eine konkrete Abstimmung dazu, wie sich die Regeln für Auslandsbeteiligungen an deutschen Firmen verschärfen lassen.

07.08.2018 - 05:20:25

Altmaier: Höhere Hürden für ausländische Beteiligungen in Abstimmung. Der CDU-Politiker sagte der "Welt" (Dienstag), der Staat solle fortan schon eingreifen dürfen, wenn ein Nicht-EU-Investor "eine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mindestens 15 Prozent der Stimmrechte an dem inländischen Unternehmen erwirbt". Bisher gilt ein Wert von 25 Prozent.

schärfere Regeln angemahnt.

Ende Juli verhinderte der Bund den Einstieg Chinas in die deutsche Stromversorgung: Die Staatsbank KfW erklärte, 20 Prozent am Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz zu erwerben, und stach damit den chinesischen Staatskonzern SGCC aus. "Sicherheitspolitische Erwägungen und ein hohes Interesse am Schutz kritischer Energieinfrastrukturen" wurden als Gründe genannt. In der vorigen Woche untersagte die Regierung in Berlin dann die geplante Übernahme des westfälischen Werkzeugmaschinen-Herstellers Leifeld Metal Spinning durch Käufer aus der Volksrepublik.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vorwürfe zu Toll Collect: Ministerium geht in die Offensive. Um "falschen Behauptungen und Unwahrheiten" entgegenzutreten, stellte das Ministerium am Freitag Unterlagen auf seine Website. Darunter sind Rechtsgutachten, Wirtschaftlichkeitsgutachten und Vermerke. BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geht angesichts von Vorwürfen zu strittigen Ausgaben des Lkw-Maut-Betreibers Toll Collect in die Offensive. (Boerse, 17.08.2018 - 16:20) weiterlesen...

Geschäfte im Iran: Bahn und Telekom lassen Projekte auslaufen. Eine Beratungsgesellschaft der Telekom-Großkundensparte T-Systems hat ihre Tätigkeit in dem Land bereits im Mai beendet, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte. Auch die Deutsche Bahn lässt zwei Beratungsprojekte auslaufen. Zuvor hatte die "Wirtschaftswoche" darüber berichtet. BERLIN/BONN - Die Probleme zwischen den USA und dem Iran machen es auch deutschen Unternehmen schwerer. (Wirtschaft, 16.08.2018 - 13:32) weiterlesen...

Mehr Firmen senken Prognosen. Trotz der robusten Konjunktur mussten im ersten Halbjahr 42 börsennotierte Firmen ihre Geschäftserwartungen nach unten korrigieren, wie aus einer Untersuchung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY hervorgeht. Das sei der höchste Stand in einem ersten Halbjahr seit 2011, als die Analyse erstmals durchgeführt wurde. FRANKFURT - Internationale Handelskonflikte hinterlassen einer Studie zufolge erste Spuren bei deutschen Unternehmen. (Boerse, 16.08.2018 - 09:22) weiterlesen...

Schweiz mit Zulassungsstopp für einige Porsche- und Mercedes-Modelle (Boerse, 15.08.2018 - 18:42) weiterlesen...

Schweiz verhängt Zulassungsstopp für einige Porsche- und Mercedes-Modelle. Dies betreffe Fahrzeuge, die ab kommenden Freitag importiert würden, teilte das Astra am Mittwoch mit. BERN - Der Abgas-Skandal weitet sich aus: Das Bundesamt für Straßen (Astra) hat für diverse Porsche- und Mercedes-Modelle mit manipulierten Dieselmotoren einen vorläufigen Zulassungsstopp verhängt. (Boerse, 15.08.2018 - 17:33) weiterlesen...

Verkehrsausschuss berät über Vorwürfe gegen Toll Collect. BERLIN - Der Verkehrsausschuss des Bundestags befasst sich am 11. September mit strittigen Abrechnungen des Lkw-Mautbetreibers Toll Collect. Wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Einladung hervorgeht, wird ein Bericht des Bundesverkehrsministeriums zu den Vorwürfen gegen Toll Collect und zur Rolle des Ministeriums erwartet. Die Grünen-Fraktion hatte beantragt, das Thema im Ausschuss zu besprechen. Verkehrsausschuss berät über Vorwürfe gegen Toll Collect (Boerse, 14.08.2018 - 14:04) weiterlesen...