Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Computer

BERLIN - Fünf Jahre nach Einführung der Rücknahmepflicht für Elektroschrott hat die Deutsche Umwelthilfe eine "katastrophale Sammelbilanz" des Einzelhandels beklagt.

22.07.2021 - 13:55:27

Umwelthilfe beklagt 'katastrophale Sammelbilanz' bei Elektroschrott. Im Jahr 2020 hätten die Händler nur rund 200 000 Tonnen Altgeräte eingesammelt, obwohl mehr als 2,8 Millionen Tonnen Neugeräte verkauft worden seien, rügte die Umweltorganisation am Donnerstag in Berlin. Der Handel trage die Hauptverantwortung dafür, dass in Deutschland die gesetzliche Sammelquote von 65 Prozent deutlich verfehlt werde.

"Seit fünf Jahren muss der Handel Elektroschrott sammeln und noch immer machen es insbesondere viele Onlinehändler den Verbraucherinnen und Verbrauchern schwer, alte Elektrogeräte zurückzugeben", sagte die Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin der DUH, Barbara Metz. Dabei enthalte Elektroschrott Schadstoffe wie Schwermetalle, Flammschutzmittel und Weichmacher, die unbedingt sachgerecht behandelt werden müssten. Um mehr Druck auf den Einzelhandel auszuüben, drängt die Umwelthilfe darauf, die Händler zur Veröffentlichung ihrer Sammelquote zu verpflichten.

Bei der Sammlung ausgedienter Elektrogeräte fallen laut DHU gerade Onlinehändler negativ auf. Obwohl der Onlinehandel in Deutschland während der Corona-Krise 2020 seinen Umsatz mit dem Verkauf von Elektrogeräten auf 17,8 Milliarden Euro steigern konnte, mangele es bei vielen Onlinehändlern noch immer an einer verbraucherfreundlichen Sammlung von Elektroschrott. Verbraucher würden oft nur unzureichend über ihre gesetzlichen Rückgaberechte beim Onlinekauf informiert. Zudem böten Händler zumeist komplizierte Rückgabemöglichkeiten per Paket an, um möglichst wenig Elektroschrott zurücknehmen zu müssen.

"Damit Onlinehändler wirklich einen Beitrag zur Sammlung ausgedienter Elektrogeräte leisten, sollten sie sich an flächendeckenden stationären Rücknahmesystemen beteiligen und deren weiteren Ausbau unterstützen", fordert der Stellvertretende Leiter Kreislaufwirtschaft bei der DUH, Philipp Sommer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Sixt-Stämme auf 155 Euro - 'Kaufen'. Dank einer u?ber den bisherigen Erwartungen liegenden Erholung der Urlaubsreiseverkehre in Europa und den USA sowie der teilweise spürbar gestiegenen Mietwagenpreise sei mit einem sehr starken dritten Quartal zu rechnen, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer am Montag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Sixt-Stämme nach Anhebung der Unternehmensprognose von 142 auf 155 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. (Boerse, 20.09.2021 - 18:44) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Sixt nach höheren Zielen nahe Rekord - Analyst vorsichtig (Boerse, 20.09.2021 - 16:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Sixt-Stämme steigen nach höherer Prognose in Richtung Rekordhoch. Das Rekordhoch von 132,60 Euro von Ende Mai rückt damit wieder näher. FRANKFURT - Mit einem Kurssprung haben am Montagnachmittag die Stämme von Sixt zuletzt fast sieben Prozent auf 130,50 Euro. (Boerse, 20.09.2021 - 15:42) weiterlesen...

Autovermieter Sixt erwartet 2021 deutlich mehr Gewinn. Bisher hatte der Vorstand 1,95 bis 2,1 Milliarden Euro erwartet. Der Gewinn vor Steuern soll mit 300 bis 330 Millionen Euro die bisherige Prognose von 190 bis 220 Millionen deutlich übertreffen. Analysten hatten den Angaben zufolge bisher im Schnitt einen Vorsteuergewinn von 217 Millionen Euro erwartet. Der Kurs der Sixt-Aktie drehte nach den Nachrichten in die Gewinnzone und lag zuletzt mit rund fünf Prozent im Plus. PULLACH - Der Autovermieter Sixt gelistete Unternehmen überraschend am Montag in Pullach mit. (Boerse, 20.09.2021 - 15:16) weiterlesen...

Sixt SE: Sixt SE: SIXT hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2021 deutlich an. Sixt SE: Sixt SE: SIXT hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2021 deutlich an Sixt SE: Sixt SE: SIXT hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2021 deutlich an (Boerse, 20.09.2021 - 14:55) weiterlesen...

Aldi testet Geschäft ohne Kasse in London. Kunden benötigen für den Einkauf lediglich eine App, die sie beim Eintritt scannen. Im Laden registriert Technologie, wer welche Waren mitgenommen hat. Der Preis wird nach Verlassen des Geschäfts per App abgebucht. "Wir sind immer bestrebt, neu zu definieren, was es bedeutet, ein Discounter zu sein, und die in diesem Test verwendete Technologie wird uns eine Fülle von Erkenntnissen liefern", sagte der Chef von Aldi in Großbritannien und Irland, Giles Hurley, einer Mitteilung vom Montag zufolge. LONDON - Aldi testet in London einen Supermarkt ohne Kasse nach dem Vorbild von Amazon Go. (Boerse, 20.09.2021 - 11:47) weiterlesen...