LUFTHANSA AG, DE0008232125

BERLIN / FRANKFURT - Die Gewerkschaft Verdi lehnt den geplanten Verkauf der Lufthansa -Cateringsparte LSG Sky Chefs ab.

17.05.2019 - 10:59:26

Verdi macht Front gegen Verkauf des Lufthansa-Caterings. Die LSG beschere dem Konzern Stabilität und Millionengewinne, sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle am Freitag in Berlin. "Dieses Unternehmen zu verkaufen und die Arbeitsplätze zu gefährden, ist wirtschaftlich fragwürdig und sozial verantwortungslos." Das Unternehmen müsse mit allen Arbeitsplätzen und Sozialstandards in der Lufthansa-Familie bleiben.

Behle kündigte Widerstand an, wenn die Verkaufspläne weiterverfolgt werden sollten. Die Beschäftigten seien verunsichert und fühlten sich getäuscht.

Die LSG Group hat als einer der größten Bordversorger weltweit im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 3,2 Milliarden Euro einen operativen Gewinn von 115 Millionen Euro erzielt. Zum Jahresende 2018 waren dort 35 500 Mitarbeiter beschäftigt, meist an den großen Flughäfen. Im Vergleich zu den Airlines ist die Gewinnmarge allerdings schwach, so dass der Konzern die Sparte kürzlich zum Verkauf gestellt hat. Laut Lufthansa gibt es mehrere Interessenten aus der Branche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa rutschen weiter Richtung November-Tief. Die Papiere der Kranich-Linie sind nun seit Ende April um mehr als 20 Prozent abgerutscht - wenn auch inklusive der Ausschüttung der Jahresdividende. FRANKFURT - Lufthansa-Aktien sind bis zum Mittwochnachmittag um 2,1 Prozent auf 17,52 Euro gefallen. (Boerse, 22.05.2019 - 14:02) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Personal-Querelen bei Gewerkschaft Ufo (Korrigiert werden die beiden letzten Sätze. (Boerse, 21.05.2019 - 11:36) weiterlesen...

Personal-Querelen bei Gewerkschaft Ufo - Vorstände zurückgetreten. Über eine Anwaltskanzlei in Koblenz erklärten der frühere Vorstandsvorsitzende Alexander Behrens und das Vorstandsmitglied Christoph Drescher am Montag ihren sofortigen Rücktritt. Gegen sie waren Abwahlanträge gestellt worden, über die eine für diesen Mittwoch geplante Mitgliederversammlung entscheiden sollte. Diese wurde am Abend vom Restvorstand abgesagt. Nach Gewerkschaftsinformationen hat auch Vorstandsmitglied Anne Struck ihr Mandat niedergelegt. MÖRFELDEN-WALLDORF - Mindestens zwei Vorstände der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo haben die Konsequenzen aus den heftigen internen Streitereien gezogen und sind zurückgetreten. (Boerse, 20.05.2019 - 20:36) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa schwach nach Ryanair-Ausblick - Ölpreise steigen. Die Papiere der Kranich-Linie bauten damit ihre Verlustserie der vergangenen Tage aus und liegen nur noch knapp über dem jüngsten Zwischentief seit November 2018 bei 17,81 Euro. FRANKFURT - Lufthansa-Aktien haben am Montag mit minus 1,5 Prozent keinen guten Wochenstart erwischt. (Boerse, 20.05.2019 - 09:36) weiterlesen...