Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Transport, Verkehr

BERLIN - Fahrgäste in Regionalzügen wollen nach Einschätzung des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) nicht auf 1.-Klasse-Bereiche verzichten.

15.08.2019 - 10:38:25

Verkehrsverbund will auf 1. Klasse in Regionalzügen nicht verzichten. Fahre in einem Zug mal ein Wagen mit weniger 1.-Klasse-Plätzen als vorgesehen, gingen sofort Kundenbeschwerden ein, sagte ein Sprecher. Der Linke-Bundesvorsitzende Bernd Riexinger hatte gefordert, die 1. Klasse in Nahverkehrszügen abzuschaffen.

"Die 1. Klasse hat weiterhin eine wichtige Bedeutung für die Fahrgäste", hieß es beim Verkehrsverbund. Fahrgäste schätzten etwa weitere Sitzabstände, größere Tische und hochwertigere Sitze.

In Regionalexpress-Zügen in Berlin und Brandenburg seien fünf bis zehn Prozent der Sitze 1.-Klasse-Fahrgästen vorbehalten. In Regionalbahnen gebe es die Kategorie in der Regel nicht, außer in Zügen der Deutschen Bahn. Der Verkehrsverbund bestellt im Auftrag der Länder, Landkreise und Städte Verkehrsleistungen für die Region.

Riexinger hatte seinen Vorstoß mit vollen Zügen begründet. "Wir reden über Verkehrswende und die Kosten für den notwendigen Ausbau des Nahverkehrs", sagte Riexinger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). "Aber wir leisten es uns, in überfüllten Regionalexpressen fast leere Waggons mit Wagen der 1. Klasse mitzuschleppen." Ihre Öffnung brächte auf einen Schlag mehr Kapazität.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vereinbarung zu E-Scootern zwischen Kommunen und Anbietern. Dazu schlossen sie eine Vereinbarung, wie eine Sprecherin des Deutschen Städtetags am Samstag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Zuvor hatte die "Passauer Neue Presse" (PNP) über die Vereinbarung berichtet; der Zeitung liege dazu eine Absichtserklärung vor. Ziel sei es, Chaos und Unfälle durch E-Tretroller - auch E-Scooter genannt - zu vermeiden und die Roller besser in den Straßenverkehr einzubinden. BERLIN - Die kommunalen Spitzenverbände und vier große Anbieter von E-Tretrollern wollen für mehr Ordnung und Sicherheit bei der Nutzung der kleinen Fahrzeuge sorgen. (Boerse, 24.08.2019 - 18:10) weiterlesen...

Iranischer Tanker ändert seinen Kurs - jetzt Richtung Türkei. Der Kapitän gab nun den türkischen Hafen Mersin als geplantes Ziel an, wie aus Daten des Portals "Marinetraffic.com" vom Samstag hervorgeht. Ursprünglich war der griechische Hafen von Kalamata als Ziel genannt worden. Athen lehnte dies ab und hatte wiederholt erklärt, Griechenland werde die Reise des iranischen Öltankers nicht unterstützen. Die USA hatten in den vergangenen Tagen alle Mittelmeerstaaten unter Druck gesetzt, dem iranischen Schiff keinen Ankerplatz und keine Unterstützung zu gewähren. ATHEN/NIKOSIA - Der iranische Öltanker "Adrian Darya-1" hat einer auf Schiffsverkehr spezialisierten Internetseite zufolge seinen Kurs im Mittelmeer geändert. (Wirtschaft, 24.08.2019 - 12:44) weiterlesen...

British-Airways-Piloten kündigen Streik im September an. LONDON - Die Piloten der britischen Fluggesellschaft British Airways (BA) wollen im September für mehrere Tage die Arbeit niederlegen. Das geht aus einer Mitteilung der Pilotenvereinigung Balpa (British Airline Pilots Association) vom Freitag hervor. Demnach plant die Gewerkschaft für den 9., 10. und 27. September die BA-Piloten zum Streik aufzurufen, sollte sich British Airlines bis dahin nicht auf einen ihren Vorschlag im Streit um höhere Gehälter einlassen. British-Airways-Piloten kündigen Streik im September an (Boerse, 23.08.2019 - 18:19) weiterlesen...

Eurowings-Flugbegleiter bekommen größeren Betriebsrat. "Die bislang aus lediglich fünf Mitgliedern bestehende Personalvertretung wird jetzt auf die gesetzlich vorgesehenen 15 Mitglieder erhöht", teilte die Gewerkschaft am Freitag nach sechs Verhandlungsrunden mit. Damit werde ein bislang gültiger Tarifvertrag abgelöst, der "die gesetzlichen Mindeststandards an vielen Stellen" unterlaufen habe. BERLIN/KÖLN - Die Gewerkschaft Verdi hat sich mit der Fluggesellschaft Eurowings in einem neuen Tarifvertrag auf mehr Personalvertreter geeinigt. (Boerse, 23.08.2019 - 16:19) weiterlesen...

Niedersachsen will Häfen stärker vernetzen - Umschlag steigt. Diese technologische Aufrüstung ist für Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) eines der entscheidenden Zukunftsthemen der Häfen. Bereits heute habe der digitale Wandel enorme Auswirkungen auf die Schifffahrt und die Seehäfen, sagte Althusmann am Freitag in Wilhelmshaven. Dort trafen sich rund 350 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zum 29. Niedersächsischen Hafentag. WILHELMSHAVEN - Eine stärkere Digitalisierung soll die Wettbewerbsfähigkeit der niedersächsischen Häfen verbessern. (Boerse, 23.08.2019 - 15:57) weiterlesen...

Grüne werfen Scheuer Verfassungsbruch bei Pkw-Maut vor. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten zweier Rechtsexperten der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, das die Bundestagsfraktion der Grünen in Auftrag gegeben hatte. Demnach hätte der CSU-Politiker eine gesetzliche Erlaubnis des Parlaments gebraucht, um den Vertrag zur Erhebung der Pkw-Maut mit seinen Schadenersatz-Regelungen abzuschließen. Es geht dabei um Artikel 115 des Grundgesetzes. Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer forderte am Freitag in Berlin Scheuers Rücktritt: Scheuer habe die Verfassung gebrochen und sei untragbar, sagte er. BERLIN - Beim Abschluss der Verträge zur gescheiterten Pkw-Maut hat Verkehrsminister Andreas Scheuer nach Ansicht der Grünen gegen das Grundgesetz verstoßen. (Boerse, 23.08.2019 - 15:33) weiterlesen...