Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pharma, Biotechnologie

BERLIN - Erste weiterentwickelte Corona-Impfstoffe könnten nach Einschätzung des Verbands forschender Arzneimittelhersteller (vfa) im Erfolgsfall noch in diesem Jahr zugelassen werden.

26.05.2021 - 06:12:31

Verband: Corona-Impfstoffe zweiter Generation vielleicht schon 2021. "Eine Reihe von Herstellern und Instituten arbeiten an Impfstoffen und Impfschemata, die auch gegen solche neue Varianten von Sars-CoV-2 wirksam sein sollen, bei denen die Impfstoffe der ersten Generation bisher nur einen schwächeren Schutz bieten", teilte ein vfa-Sprecher mit.

Dabei würden vor allem drei Strategien verfolgt: Erstens geht es um eine stärkere Immunisierung, indem die Immunabwehr etwa durch Antikörper noch mehr aktiviert wird. Im zweiten Fall wird an der Immunisierung gegen das sogenannte Spikeprotein, das an der Außenhülle des Coronavirus sitzt, oder gegen mehrere solche Spikeproteine gearbeitet. Und schließlich wird an der Immunisierung auch gegen andere Bestandteile von Sars-CoV-2 geforscht - etwa gegen das sogenannte Nukleokapsid. Dieser zentrale Teil des Virus besteht aus der Proteinhülle (Kapsid) und der viralen Nukleinsäure.

Der vfa hat mehrere Projekte aufgelistet, die derzeit an Impfstoffen der zweiten Generation arbeiten. Darunter ist etwa ein Projekt mit Beteiligung der Uni Würzburg für eine Schluckimpfung mit gentechnisch veränderten, lebenden Typhus-Impfbakterien, die zwei verschiedene Proteine von Sars-CoV-2 tragen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

CUREVAC IM FOKUS: In der Warteschlange für die Impfung. Um in den Impfkampagnen noch eine bedeutende Rolle spielen zu können, tickt die Zeit. TÜBINGEN - Das große Warten wird nochmals verlängert: Nach langen Vorarbeiten wollte Curevac mit dem US-Partner Pfizer sowie dem US-Konzern Moderna war das Unternehmen aus Tübingen ohnehin bereits spät dran. (Boerse, 15.06.2021 - 08:33) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank senkt Ziel für Morphosys auf 105 Euro - 'Buy'. Der Analyst Daniel Wendorff sieht beim Antikörperspezialisten nach der Übernahme von Constellation Pharma und dem Finanzierungsdeal mit Royalty mehr Chancen, aber auch mehr Risiken - wie es für Biotech-Unternehmen eigentlich auch typischer sei. FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für Morphosys von 150 auf 105 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. (Boerse, 15.06.2021 - 08:18) weiterlesen...

Evotec startet mit 'PRROTECT' eine vorwettbewerbliche Initiative zur Vorbereitung auf zukünftige Pandemien. Evotec startet mit 'PRROTECT' eine vorwettbewerbliche Initiative zur Vorbereitung auf zukünftige Pandemien Evotec startet mit 'PRROTECT' eine vorwettbewerbliche Initiative zur Vorbereitung auf zukünftige Pandemien (Boerse, 15.06.2021 - 07:34) weiterlesen...

Söder will Aufklärung über Impfung von Hotel-Mitarbeitern aus Italien. "Ich habe da große Bauschmerzen, wenn so was stattfindet", sagte Söder am Montag in München. MÜNCHEN - Nach der Impfung von italienischen Hotel-Mitarbeitern in Deutschland hat sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gegen einen "Impftourismus" ausgesprochen und Aufklärung verlangt. (Wirtschaft, 14.06.2021 - 17:38) weiterlesen...

Studie: Corona-Impfstoff von Novavax schützt vor Covid-19. Die Wirksamkeit des Impfstoffs NVX-CoV2373, der zweimal gespritzt werden muss, liege nach den Ergebnissen einer Phase-3-Studie bei 90,4 Prozent, teilte Novavax am Montag mit. Das bedeutet, dass bei den Probanden der geimpften Gruppe rund 90 Prozent weniger Erkrankungen auftraten als bei den Teilnehmern der Kontrollgruppe. Der Schutz vor mittelschweren und schweren Erkrankungsverläufen lag demnach sogar bei 100 Prozent. GAITHERSBURG - Ein Impfstoff-Kandidat des US-Herstellers Novavax bietet nach Unternehmensangaben einen hohen Schutz vor Covid-19. (Boerse, 14.06.2021 - 15:29) weiterlesen...

Andrang auf Digital-Impfnachweise in Apotheken - Keine Eile nötig. Zwei Drittel der Apotheken bieten den Service für vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte an. Für die Bürgerinnen und Bürger ist er kostenlos. Am Vormittag kam es in einigen Regionen zu technischen Problemen und Überlastungen von Servern. Die Apotheken sprachen aber insgesamt von einem gelungenen Start und rieten den Menschen, sich nicht alle sofort einen digitalen Impf-Nachweis zu holen. BERLIN - In Tausenden Apotheken haben sich am Montag bundesweit Menschen einen digitalen Corona-Impfnachweis besorgt. (Wirtschaft, 14.06.2021 - 15:14) weiterlesen...