Siemens Energy, DE000ENER6Y0

BERLIN / DUBAI - Die Golfregion bietet aus Sicht der deutschen Wirtschaft hiesigen Unternehmen gute Entwicklungsperspektiven.

30.11.2021 - 15:53:28

Deutsche Wirtschaft sieht großes Potenzial in der Golfregion. "Da ist auf jeden Fall Potenzial drinnen, gerade auch für kleinere und mittelständische Unternehmen", sagte der Vorsitzende der Nordafrika Mittelost Initiative der deutschen Wirtschaft, Ralf Wintergerst, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Die Entwicklung dort vollziehe sich sehr dynamisch und technologieaffin, was für die deutsche Industrie positiv sei.

und DHL teil.

Die Wirtschaft wünscht sich nach Wintergersts Worten eine "politische Flankierung" ihres Engagements. "Der Wunsch an die Politik, an die neue Regierung ist, sich gut um diese Region zu kümmern. Sie nimmt eine Schlüsselrolle ein in Richtung Afrika, in Richtung Ferner Osten. Wir müssen gucken, dass wir dort stark vertreten sind." Es gebe derzeit praktisch keine Handelsabkommen. "Wenn es mal möglich wäre, ein vernünftiges Handelsabkommen abzuschließen, wäre das ein starkes Signal, dass wir es ernst meinen."

Das deutsche Exportvolumen in die Golfregion habe im vergangenen Jahr mehr als 18 Milliarden US-Dollar (16 Mrd Euro) betragen, berichtete Wintergerst. Es handele sich um das siebtgrößte Exportziel für die deutsche Wirtschaft außerhalb Europas. In den ersten acht Monaten dieses Jahres seien die deutschen Exporte allein in die Vereinigten Arabischen Emirate um 10 Prozent gestiegen.

Die Region sei nicht nur für die Energiewirtschaft interessant, sondern auch für Branchen wie Transport, Logistik, Dienstleistungen, die biotechnische Pharmaindustrie oder technologieorientierte Produkte im Medizinbereich. Das deutsche Standing in der Region sei sehr gut, sagte Wintergerst. "Ich glaube, was man an uns schätzt, ist die Zuverlässigkeit, die von uns deutschen Unternehmen ausgeht." Diese seien dafür bekannt, sich langfristig zu engagieren. "Wir kommen, um zu bleiben, um etwas aufzubauen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Windkraftgeschäft zieht Siemens Energy erneut nach unten. Die in Spanien beheimatete Tochter kämpft weiter mit Lieferkettenproblemen, explodierenden Kosten, Projektverzögerungen und Mängeln mit ihrer neuen Landturbine. Siemens Gamesa musste deswegen gleich zu Beginn des neuen Geschäftsjahres 2021/22 den Ausblick senken. Auch die Mutter Siemens Energy kann deswegen ihre Prognose nicht halten, sie stellt nun auch die Mittelfristziele infrage. ZAMUDIO/MÜNCHEN - Der Windanlagenbauer Siemens Gamesa bleibt das Sorgenkind des Energietechnikkonzerns Siemens Energy . (Boerse, 21.01.2022 - 11:42) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Siemens Gamesa lässt Windkraftbranche und Siemens Energy taumeln FRANKFURT - Die Anleger aus der Windkraftbranche erleben am Freitag nach einer Gewinnwarnung von Siemens Gamesa musste die Ziele für das laufende Geschäftsjahr senken. (Boerse, 21.01.2022 - 11:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Oddo BHF senkt Siemens Energy auf 'Neutral' und Ziel auf 23 Euro. Trotz einer guten Geschäftsentwicklung der Sparte Gas & Power sei der Energietechnikkonzern nach der Gewinnwarnung der Windkrafttochter Siemens Gamesa ebenfalls gezwungen, seine Geschäftsjahresziele für 2021/22 zu kappen, schrieb Analystin Delphine Brault in einer am Freitag vorliegenden Studie. Zudem könnte auch der Ausblick für 2022/23 nach unten angepasst werden. FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Siemens Energy nach Zahlen und einer Senkung des Ausblicks von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 28 auf 23 Euro gesenkt. (Boerse, 21.01.2022 - 08:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Siemens Energy auf 'Buy' - Ziel 34 Euro. Die beträchtliche Gewinnwarnung der Windkrafttochter Siemens Gamesa, die rund ein Drittel zu den Umsätzen des Energietechnikherstellers beitrage, belaste auch den Mutterkonzern erheblich, schrieb Analyst Philip Buller in einer ersten Reaktion am Freitag. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Siemens Energy nach vorläufigen Zahlen und einer Senkung der Geschäftsjahresziele auf "Buy" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. (Boerse, 21.01.2022 - 08:10) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan lässt Siemens Energy auf 'Neutral' - 'Änderung nötig'. Es müsse sich etwas ändern bei dem Energietechnikhersteller, schrieb Analyst Andreas Willi in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Siemens Energy nach einer Senkung der Geschäftsjahresziele auf "Neutral" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. (Boerse, 21.01.2022 - 07:57) weiterlesen...

Schlechtere Entwicklung bei Siemens Gamesa drückt auf Siemens Energy. Die um Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte bereinigte Umsatzentwicklung zum Vorjahr werde 2022 bei minus zwei bis plus drei Prozent liegen, teilte das Unternehmen am späten Donnerstagabend mit. Bisher war Siemens Energy von minus ein bis plus drei Prozent ausgegangen. MÜNCHEN - Nach enttäuschenden Quartalszahlen seiner Windkraft-Tochter Siemens Gamesa hat auch der Dax-Konzern Siemens Energy seine Erwartungen an das laufende Jahr gesenkt. (Boerse, 20.01.2022 - 22:09) weiterlesen...