Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

BERLIN - Die ZDF-Krimiserie "Ein Fall für zwei" stand am Freitagabend ab 20.15 Uhr wieder am höchsten in der Gunst der Zuschauer.

01.08.2020 - 11:24:29

ZDF-Krimi 'Ein Fall für zwei' wieder mit Quotensieg. Das war zum vierten Mal hintereinander. 3,48 Millionen sahen die Wiederholung der Folge "Glamourgirl" aus dem Jahr 2016, was einem Marktanteil von 16,4 Prozent entsprach. Im Ersten verfolgten zur besten Sendezeit 2,42 Millionen Zuschauer (11,3 Prozent) die Episode "Daddy Blues" aus der Komödien-Reihe "Toni, männlich, Hebamme" mit Leo Reisinger.

Die abendfüllende Show "Die 100 berührendsten Geschichten der Welt" hatte auf RTL 1,63 Millionen Zuschauer und damit eine Quote von 8,0 Prozent. Sat.1 setzte ebenfalls auf Show und zeigte "Luke! Die Greatnightshow - Best of", was 470 000 Menschen interessierte (2,3 Prozent).

Auf ProSieben lief der Klassiker "Star Wars: Die dunkle Bedrohung" aus dem Jahr 1999, der 1,27 Millionen Zuschauer vor die Fernseher lockte (6,1 Prozent). Die US-Serie "Navy CIS" hatte auf Kabel eins 740 000 Zuschauer (3,5 Prozent). Und die US-Serie "Bones - Die Knochenjägerin" sahen auf Vox 550 000 Menschen (2,6 Prozent). RTLzwei brachte den US-Katastrophenfilm "Daylight" und erreichte damit 560 000 Zuschauer und eine Quote von 3,9 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

TV-Quoten: Krimi interessiert auch am Samstagabend die meisten TV-Zuschauer. 3,81 Millionen Menschen (Marktanteil 18,2 Prozent) verfolgten die Ermittlungen von Kommissar Jan Brockhorst (Felix Vörtler), nachdem ein Mann tot in der Güllegrube auf dem elterlichen Hof gefunden wurde. 3,07 Millionen Menschen (15 Prozent) schauten sich die ARD-Rateschau "Wer weiß denn sowas XXL" mit Kai Pflaume an. BERLIN - Der ZDF-Krimi "Friesland - Schmutzige Deals" hat am Samstagabend die meisten Zuschauer vor die Fernseher gelockt. (Boerse, 09.08.2020 - 15:11) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt ProSiebenSat.1 auf 'Buy' - Ziel 12 Euro. Es gebe einige potenzielle Kurstreiber, schrieb Analystin Nizla Naizer in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Dazu zähle etwa ein in den kommenden Jahren möglicher Börsengang der Online-Partnervermittlung unter anderem mit Parship. Zudem sei ProSiebenSat.1 interessant mit Blick auf eine Branchenkonsolidierung. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat ProSiebenSat.1 von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 14,50 auf 12 Euro gesenkt. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Analyst feuert Erholungskurs bei ProSiebenSat.1 an. Vor dem Wochenende waren diese noch bei 8,19 Euro auf einem Tief seit Ende April angekommen, nun aber ging es den zweiten Tag in Folge wieder deutlich bergauf, dieses Mal um 6,4 Prozent. Die Deutsche Bank verlieh ihnen mit einer Kaufempfehlung den nächsten Schub. FRANKFURT - Eine ermutigende Analystenstimme hat die Erholung der Aktien von ProSiebenSat.1 am Mittwoch weiter voran getrieben. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

TV-Branche will Ausfallfonds für Fernsehproduktionen KÖLN/FRANKFURT - In der TV-Branche wird die Forderung nach einem Ausfallfonds für Fernsehproduktionen in der Corona-Pandemie lauter. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...