Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

BERLIN - Die Verbraucherzentralen in Deutschland haben knapp 100 Unternehmen abgemahnt, weil diese sich nach Ansicht der Verbraucherschützer rechtswidrig die Zustimmung zum Datensammeln beim Surfen im Web erschlichen haben.

17.09.2021 - 05:22:27

Verbraucherschützer mahnen Firmen wegen Cookie-Bannern ab. Bei einer Untersuchung von 949 Webseiten hätten zehn Prozent der Firmen mit ihren Cookie-Bannern eindeutig gegen die Vorgaben des Telemediengesetzes (TMG) und der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstoßen, erklärte Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Freitag in Berlin.

Bei der Aktion wurden Webseiten aus unterschiedlichen Branchen wie Reisen, Lebensmittel-Lieferdienste oder Versicherungen untersucht. Neben den eindeutig rechtswidrigen Bannern habe es auch viele Einblendungen gegeben, die sich in einer rechtlichen Grauzone bewegten. "Die Banner wirkten auf den ersten Blick zulässig, versuchten aber durch Tricks, die Entscheidung der Seitennutzer und Nutzerinnen zu lenken."

Die Verbraucherschützer haben 98 Abmahnungen wegen klarer Verstöße gegen das TMG und die DSGVO verschickt. In zwei Drittel der Fälle hätten die Unternehmen inzwischen eine Unterlassungserklärung abgegeben. Zu den abgemahnten Unternehmen gehören Anbieter von Essens-Lieferdiensten oder Online-Musikdiensten sowie aus der Fitness-Branche.

Cookies sind kleine Datensätze, die Webseiten hinterlegen, um die Nutzer identifizierbar zu machen. Mit ihrer Hilfe können individuelle Profile erstellt werden, die weitreichende Rückschlüsse über Surfverhalten, Vorlieben und Lebensgewohnheiten zulassen. Dieses Wissen wird dann etwa für personalisierte Werbung herangezogen.

vzbv-Vorstand Klaus Müller sagte, rechtswidrige Cookie-Banner seien kein Kavaliersdelikt. "Die zunehmende Daten-Schnüffelei gefährdet die Privatsphäre der Verbraucher:innen und führt zum durchleuchteten Bürger."

Im Sommer war bereits der internationale Datenschutzverein Noyb um den österreichischen Juristen Max Schrems auch in Deutschland juristisch gegen Webseitenbetreiber wegen mangelhafter Cookie-Banner vorgegangen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bericht: Durchbruch bei Regulierung von Internetgiganten Die EU-Staaten haben sich auf strikte neue Regeln für Internetriesen geeinigt. (Wirtschaft, 27.10.2021 - 19:38) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Alphabet schwingt zum Rekord - 2-Billionen-Dollar-Wert im Blick. Der Handelsauftakt war zunächst noch verhalten ausgefallen, dann aber setzten die beiden Aktiengattungen des Google -Mutterkonzerns zu einem Höhenflug in Richtung der 3000-Dollar-Marken an. Zuletzt betrug das Kursplus der A- und C-Aktien jeweils 6,6 Prozent. Die bisherigen Bestmarken waren zuvor fast zwei Monate alt. NEW YORK - Die Anleger haben die Alphabet -Aktien am Mittwoch nach den Quartalszahlen auf eine Rekordrally geschickt. (Boerse, 27.10.2021 - 18:55) weiterlesen...

EU-Kommission will Übernahme von Arm durch Nvidia genauer prüfen. Man befürchte, dass der Zusammenschluss "zu höheren Preisen, einer geringeren Auswahl und weniger Innovation in der Halbleiterindustrie führen könnte", teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Zudem könne das entstehende Unternehmen den Zugang von Nvidia-Konkurrenten zu den Technologien von Arm beschränken. BRÜSSEL - Die EU-Wettbewerbshüter wollen die geplante Übernahme des Chipdesigners Arm durch den Grafikkarten-Spezialisten Nvidia genauer unter die Lupe nehmen. (Boerse, 27.10.2021 - 17:21) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Microsoft-Rekordrally bleibt am Laufen - Wettkampf mit Apple (Boerse, 27.10.2021 - 17:21) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Microsoft vor weiterem Rekordhoch nach starken Zahlen. Im vorbörslichen Handel notierten die Papiere zuletzt 1,9 Prozent höher bei 316 US-Dollar. Tags zuvor hatten sie mit 312,39 Dollar einen Höchststand markiert. Im Ranking der wertvollsten Firmen der Welt schließt der Konzern weiter auf zu Apple . Die Papiere des iPhone-Herstellers bewegten sich am Mittwoch vorbörslich kaum. NEW YORK - Den Aktien von Microsoft winkt am Mittwoch nach der Bekanntgabe unerwartet guter Quartalszahlen des Softwarekonzerns ein weiteres Rekordhoch. (Boerse, 27.10.2021 - 15:19) weiterlesen...

Spotify und Radiosender: Partner, Wettbewerber - oder beides?. "Wir sehen uns eher wie einen Browser für Audio", sagte Spotify-Europachef Michael Krause am Mittwoch bei den Medientagen München. MÜNCHEN - Im Wettbewerb um den wachsenden Audiomarkt will der Streaminganbieter Spotify Radiosender und Verlage noch mehr auf seine Plattform ziehen. (Boerse, 27.10.2021 - 15:11) weiterlesen...