Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

TUI Pence, DE000TUAG000

BERLIN - Die Rückholaktion der Bundesregierung für die wegen der Corona-Krise im Ausland gestrandeten Deutschen wird mindestens noch zwei Wochen dauern.

27.03.2020 - 16:48:50

VIRUS: Rückholaktion für Touristen dauert mindestens noch zwei Wochen. So lange werde man noch "sehr intensiv" mit der Organisation der Sonderflüge beschäftigt sein, sagte der Krisenbeauftragte des Auswärtigen Amts, Frank Hartmann, der Deutschen Presse-Agentur.

Deutsche aus den Ländern zurückzuholen, aus denen es keine regulären Flüge mehr gibt.

Insgesamt geht es um etwa 200 000 Reisende, von denen innerhalb von knapp zwei Wochen schon 160 000 zurückgebracht wurden. Das Krisenreaktionszentrum des Auswärtigen Amts befasst sich derzeit mit 50 Ländern, in denen Deutsche gestrandet sind. Seit Beginn der Aktion Anfang vergangener Woche sind etwa 200 000 telefonische Anfragen gestellt worden.

"Das ist eine gigantische Aufgabe", sagte Hartmann. Bisher wurden Hauptferienziele wie Ägypten, Marokko oder die Dominikanische Republik angeflogen. "Schwieriger wird es bei den Ländern, die nur kleine Gruppen von versprengten Abenteuerurlaubern haben. Wir können nicht nur zehn Leute irgendwo abholen, sondern versuchen regional Gruppen zu bilden." Zum Beispiel werden die Touristen von den pazifischen Inseln in Neuseeland zusammengezogen und dann ausgeflogen. "Je versprengter die Touristen in einzelnen Ländern sind, desto schwieriger wird das", sagte Hartmann.

@ dpa.de