PSA, FR0000121501

BERLIN - Die neue Bundesregierung will bei ihrer Kabinettsklausur in der kommenden Woche auch über das weitere Vorgehen in der Dieselkrise beraten.

06.04.2018 - 15:22:24

Dieselkrise Thema bei Klausur der neuen Bundesregierung. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sagte am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, Ziel sei es, dass die Luftqualität in den Städten "noch besser" werde.

Die große Koalition trifft sich am Dienstag und Mittwoch im Gästehaus der Bundesregierung im Schloss Meseberg in Brandenburg zu ihrer ersten Klausur.

In vielen Städten ist die Luft stärker als von der EU erlaubt mit Stickoxiden belastet, die in verkehrsreichen Gebieten zu einem großen Teil aus Dieselabgasen stammen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte Fahrverbote für Diesel generell für zulässig erklärt, dies müsse aber das letzte Mittel sein.

Die Bundesregierung will Fahrverbote vermeiden. Im Fokus der Debatte stehen Hardware-Nachrüstungen für ältere Diesel-Fahrzeuge, also Umbauten direkt an Motor und Abgasanlage. Die Hersteller wollen bisher lediglich mit Software-Updates den Schadstoffausstoß senken. Viele Experten aber bezweifeln, dass das ausreicht. Die Autobranche lehnt Hardware-Nachrüstungen als zu aufwendig und teuer ab.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

'Wir sind Opel' - 1400 bei Demonstration für Eisenacher Werk. Neben Thüringer Beschäftigten beteiligten sich am Dienstag an der Aktion im Anschluss an eine Betriebsversammlung auch Opel-Beschäftigte der anderen deutschen Standorte Rüsselsheim, Dudenhofen und Kaiserslautern. EISENACH - Im Streit um die Sanierung des Autobauers Opel haben etwa 1400 Menschen für den Erhalt des auf der Kippe stehenden Autowerks in Eisenach demonstriert. (Boerse, 24.04.2018 - 17:12) weiterlesen...

Opel-Verhandlungen dürften sich hinziehen. "Das wird noch einige Wochen dauern", sagte der Manager am Dienstag in Rueil-Malmaison bei Paris beim Aktionärstreffen des Autokonzerns. RUEIL-MALMAISON - PSA-Chef Carlos Tavares erwartet keinen schnellen Abschluss der Sanierungsverhandlungen für die deutschen Opel-Werke. (Boerse, 24.04.2018 - 15:30) weiterlesen...

Autobanken: Privatkunden leasen immer häufiger. Die Neuabschlüsse zur zeitlich begrenzten Nutzung eines Autos erreichten 2017 mit 8,9 Mrd Euro erstmals das Volumen der herkömmlichen Autokredite für Privatleute, wie der Branchenverband "Banken der Automobilwirtschaft" am Dienstag in Frankfurt berichtete. Die Verbraucher folgten dem "Trend zum Nutzen statt Besitzen", erklärte Verbandsgeschäftsführer Peter Renkel. FRANKFURT - Im wachsenden Markt der Autofinanzierungen greifen Privatkunden bei den Hausbanken der Hersteller immer häufiger zu Leasingverträgen. (Boerse, 24.04.2018 - 15:00) weiterlesen...

Opel-Verhandlungen dürften sich hinziehen. "Das wird noch einige Wochen dauern", sagte der Manager am Dienstag in Rueil-Malmaison bei Paris beim Aktionärstreffen des Autokonzerns. RUEIL-MALMAISON - PSA-Chef Carlos Tavares erwartet keinen schnellen Abschluss der Sanierungsverhandlungen für die deutschen Opel-Werke. (Boerse, 24.04.2018 - 14:03) weiterlesen...

Opel-Konflikt: Ramelow verlangt Lösung am Verhandlungstisch. "Die Differenzen müssen dort ausgeräumt werden", sagte Ramelow der Deutschen Presse-Agentur vor einer Aktion zum Erhalt des Eisenacher Opel-Werks am Dienstag. An der Aktion vor dem Werkstor im Anschluss an eine Betriebsversammlung beteiligten sich Beschäftigte von deutschen Opel-Werken, Metaller sowie Thüringer Landespolitiker. EISENACH - Im Streit um die Sanierung des Autobauers Opel hat Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) Unternehmens- und Arbeitnehmervertreter zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgerufen. (Boerse, 24.04.2018 - 13:42) weiterlesen...

PSA-Chef Tavares rechnet nicht mit schneller Einigung bei Opel. "Das wird noch einige Wochen dauern", sagte der Manager am Dienstag in Rueil-Malmaison bei Paris beim Aktionärstreffen des Autokonzerns. RUEIL-MALMAISON - PSA-Chef Carlos Tavares rechnet nicht mit einem schnellen Abschluss der Sanierungsverhandlungen für die deutschen Opel-Werke. (Boerse, 24.04.2018 - 12:13) weiterlesen...