Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vonovia, DE000A1ML7J1

BERLIN - Die Mietpreisbremse wird verlängert - und zwar mit deutlich schärferen Regeln.

14.02.2020 - 10:32:25

Mietpreisbremse wird verlängert - Mieter können Geld zurückfordern. Wie der Bundestag am Freitag beschloss, sollen Mieter künftig zuviel gezahlte Miete auch rückwirkend für bis zu zweieinhalb Jahre zurückbekommen. Die Mietpreisbremse, die die Miethöhe nach einem Umzug in beliebten Gegenden begrenzt, wurde zudem bis mindestens Ende 2025 verlängert.

Wo die Preisbremse gilt, darf ein Vermieter in der Regel nur zehn Prozent mehr als die ortsübliche Vergleichsmiete verlangen. Nach Einschätzung der Bundesregierung wurde der Mietenanstieg dadurch in den vergangenen Jahren moderat verlangsamt.

Erhebungen des Mieterbunds zufolge hielten sich viele Vermieter jedoch nicht an die Begrenzung - auch, weil sie keine Strafen fürchten müssen. Bisher mussten sie das zuviel erhaltene Geld auch nicht zurückzahlen. Die Miete wurde lediglich ab dem Zeitpunkt angepasst, zu dem der Mieter eine Rüge ausgesprochen hatte. Das wird jetzt geändert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Berliner Mietendeckel in Kraft - Vorbild für andere deutsche Städte?. Mit dem bundesweit bisher einmaligen Gesetz werden die Mieten für 1,5 Millionen Wohnungen für fünf Jahre eingefroren. Die rot-rot-grüne Koalition will so den zuletzt starken Anstieg der Wohnkosten in der Hauptstadt bremsen. In manchen Stadtteilen haben selbst Normalverdiener kaum noch Chancen, eine bezahlbare Wohnung zu finden. BERLIN - Berlin geht in der Wohnungspolitik neue Wege: Seit Sonntag gilt in der Hauptstadt ein Mietendeckel. (Boerse, 23.02.2020 - 14:16) weiterlesen...

Deutsche Bank: Berliner Wohnungen bleiben für Investoren attraktiv. "Für langfristig orientierte Investoren ist Berlin aufgrund des wirtschaftlichen Superzyklus unserer Ansicht nach weiterhin ein attraktiver Markt", heißt es einem aktuellen Papier aus der Forschungsabteilung der Großbank. Sie geht in einem Szenario davon aus, dass die Zahl der Einwohner und der Erwerbstätigen in Berlin in den nächsten Jahren wieder kräftig steigt und nicht ausreichend neue Wohnungen gebaut werden. BERLIN - Trotz des Mietendeckels bleiben Wohnungen und Häuser in Berlin aus Sicht der Deutschen Bank ein interessantes Anlageobjekt. (Boerse, 20.02.2020 - 18:20) weiterlesen...

CDU: Quorum für Klage gegen Mietendeckel bereits erreicht. In der Unionsfraktion hätten mehr als 190 der 246 Abgeordneten das Vorhaben unterzeichnet, teilte der Berliner CDU-Abgeordnete Jan-Marco Luczak am Dienstag mit. Damit sei das notwendige Quorum von 178 Unterstützern - ein Viertel aller Abgeordneten im Bundestag - bereits erreicht. BERLIN - Für die von Union und FDP im Bundestag geplante Verfassungsklage gegen den Berliner Mietendeckel zeichnet sich nach Angaben der CDU breite Unterstützung ab. (Boerse, 18.02.2020 - 10:53) weiterlesen...