Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Produktion

BERLIN - Die Kartoffelanbauer rechnen in diesem Jahr mit einer schrumpfenden Anbaufläche in Deutschland.

09.07.2021 - 11:42:26

Kartoffelanbauflächen gehen in Deutschland zurück. Wie die Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft am Freitag in Berlin mitteilte, geht aus der ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes hervor, dass in diesem Jahr absehbar auf 269 500 Hektar Kartoffeln angebaut werden, das wäre ein Rückgang bei der Anbaufläche um 1,5 Prozent zum Vorjahr.

Die Kartoffelanbauer mussten bislang in diesem Jahr mit wechselhaftem Wetter klarkommen. Der viele Regen habe insbesondere den Erzeugern im Süden und Südwesten Deutschlands die Arbeit erschwert. Das feuchte Wetter erschwere bundesweit die Abreife der Bestände. In weiten Teilen Deutschlands habe es ausreichend Niederschläge gegeben, in manchen Teilen sogar zu viel, etwa in Südbayern, so der Verband. Dort sei so viel Wasser in den Böden, dass die Flächen kaum mit Maschinen befahrbar seien. Das feuchte Wetter sorge auch für eine steigende Krankheitsgefahr bei den Pflanzen durch Kraut- und Knollenfäule.

Im Osten Deutschlands kämpft die Landwirtschaft hingegen mit den Folgen der vergangenen drei Dürrejahre. Der Regen sei bislang nicht ausreichend gewesen und es fehle an Wasservorräten in den Unterböden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brexit: EU-Kommission erlaubt Millionen-Hilfe für deutsche Fischer. BRÜSSEL - Deutschland darf vom Brexit betroffene Fischereiunternehmen mit fünf Millionen Euro unterstützen. Von der Maßnahme sollen Unternehmen profitieren, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. März 2021 mindestens 30 Prozent ihres Einkommens aufgrund des Handelsabkommens zwischen der EU und Großbritannien eingebüßt haben, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Die Einbußen sollen anhand des durchschnittlichen Einkommens im gleichen Zeitraum der Jahre 2018 bis 2020 berechnet werden. Brexit: EU-Kommission erlaubt Millionen-Hilfe für deutsche Fischer (Boerse, 29.07.2021 - 15:19) weiterlesen...

Bundesgerichtshof erklärt Lindts 'Goldhasen' zur geschützten Art. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe stellte am Donnerstag höchstrichterlich fest, dass sich der charakteristische Goldton der Folie als sogenannte Benutzungsmarke durchgesetzt hat. (Az. KARLSRUHE - Der "Goldhase" von Lindt ist der mit Abstand meistverkaufte Schoko-Osterhase in Deutschland - und seine Farbe ist so bekannt, dass sie Markenschutz genießt. (Boerse, 29.07.2021 - 14:42) weiterlesen...

Schlechte Prognose für die diesjährige Streuobsternte in Deutschland. "In diesem Jahr haben den Streuobstbeständen die niedrigen Temperaturen und viel Nässe während der Blütezeit zugesetzt", sagte Klaus Heitlinger vom Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie am Donnerstag. Durch anhaltende Hitzeperioden im Sommer, späte Frostperioden während der Blütezeit und den allgemeinen Mangel an Niederschlägen würden Obstbäume seit Jahren unter Stress stehen. Das mache sie anfälliger für Krankheiten und den Befall von Pilzen. Viele Streuobstbestände seien zudem überaltert und würden nicht mehr richtig gepflegt werden. BONN - Die Fruchtsaft-Industrie rechnet für das laufende Jahr mit einer schwachen Streuobsternte. (Boerse, 29.07.2021 - 12:04) weiterlesen...

Danone kehrt zu Wachstum zurück - Höhere kosten belasten. So nahmen die Umsätze um 3,6 Prozent auf knapp 6,2 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. Dabei belasteten insbesondere negative Währungseffekte. Auf vergleichbarer Basis erzielte Danone ein Plus von 6,6 Prozent. Für das erste Halbjahr verbuchte das Unternehmen einen um knapp 3 Prozent geringeren Umsatz von rund 11,8 Milliarden Euro. Höhere Kosten wie etwa für Rohstoffe oder Logistik belasteten das bereinigte operative Ergebnis, die entsprechende Marge sank. Unter dem Strich verdiente Danone jedoch mit knapp 1,1 Milliarden Euro gut 5 Prozent mehr. PARIS - Der Nahrungsmittelhersteller Danone ist im zweiten Quartal auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. (Boerse, 29.07.2021 - 11:54) weiterlesen...

BGH-Urteil: Farbton des Lindt-'Goldhasen' genießt Markenschutz. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Donnerstag entschieden. Der Schweizer Hersteller habe nachgewiesen, dass weit mehr als die erforderlichen 50 Prozent der potenziellen Käufer das Gold mit Lindt verbänden. Damit habe sich die Farbe als sogenannte Benutzungsmarke durchgesetzt. Dass Lindt das Gold nicht als Hausfarbe für alle seine Produkte verwendet, spielt nach diesem Urteil keine Rolle - auch nicht, dass der Hase noch an anderen charakteristischen Merkmalen wie dem roten Halsband mit Glöckchen zu erkennen ist. (Az. KARLSRUHE - Der goldene Farbton des bekannten Schokoladen-Osterhasen von Lindt genießt Markenschutz. (Boerse, 29.07.2021 - 09:40) weiterlesen...

EU-Richter müssen über Auszeichnung von Flaschenpfand entscheiden. Der Bundesgerichtshof will von den Kollegen in Luxemburg wissen, ob nach EU-Recht ein ausgewiesener Verkaufspreis etwa für Getränkeflaschen oder Joghurt in Gläsern das Pfand enthalten muss. Sollte der EuGH die Frage bejahen, sei zu klären, ob Mitgliedstaaten der EU davon abweichende Regelungen beibehalten dürfen, sagte der Vorsitzende Richter des ersten Zivilsenats am BGH in Karlsruhe am Donnerstag. Hintergrund sind unterschiedliche Regeln nach deutschem und EU-Recht. (Az. KARLSRUHE - Ob Lebensmittelmärkte in Werbeprospekten den Preis für Flaschen oder Gläser inklusive Pfand angeben müssen, wird eine Frage für den Europäischen Gerichtshof (EuGH). (Boerse, 29.07.2021 - 09:21) weiterlesen...