Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

BERLIN - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zeigt sich zu Beginn der Tarifrunde bei der Deutschen Bahn streikbereit.

16.04.2021 - 10:35:27

GDL: Bahn legt es auf Streiks an. Die Kollegen seien vorbereitet, für ihre Rechte zu kämpfen, sagte Gewerkschaftschef Claus Weselsky vor dem Verhandlungsauftakt am Freitag in Berlin. Die Bahn lege es auf einen Arbeitskampf an, sie wolle keine Kompromisse. "Dieser Arbeitgeber will, dass diese GDL streikt", sagte Weselsky. Darüber werde aber erst entschieden, wenn die Verhandlungen kein Ergebnis bringen sollten.

Bahn-Personalvorstand Martin Seiler wies den Vorwurf zurück. "Wir werden Vorschläge machen, wie wir zeitnah zu Lösungen kommen." Die GDL habe ein schwieriges Forderungspaket vorgelegt. Es gehe nun um ein ausgewogenes, solidarisches Corona-Tarifpaket. Die Deutsche Bahn sei durch die Pandemie schwer getroffen.

Die GDL will für die Beschäftigten unter anderem 4,8 Prozent mehr Geld rückwirkend zum 1. März sowie eine Corona-Prämie von 1300 Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Baerbock will Aus für Kurzstreckenflüge - Industrieverbände wütend. Im Interview mit der "Bild am Sonntag" machte sie deutlich, dass sie perspektivisch für die Abschaffung von Kurzstreckenflügen ist. Auch Billigpreise wie 29 Euro für Mallorca-Flüge dürfe es nicht mehr geben, wenn man es mit der Klimapolitik ernst meine, sagte Baerbock der Zeitung: "Jeder kann Urlaub machen, wo er will. BERLIN - Nach SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat auch Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock angekündigt, Flugreisen im Fall einer Regierungsübernahme unattraktiver machen zu wollen. (Boerse, 16.05.2021 - 14:38) weiterlesen...

Zyklon zieht an Westküste Indiens entlang - Tote und schwere Schäden. Mindestens sechs Menschen seien in den Bundesstaaten Karnataka und Kerala gestorben, berichtete am Sonntag die Zeitung "Indian Express". NEU DELHI - Ein Zyklon ist an der Westküste Indiens entlanggezogen und hat Medienberichten zufolge Menschenleben gefordert und für Verwüstung gesorgt. (Wirtschaft, 16.05.2021 - 14:34) weiterlesen...

Bahn will bei Tarifrunde am Montag Angebot vorlegen. "Wir legen ein Angebot vor, das hilft, die Corona-Schäden zu bewältigen und die Interessen der Beschäftigten zu wahren", teilte Personalvorstand Martin Seiler am Sonntag mit. Details wurden nicht genannt. "Im Gegenzug erwarten wir, dass die GDL-Spitze von ihren realitätsfernen Forderungen abrückt." Bei der GDL war bis zum Nachmittag zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. BERLIN - Die Deutsche Bahn hat für die nächste Tarifrunde mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) an diesem Montag ein Angebot angekündigt. (Boerse, 16.05.2021 - 14:23) weiterlesen...

Bahn will bei Tarifrunde am Montag Angebot vorlegen. "Wir legen ein Angebot vor, das hilft, die Corona-Schäden zu bewältigen und die Interessen der Beschäftigten zu wahren", teilte Personalvorstand Martin Seiler am Sonntag mit. Details wurden zunächst nicht bekannt. BERLIN - Die Deutsche Bahn hat für die nächste Tarifrunde mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) an diesem Montag ein Angebot angekündigt. (Boerse, 16.05.2021 - 14:21) weiterlesen...

Spätestens 2022 wohl Auffrischimpfung nötig - Impfbereitschaft steigt. "Das Virus wird uns nicht wieder verlassen. Die aktuellen Corona-Impfungen werden deswegen nicht die letzten sein", sagte der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Grundsätzlich müssen wir uns darauf einstellen, dass möglicherweise im nächsten Jahr alle ihren Impfschutz auffrischen müssen." Die generelle Impfbereitschaft in Deutschland hat laut einer aktuellen Umfrage deutlich zugenommen. BERLIN - Spätestens im kommenden Jahr müssen sich die Bürger in Deutschland wohl erneut gegen das Coronavirus impfen lassen. (Boerse, 16.05.2021 - 14:18) weiterlesen...

Von Sachsen in die Ägäis - Flugverbindungen nach Griechenland. DRESDEN/LEIPZIG - Die Flughäfen Leipzig-Halle und Dresden sind seit Sonntag wieder mit Zielen in Griechenland verbunden. Wie die Mitteldeutsche Flughafen AG mitteilte, fliegt die Freebird Airlines Europe unter anderem im Auftrag des Reisekonzerns Tui die griechischen Inseln Kreta, Kos und Rhodos an. Sundair verbindet Dresden mit Rhodos und Heraklion (Kreta). Kos und Korfu ergänzen ab dem 3. beziehungsweise 29. Juni den Flugplan. Von Sachsen in die Ägäis - Flugverbindungen nach Griechenland (Boerse, 16.05.2021 - 14:12) weiterlesen...