Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Transport, Verkehr

BERLIN - Die generelle Zulassung von Elektro-Tretrollern in Deutschland tritt an diesem Samstag in Kraft.

14.06.2019 - 11:12:25

Zulassung von E-Tretrollern ab Samstag in Kraft. Das legt die Verordnung mit den künftigen Regeln fest, die am Freitag im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde. Losrollen können die "Elektrokleinstfahrzeuge" dann wohl frühestens im Juli. Nach der generellen Zulassung müssen die Hersteller für ihre Modelle noch Allgemeine Betriebserlaubnisse beantragen, Käufer und Vermieter brauchen Haftpflichtversicherungen.

Die E-Tretroller müssen der Verordnung zufolge bestimmte technische Anforderungen erfüllen und etwa auch Licht und eine "helltönende Glocke" haben. Fahren sollen sie auf Radwegen - wo es keine gibt, auch auf der Fahrbahn, Gehwege sind tabu. Fahrer müssen mindestens 14 Jahre alt sein. Die neuen Gefährte sollen besonders für kurze Strecken etwa von der Bushaltestelle ins Büro oder nach Hause ein neues Angebot sein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 2: Analysten kippen Lufthansa-Kaufempfehlung nach Gewinnwarnung (Boerse, 18.06.2019 - 18:21) weiterlesen...

AIRSHOW/ROUNDUP: British-Airways-Mutter plant Großauftrag für Boeings Krisenjet. "Wir haben jegliches Vertrauen in Boeing und erwarten, dass das Flugzeug in den kommenden Monaten zurück in den Liniendienst geht, wenn die Aufsichtsbehörden zugestimmt haben", sagte IAG-Chef Willie Walsh am Dienstag anlässlich der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris. LE BOURGET - Überraschung beim krisengeschüttelten Flugzeugbauer Boeing : Der British-Airways-Mutterkonzern IAG will auf einen Schlag 200 Mittelstreckenjets der 737-Max-Reihe bestellen - noch während für den Typ ein weltweites Flugverbot gilt. (Boerse, 18.06.2019 - 17:20) weiterlesen...

AIRSHOW: British-Airways-Mutter IAG will 200 von Boeings Krisenjets ordern. "Wir haben jegliches Vertrauen in Boeing und erwarten, dass das Flugzeug in den kommenden Monaten zurück in den Liniendienst geht, wenn die Aufsichtsbehörden zugestimmt haben", sagte IAG-Chef Willie Walsh am Dienstag anlässlich der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris. LE BOURGET - Riesenauftrag für den krisengeschüttelten Flugzeugbauer Boeing: Der British-Airways-Mutterkonzern IAG will auf einen Schlag 200 Mittelstreckenjets der 737-Max-Reihe bestellen - noch während für den Typ ein weltweites Flugverbot gilt. (Boerse, 18.06.2019 - 16:45) weiterlesen...

IG Metall will Milliardenhilfen für Autozulieferer. Es gehe um einen Transformationsfonds in zweistelliger Milliardenhöhe, sagte Frank Iwer, der Leiter der strategischen und politischen Planung der Gewerkschaft, der "Wirtschaftswoche". BERLIN - Die IG Metall will sich beim Spitzentreffen der Autobranche an diesem Montag in Berlin für eine milliardenschwere Unterstützung der Zulieferindustrie einsetzen. (Boerse, 18.06.2019 - 16:12) weiterlesen...

Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA beteiligt Aktionäre an starkem Geschäftsergebnis 2018. Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA beteiligt Aktionäre an starkem Geschäftsergebnis 2018 Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA beteiligt Aktionäre an starkem Geschäftsergebnis 2018 (Boerse, 18.06.2019 - 15:01) weiterlesen...

Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren. Das Digitalgeld mit dem Namen Libra basiert ähnlich wie der Bitcoin auf der sogenannten Blockchain-Technologie, soll aber ohne Kursschwankungen auskommen. Facebook werde keinen Zugang zu den Transaktionsdaten haben, versicherte der für das Projekt zuständige Facebook-Manager David Marcus. MENLO PARK - Mark Zuckerberg will die Finanzwelt umkrempeln: Facebook hat eine neue globale Währung erfunden. (Wirtschaft, 18.06.2019 - 14:55) weiterlesen...