LUFTHANSA AG, DE0008232125

BERLIN - Die Fluggesellschaften Air Berlin und Lufthansa wünschen sich bei Unwettern flexiblere Entscheidungen der Behörden zum Nachtflugverbot: Starts oder Landungen müssten dann auch noch zu den Zeiten möglich sein, in denen sie im Normalfall untersagt sind.

23.06.2017 - 17:30:24

Lufthansa und Air Berlin fordern Ausnahmegenehmigung von Behörden nach Unwetter

Wegen des Gewitters am späten Donnerstagabend konnten 13 Flüge in Berlin-Tegel nicht mehr starten, teilte Air Berlin am Freitag mit. Trotz dieser Ausnahmesituation habe die Berliner Luftfahrtbehörde keine Ausnahmegenehmigung erteilt. "Bei allem Verständnis für die berechtigten Interessen der Flughafenanwohner nach Nachtruhe: In einer solchen absoluten Ausnahmesituation muss eine Behörde mit Augenmaß agieren. Eine solch bürokratische Vorgehensweise schadet dem Ansehen Berlins."

Ein Lufthansa-Sprecher sagte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag, es wäre wünschenswert, wenn in solchen Ausnahmesituationen die Behörden flexibler reagieren würden. Eine Maschine aus Frankfurt/Main etwa habe am Donnerstag nicht mehr in Tegel landen dürfen, weil sie erst kurz nach 23 Uhr ankam - und sei deshalb nach Schönefeld umgeleitet worden. Das sei für die Passagiere ärgerlich.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Platinsponsor beim FC Bayern: Qatar Airways löst Lufthansa ab. MÜNCHEN - Der FC Bayern München hat seine Kooperation mit Katar ausgeweitet. Wie der Club am Dienstag bekanntgab, wird die Fluggesellschaft Qatar Airways Platinsponsor des deutschen Rekordmeisters. Die Vereinbarung gilt vom 1. Juli Juli 2018 an und ist zunächst bis 2023 geplant. Die seit Januar 2016 bestehende Sponsorenvereinbarung mit dem Hamad International Airport geht damit vollständig an Qatar Airways über. Seit einigen Jahren bereiten sich die Münchner im Wintertrainingslager im umstrittenen WM-Gastgeberland 2022 Katar auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga vor. Platinsponsor beim FC Bayern: Qatar Airways löst Lufthansa ab (Boerse, 20.02.2018 - 18:37) weiterlesen...

Flughafen Düsseldorf: Air-Berlin-Lücke bis Ende 2018 geschlossen. Das sagte der Sprecher des Airport-Geschäftsführung, Thomas Schnalke, am Freitag bei er Vorstellung der Planungen der Lufthansa -Tochter Eurowings für Düsseldorf. DÜSSELDORF - Der Flughafen Düsseldorf rechnet damit, dass die als Folge der Air-Berlin-Insolvenz entstandenen Lücken im Flugplan bis zum Jahresende wieder geschlossen sind. (Boerse, 16.02.2018 - 16:41) weiterlesen...

WDH: SunExpress will häufiger in die Türkei fliegen (Im 2. (Boerse, 16.02.2018 - 13:30) weiterlesen...

SunExpress will häufiger in die Türkei fliegen. Die Kapazität in den Hauptmarkt werde um 20 Prozent ausgebaut, kündigte Airline-Chef Jens Bischof am Freitag in Frankfurt an. Die Erholung der deutsch-türkischen Beziehungen sei dabei ein gutes Signal. "Die Gäste blicken wieder mit mehr Zuversicht auf ihre Urlaubsentscheidung." Terroranschläge und der gescheiterte Putschversuch in der Türkei hatte die Tourismusbranche des Landes in den vergangenen Jahren schwer getroffen. Zuletzt ging es wieder bergauf. FRANKFURT - Der deutsch-türkische Ferienflieger SunExpress setzt im kommenden Sommer noch stärker auf Flüge in die Türkei. (Boerse, 16.02.2018 - 13:10) weiterlesen...