Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

BERLIN - Die deutschen Autobauer sehen sich angesichts schwachen Wachstums auf wichtigen Märkten in einer schwierigen Lage.

04.12.2019 - 13:07:23

Deutschland: Autobauer sehen sich auf steinigem Weg. Weltweit würden in diesem Jahr von allen Pkw-Herstellern wohl 80,1 Millionen Autos verkauft und damit fünf Prozent weniger als 2018, sagte Bernhard Mattes, der scheidende Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), am Mittwoch in Berlin.

Nächstes Jahr drohe ein weiteres Minus auf dann noch 78,9 Millionen. "Der Weg wird also steil, steinig, beschwerlich." Schon jetzt seien die Werke weniger ausgelastet, es würden weniger befristete Arbeitsverträge verlängert und Kurzarbeit eingesetzt. Die Zahl der Mitarbeiter in den Stammbelegschaften werde in diesem Jahr leicht sinken, im nächsten stärker.

Die weltweite Pkw-Produktion der deutschen Konzernmarken werde sich 2019 und 2020 "um die 16-Millionen-Marke bewegen" (2018: 16,3 Mio.).

Die Deutschen kaufen unterdessen so viele Autos wie seit zehn Jahren nicht. Für 2019 werden rund 3,57 Millionen Neuzulassungen erwartet. "Am deutschen Wesen werden wir nicht allein genesen", sagte Mattes. Chinesen und US-Amerikaner kauften weniger Autos, auch in der EU werde der Absatz sinken.

Pläne der EU-Kommission für mehr Klimaschutz lehnt die Industrie deshalb ab. Die Unternehmen bräuchten Planungssicherheit. "Was sie nicht brauchen, ist ein erneutes Draufsatteln, Stichwort "European Geeen Deal"."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Politik sucht Schulterschluss mit Wirtschaft. "Unser Ziel ist, dass bald niemand in Deutschland noch sagt: "Ich kaufe mir kein E-Auto, weil ich nicht weiß, wie und wo ich es laden soll"", sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Freitag nach einem Spitzentreffen von Politik und Energiewirtschaft. BERLIN - Die Bundesregierung sucht für einen schnelleren Aufbau eines flächendeckenden und kundenfreundlichen Ladenetzes für Elektroautos den Schulterschluss mit der Energiewirtschaft. (Boerse, 13.12.2019 - 17:14) weiterlesen...

VW ändert Boni auch für mittleres Management - Garantie bis 2022 (Boerse, 13.12.2019 - 16:14) weiterlesen...

Ladenetz für E-Autos - Scheuer will Ausbau beschleunigen. "Wir müssen einen Weg finden, wie wir schneller zu diesen Ladesäulen kommen", sagte Scheuer am Freitag in Berlin. Dazu brauche es etwa kürzere Genehmigungszeiten. Die Förderprogramme habe die Bundesregierung auf den Weg gebracht, nun müsse die Umsetzung gelingen. BERLIN - Vor einem Treffen mit Vertretern von Energieverbänden hat Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Notwendigkeit für einen zügigen Ausbau des Ladenetzes für E-Autos betont. (Boerse, 13.12.2019 - 15:40) weiterlesen...

VW ändert Boni auch für mittleres Management - Garantie bis 2022. Dies geht aus einem Brief zu einem "neuen Vergütungssystem" von Personalvorstand Gunnar Kilian und Konzernchef Herbert Diess an die betreffenden Mitarbeiter hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die zugesicherte Mindesthöhe schmilzt aber schrittweise ab. WOLFSBURG - Nach dem Umbau des Bonussystems für die Vorstände ändert VW auch für das mittlere bis obere Management die Berechnung der Bezüge - mit einer Garantie für Boni über die kommenden drei Jahre. (Boerse, 13.12.2019 - 15:24) weiterlesen...

AUSBLICK 2020/Der große Bruch: Autoindustrie hadert mit dem Wandel HANNOVER/BERLIN - Schöne neue Autowelt: Surrende E-Mobile schaffen mit Ökostrom Hunderte Kilometer, CO2-neutrale Sammeltaxis drängen den Individualverkehr in der City zurück, vernetzte Wagen warnen sich via 5G gegenseitig vor Stauenden und Unfallgefahren. (Boerse, 13.12.2019 - 14:31) weiterlesen...

VW ändert Boni auch für mittleres Management - Garantie bis 2022. Dies geht aus einem Brief zu einem "neuen Vergütungssystem" von Personalvorstand Gunnar Kilian und Konzernchef Herbert Diess an die betreffenden Mitarbeiter hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Jedoch schmilzt die zugesicherte Mindesthöhe schrittweise ab: Nach dem vollständigen Beibehalten des aktuellen Gehaltsniveaus 2020 sind in den Jahren darauf noch 90 und 80 Prozent der Gesamtsumme vorgesehen. Zuvor hatte auch der "Spiegel" über die Pläne berichtet. WOLFSBURG - Nach dem Umbau des Bonussystems für die Vorstände ändert VW auch für das mittlere bis obere Management die Berechnung der Bezüge - mit einer Garantie für Boni über die kommenden drei Jahre. (Boerse, 13.12.2019 - 14:08) weiterlesen...