STRABAG AG, DE0007283004

BERLIN - Die deutsche Bauindustrie zeigt sich nach einem guten Jahresstart noch zuversichtlicher für 2018.

16.05.2018 - 11:01:25

Deutsche Bauindustrie hebt Umsatzprognose an. Der Bauaufschwung in Deutschland setze sich fort, und die Vorzeichen für ein gutes Baujahr seien unverändert günstig, teilte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie am Mittwoch in Berlin mit. Nicht einmal die durchwachsene Witterung zu Jahresbeginn habe die Bauwirtschaft stoppen können. Für das laufende Jahr erwartet der Verband nun ein Umsatzplus von sechs statt wie bisher um vier Prozent.

Aufgrund der kräftiger gestiegenen Preise dürfte dies allerdings einem realen Wachstum von etwa zwei Prozent entsprechen, hieß es weiter. Auch 2019 will die deutsche Bauindustrie nominal im gleichen Tempo wachsen.

In den ersten beiden Monaten 2018 legte der Umsatz der Branche vor allem dank einer großen Nachfrage nach Häusern und Wohnungen um 15,7 Prozent zu. Der Wohnungsbau profitiert dabei vor allem von den günstigen Krediten infolge niedrigerer Zinsen, auch wenn die Hypothekenzinsen zuletzt wieder etwas anzogen haben. Der Auftragseingang verbesserte sich in diesen Zeitraum um mehr als 14 Prozent.

@ dpa.de