Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SIEMENS AG, DE0007236101

BERLIN - Die Deutsche Bahn hat in der Krise einen Milliardenverlust verzeichnet.

30.07.2020 - 05:47:25

Deutsche Bahn legt Halbjahresergebnis vor. Die Bilanz für das erste Halbjahr legt der bundeseigene Konzern am Donnerstag (11.00 Uhr) vor. Schwierigkeiten mit dem Auslandsgeschäft und ein Einbruch der Fahrgastzahlen hatten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres dazu geführt, dass das Unternehmen einen Verlust von 3,7 Milliarden Euro eingefahren hat. Während der Corona-Einschränkungen hatte der Konzern einen Großteil der Züge weiter fahren lassen, um die Grundversorgung aufrechtzuerhalten.

für rund eine Milliarde Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Siemens übertrifft Erwartungen - Abspaltung von Energy belastet. So spürte der Konzern zwar weiter die Nachfrageschwäche in Schlüsselindustrien wie der Autoindustrie und dem Maschinenbau. Jedoch schnitt Siemens deutlich besser ab als von Analysten erwartet. Unter dem Strich belastete die Ausgliederung des Energiegeschäfts und führte zu einem deutlichen Gewinnrückgang. Für das Ende September auslaufende Geschäftsjahr bleibt das Management weiter vorsichtig. MÜNCHEN - Der Technologiekonzern Siemens ist im dritten Quartal robust durch die Corona-Krise gekommen. (Boerse, 07.08.2020 - 11:01) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Siemens legen nochmals zu - Commerzbank mit hohem Kursziel. Angetrieben von optimistischen Analystenkommentaren wurden sie mit einem Anstieg um 1,5 Prozent auf 115,58 Euro hinter der Deutschen Telekom zum zweitgrößten Dax -Gewinner. Allerdings blieben sie damit in ihrer Spanne vom Vortag, als die erste Euphorie wegen der vorgelegten Quartalszahlen zusehends verflacht war. FRANKFURT - Die Aktien von Siemens haben am Freitag an ihre Kursgewinne vom Vortag angeknüpft. (Boerse, 07.08.2020 - 10:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ziel für Siemens auf 122 Euro - 'Equal Weight'. Mit der baldigen Abspaltung von Siemens Energy und Flender sowie der Anteilsreduzierung an Siemens Healthineers nehme die "neue" Siemens langsam Formen an, schrieb Analyst Shane McKenna in einer am Freitag vorliegenden Studie. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Siemens von 109 auf 122 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. (Boerse, 07.08.2020 - 09:33) weiterlesen...

Siemens übertrifft Erwartungen. Das lag vor allem an einem höheren Ergebnisbeitrag aus der Sparte "Digital Industries", wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Das bereinigte operative Ergebnis der Industriegeschäfte (Ebita) stieg daher um 8 Prozent auf knapp 1,8 Milliarden Euro. Einsparungen wirkten ebenfalls positiv. Analysten hatten hier mit einem Rückgang gerechnet. MÜNCHEN - Der Technologiekonzern Siemens hat im dritten Geschäftsquartal deutlich besser abgeschnitten als erwartet. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Siemens komplettiert Vorstandsteam - Stabübergabe von Kaeser im Februar. MÜNCHEN - Der Zeitpunkt des Führungswechsels bei Siemens ist nun zementiert. Der langjährige Vorstandschef Joe Kaeser wird den Stab mit Ablauf der Hauptversammlung im Februar an Roland Busch übergeben, wie der Aufsichtsrat des Technologiekonzerns am Mittwoch entschied. Allerdings wird Busch, wie bereits bekannt, am 1. Oktober 2020 bereits die Verantwortung für die Geschäftsaktivitäten und damit das Geschäftsjahr 2021 übernehmen, wie Siemens mitteilte. Joe Kaeser werde den Übergang "aktiv" begleiten. Siemens komplettiert Vorstandsteam - Stabübergabe von Kaeser im Februar (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Kreise: Siemens treibt Flender-Abspaltung voran. Eine Abspaltung könnte Flender mit mehr als 1,5 Milliarden Euro bewerten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Siemens habe mit der Bank of America und Citigroup die Investmentbanken ausgewählt, die den Spin-off begleiten. In einer solchen Abspaltung bekommen die Aktionäre des Mutterkonzerns Papiere der Tochter ins Depot gelegt. LONDON - Siemens treibt den Ausstieg bei seiner Antriebstochter Flender voran. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...