Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAIMLER AG, DE0007100000

BERLIN - Die Deutsche Bahn hat ein neues Mitglied für den Vorstand gefunden: Die Wirtschaftsingenieurin Daniela Gerd tom Markotten soll im Konzern künftig für das Thema Digitalisierung verantwortlich sein, wie die Nachrichtenagentur dpa aus Aufsichtsratskreisen erfuhr.

09.06.2021 - 13:59:31

Kreise: Bahn entscheidet sich für neue Digital-Vorständin. Zuvor hatte das "Handelsblatt" berichtet. Der Aufsichtsrat soll auf seiner Sitzung am kommenden Dienstag zustimmen. Die Deutsche Bahn äußerte sich zunächst nicht zu der Personalie.

Gerd tom Markotten war jahrelang beim Autobauer Daimler tätig und leitete dort unter anderem die Order-Abteilung bei Mercedes Benz Trucks. Später war sie Chefin der Mobilitätsplattform Moovel, die inzwischen unter dem Namen Reach Now von der Deutschen Bahn übernommen wurde. Die 46-Jährige folgt im Konzernvorstand auf Sabina Jeschke, die im Februar angekündigt hatte, das Unternehmen nach lediglich drei Jahren zu verlassen. Derzeit leitet die Gütervorständin Sigrid Nikutta das Digital-Ressort mit.

In der engeren Auswahl für die Nachfolge war neben Gerd tom Markotten laut Aufsichtsratskreisen die Bosch-Managerin Donya Amer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Daimler schickt erneut Tausende Mitarbeiter in die Kurzarbeit. Betroffen sind Beschäftigte der Mercedes-Werke in Sindelfingen, Rastatt und Bremen, wie der Konzern am Dienstag in Stuttgart auf Anfrage bestätigte. STUTTGART - Angesichts der Halbleiter-Krise in der Fahrzeugbranche hat der Autobauer Daimler erneut an drei deutschen Standorten die Produktion zumindest teils unterbrochen und Tausende Mitarbeiter in die Kurzarbeit geschickt. (Boerse, 27.07.2021 - 13:34) weiterlesen...

Dieselskandal: Strafbefehle gegen Daimler-Mitarbeiter beantragt. Es gehe um den Verdacht des Betrugs, teilte eine Behördensprecherin am Freitag mit. Über die Art und Höhe der beantragten Strafe machte sie auf Nachfrage keine Angaben. Es kann eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr auf Bewährung verhängt werden. Zunächst hatte die "Wirtschaftswoche" darüber berichtet. STUTTGART - Wegen mutmaßlicher Verstrickung in den Dieselskandal hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen drei Daimler-Mitarbeiter Strafbefehle beim Amtsgericht Böblingen beantragt. (Boerse, 23.07.2021 - 11:18) weiterlesen...

Daimler richtet Mercedes ganz auf Elektro aus - Zellfabriken geplant. Man wolle unter dem Leitbegriff "Electric only" künftig das ganze Geschäft der Pkw-Stammmarke Mercedes-Benz auf elektrisches Fahren ausrichten, teilte der Konzern am Donnerstag in Stuttgart mit. Schon im Jahr 2025 wollen die Schwaben rund 50 Prozent ihrer Neuverkäufe mit vollelektrischen oder Plug-in-Autos erzielen - das sind doppelt so viel wie bisher geplant. Man bereite sich zudem vor, bis zum Ende des Jahrzehnts "vollelektrisch zu werden", wo immer die Marktbedingungen dies zuließen. Die operative Marge soll dem aber nicht geopfert werden. STUTTGART - Der Autobauer Daimler hat seine Ziele auf dem Weg ins Zeitalter der Elektromobilität nachgeschärft und will sich im Pkw-Bereich bald komplett von der Verbrennertechnologie verabschieden. (Boerse, 22.07.2021 - 14:52) weiterlesen...