Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medizintechnik, Deutschland

BERLIN - Die Bereitschaft, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, ist laut einer Umfrage in Deutschland gestiegen.

04.05.2021 - 12:32:29

Umfrage: Bereitschaft zu Corona-Tests gestiegen. In einer repräsentativen Befragung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) von Ende April gaben 59 Prozent der Befragten an, in den vergangenen zwei Wochen Corona-Testangebote genutzt zu haben. Das sind laut BfR zehn Prozentpunkte mehr als Mitte April und knapp 20 Prozentpunkte mehr als Ende März.

Die nächtliche Ausgangssperre ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 hielten 60 Prozent der Befragten für unangemessen. "Interessant ist, dass sich die Einschätzung zwischen den Altersgruppen stark unterscheidet", sagte BfR-Präsident Andreas Hensel. "Während unter den Befragten ab 60 Jahren 57 Prozent die Maßnahme befürworten, tut dies bei den unter 40-Jährigen nur etwa ein Fünftel." Auch, dass bestimmte Geschäfte geschlossen sind, traf demnach bei rund 60 Prozent der Befragten nicht auf Zustimmung.

Das BfR befragt in regelmäßigen Abständen zufällig ausgewählte Menschen unter anderem zu ihrer Einschätzung des Ansteckungsrisikos und des Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus. Seit Juni 2020 wird die Befragung im Zwei-Wochen-Rhythmus mit jeweils rund 1000 Befragten durchgeführt. Das Institut ist eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Biontech will armen Ländern Impfstoff günstiger geben. "Wir werden weiterhin Länder mit niedrigem oder unterem mittleren Einkommen mit unserem Impfstoff zu einem nicht gewinnorientierten Preis versorgen", teilte das Unternehmen am Samstag in Mainz mit. MAINZ - Der Impfstoffhersteller Biontech hält eine Patentfreigabe für nicht zielführend, will armen Ländern aber beim Preis entgegenkommen. (Boerse, 08.05.2021 - 15:02) weiterlesen...

WHO erteilt erstem chinesischen Corona-Impfstoff Notfallzulassung. Die Entscheidung teilte die WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf mit. Damit können UN-Organisationen das Mittel kaufen und verteilen. China hat dem internationalen UN-Impfprogramm Covax, auf das sich viele ärmere Länder verlassen, im Februar bereits zehn Millionen Dosen versprochen. GENF - Als erste chinesische Firma erhält Sinopharm eine Notfallzulassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für ihren Corona-Impfstoff. (Boerse, 07.05.2021 - 17:54) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Shop Apotheke stark erholt - Augen auf E-Rezepten. Die Papiere der Online-Apotheke setzten sich mit einem Aufschlag von 5,9 Prozent an die Spitze im MDax , nachdem sie am Vortag wegen einer im ersten Quartal enttäuschenden Gewinnentwicklung auf den tiefsten Stand seit vier Monaten gefallen waren. Die Aktie hatten sich dabei um fast 100 Euro vom Februar-Rekord nahe 250 Euro entfernt. FRANKFURT - Die Aktien von Shop Apotheke haben sich am Freitag gemeinsam mit vielen anderen "Corona-Gewinneraktien" vom jüngsten Rücksetzer erholt. (Boerse, 07.05.2021 - 16:36) weiterlesen...

Neuer Corona-Infektionshöchststand in Indien. In den vergangenen 24 Stunden waren es 414 188, wie Zahlen des indischen Gesundheitsministeriums am Freitag zeigen. In dem gleichen Zeitraum starben 3915 Menschen mit oder an Corona. NEU DELHI - Zum zweiten Mal in Folge hat Indien einen weltweiten Höchststand an Corona-Neuinfektionen von mehr als 400 000 Fällen registriert. (Wirtschaft, 07.05.2021 - 15:26) weiterlesen...

Corona-Impfpatente freigeben? Bundesregierung ist skeptisch (durchgehend aktualisiert) (Wirtschaft, 07.05.2021 - 15:18) weiterlesen...

EU-Arzneibehörde untersucht neue Covid-19-Therapie. Studienergebnisse des Antikörper-Mittels Sotrovimab würden nach dem beschleunigten Rolling Review-Verfahren bewertet, teilte die EMA am Freitag in Amsterdam mit. Das Präparat wird von dem britischen Hersteller GlaxoSmithKline gemeinsam mit dem US-Unternehmen Vir Biotechnology produziert. AMSTERDAM - Die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) hat die Prüfung eines Medikaments zur Behandlung von Covid-19-Patienten in Gang gesetzt. (Boerse, 07.05.2021 - 14:50) weiterlesen...