Pharma, Biotechnologie

BERLIN - Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, hat vor einem personellen Aderlass als Folge einer einrichtungsbezogenen Impfpflicht gewarnt.

16.01.2022 - 15:02:26

Patientenschützer sieht einrichtungsbezogene Impfpflicht kritisch. "Mit dem Beschluss einer einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Mitarbeiter in Pflegeheimen und Krankenhäusern riskiert die Bundesregierung eine Verschärfung des Fachkräftemangels", sagte Brysch der "Passauer Neuen Presse" (Samstag).

"Damit gerät die professionelle Versorgung schwer kranker und pflegebedürftiger Menschen in Gefahr." Bei zehn Prozent weniger Beschäftigten könnten "200 000 Pflegebedürftige nicht mehr ihrer Würde entsprechend betreut werden", sagte er.

Die sogenannte einrichtungsbezogene Corona-Impfpflicht wurde Mitte Dezember beschlossen: Beschäftigte in Einrichtungen mit schutzbedürftigen Menschen wie Kliniken und Pflegeheime müssen bis zum 15. März 2022 nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Shop Apotheke stark - Zeitplan für E-Rezept wohl bald da. Beide Online-Apotheken stehen vor allem mit der bevorstehenden bundesweiten Einführung des E-Rezepts im Fokus, die sich immer wieder verzögert hat. FRANKFURT - Die Papiere der Shop Apotheke legten ebenfalls zu. (Boerse, 25.05.2022 - 13:14) weiterlesen...

CureVac veröffentlicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2022 und informiert über seine Geschäftsentwicklung. CureVac veröffentlicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2022 und informiert über seine Geschäftsentwicklung CureVac veröffentlicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2022 und informiert über seine Geschäftsentwicklung (Boerse, 25.05.2022 - 13:08) weiterlesen...

CureVac arbeitet mit myNEO zusammen zur Identifikation neuartiger Antigene für die Entwicklung mRNA-basierter Krebsimpfstoffe. CureVac arbeitet mit myNEO zusammen zur Identifikation neuartiger Antigene für die Entwicklung mRNA-basierter Krebsimpfstoffe CureVac arbeitet mit myNEO zusammen zur Identifikation neuartiger Antigene für die Entwicklung mRNA-basierter Krebsimpfstoffe (Boerse, 25.05.2022 - 13:04) weiterlesen...

Frankreich: Behörde rät zu fünfter Corona-Impfung für Risikogruppe. Eine entsprechende Impfkampagne solle vorbereitet werden, schrieb die Behörde am Mittwoch. Bei Risikopatienten solle auch das Umfeld eine Auffrischimpfung erhalten. Wer aus dieser Gruppe bisher alle Impfungen erhielt, könnte damit im Herbst bereits die fünfte Impfdosis gegen das Coronavirus bekommen. PARIS - Die oberste französische Gesundheitsbehörde hat eine weitere Auffrischimpfung gegen das Coronavirus für Risikopatienten und Menschen über 65 Jahren im Herbst empfohlen. (Boerse, 25.05.2022 - 12:41) weiterlesen...

Kein 3G-Nachweis mehr bei Einreise nach Deutschland. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch in Berlin beschlossen, die noch geltenden Corona-Einreiseregeln entsprechend zu lockern. BERLIN - Bei der Einreise nach Deutschland wird ab dem kommenden Mittwoch kein 3G-Nachweis mehr verlangt. (Wirtschaft, 25.05.2022 - 12:20) weiterlesen...

DAVOS: Bayer-Chef mahnt innovationsfreundlichere EU-Regeln an. Europa müsse "weg von einem vor allem Risiko-vermeidenden Ansatz und hin zu einem Ansatz, der sich an den Möglickeiten orientiert", sagte der Vorstandsvorsitzende des Pharma- und Agrarchemie-Konzerns am Mittwoch beim Weltwirtschaftsforum in Davos. In Nordamerika werde dies viel besser gemacht als in der EU. DAVOS - Bayer -Chef Werner Baumann hat innovationsfreundlichere EU-Regeln angemahnt, um Fortschritte in der Biotechnologie zuzulassen und nicht abzubremsen. (Boerse, 25.05.2022 - 10:58) weiterlesen...