Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

IAG Pence, ES0177542018

BERLIN - Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), hat in der Debatte um strengere Regeln für Reiserückkehrer davor gewarnt, Urlauber zu verunsichern.

28.06.2021 - 13:46:30

Tourismusbeauftragter: Urlauber nicht verunsichern. Bareiß sagte am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: "Es gelten bereits höchste Sicherheitsvorschriften für solche Gebiete, aus denen aufgrund der Delta-Variante eine Gefahr ausgeht. Dabei sollte es bleiben.

Angesichts der Ausbreitung der besonders ansteckenden Delta-Variante des Coronavirus in Europa hatten mehrere Ministerpräsidenten schärfere Bestimmungen gefordert.

Bareiß sagte, mit der bundesweiten Einreiseverordnung seien klare und nachvollziehbare Regelungen geschaffen worden. In vielen Regionen der Welt sei das Reisen derzeit sicher möglich, unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen vor Ort und der geltenden Einreisebestimmungen. "Um das nicht zu gefährden, gilt es in Bezug auf die Delta-Variante, besonders wachsam zu sein. Das kann auch strengere Kontrollen der geltenden Regelungen umfassen."

@ dpa.de