Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Zalando, DE000ZAL1111

BERLIN - Der Onlinehändler Zalando am Dienstagabend auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.

20.04.2021 - 19:01:00

Zalando stimmt Investoren auf stärkeres Quartal ein. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll bei 80 bis 100 Millionen Euro liegen, nachdem Zalando hier ein Jahr zuvor einen Verlust von fast 99 Millionen Euro verbucht hatte.

Die Zalando-Aktie reagierte nachbörslich mit einem Kurssprung auf die Nachrichten. Im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs legte sie auf der Plattform Tradegate zuletzt um rund drei Prozent zu.

Das Unternehmen profitierte nach eigenen Angaben von einem unerwartet starken Start in die Frühjahr- und Sommer-Saison sowie von einer unerwartet niedrigen Retourenquote. Von Zalando befragte Analysten hatten für das erste Quartal lediglich ein Umsatzwachstum von 45,5 Prozent und ein bereinigtes Ebit von 41 Millionen Euro auf dem Schirm, wie der Konzern weiter mitteilte. Zalando legt am 6. Mai endgültige Zahlen vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser hebt Zalando auf 'Buy' - Ziel 100 Euro. Der Online-Modehändler habe wieder einmal die Erwartungen übertroffen, lobte Analyst Christian Salis in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Aktie habe die starke operative Entwicklung im ersten Jahresviertel kaum widergespiegelt, da die bevorstehende Ausschüttung der Kinnevik-Aktien die Stimmung belastet habe. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Zalando nach Quartalszahlen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 97 auf 100 Euro angehoben. (Boerse, 07.05.2021 - 09:36) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP 2/Zalando: Kein Ende des Wachstums in Sicht (Im 6. (Boerse, 06.05.2021 - 15:32) weiterlesen...

Zalando: Online-Boom treibt Umsatz und Gewinn. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse um fast 47 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro, wie das Unternehmen bei der Vorlage endgültiger Zahlen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Netto verdiente Zalando 34,5 Millionen Euro. Neben der hohen Nachfrage spielten auch geringere Retouren dem Berliner Unternehmen in die Karten. Im Vorjahr war noch ein Verlust von 86,4 Millionen Euro angefallen. In dem schwachen Vorjahresquartal hatte die Corona-Krise erstmals zugeschlagen und kurzzeitig die Kauflust der Verbraucher getrübt. Zudem hatten Sonderabschreibungen auf den Warenbestand belastet. BERLIN - Der Online-Modehändler Zalando profitiert weiter vom durch die Corona-Pandemie verstärkten Trend zum Internetkauf. (Boerse, 06.05.2021 - 11:32) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Zalando auf 'Hold' - Ziel 97 Euro. Die Marge des Online-Anbieters habe im ersten Quartal von einer geringeren Rücksendequote profitiert, schrieb Analyst Jörg Frey in einer am Donnerstag vorliegenden Schnelleinschätzung. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Zalando nach endgültigen Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 97 Euro belassen. (Boerse, 06.05.2021 - 11:32) weiterlesen...

Zalando erhöht nach starkem Quartal Prognose. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management nun ein Umsatzwachstum von 26 bis 31 Prozent auf 10,1 bis 10,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte. Das Bruttowarenvolumen - das nicht nur die eigenen Umsätze Zalandos erfasst, sondern auch die Verkäufe über die Plattform, soll noch stärker zulegen - um 31 bis 36 Prozent auf 14,0 bis 14,6 Milliarden Euro. Zuvor hatte Zalando ein Erlöswachstum von 24 bis 29 Prozent und ein Plus des Bruttowarenvolumens von 27 bis 32 Prozent in Aussicht gestellt. BERLIN - Der Onlinemodehändler Zalando hat nach einem starken Jahresauftakt die Prognose für 2021 erhöht. (Boerse, 05.05.2021 - 22:27) weiterlesen...