Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Hellofresh, DE000A161408

BERLIN - Der Kochboxenversender Hellofresh hat 2019 dank eines Booms bei Online-Essensbestellungen seine eigenen Erwartungen übertroffen.

16.01.2020 - 10:20:24

Hellofresh übertrifft eigene Ziele - Aktie auf Rekordhoch. Der Umsatz werde vorläufigen Berechnungen zufolge bei 1,808 bis 1,811 Milliarden Euro liegen, teilte das Unternehmen am späten Mittwochabend in Berlin mit. Währungsbereinigt entspricht dies einem Plus von etwa 36 Prozent. Zuletzt hatte Hellofresh mit einem Zuwachs von 31 bis 33 Prozent gerechnet. Mit gut einer Milliarde Euro stammt der Großteil der Erlöse aus dem Geschäft in den USA.

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) dürfte den Angaben zufolge 45 bis 48 Millionen Euro erreichen. Damit würden zwischen 2,5 und 2,7 Prozent als operative Marge beim Unternehmen hängen bleiben. Zuletzt hatten die Hellofresh-Chefs Dominik Richter und Thomas Griesel hier 0,50 bis 1,75 Prozent angepeilt.

An der Börse kamen die Nachrichten hervorragend an. Kurz nach Handelsbeginn am Donnerstag legte die Hellofresh-Aktie um rund 14 Prozent auf 23,65 Euro zu und erreichte damit ein Rekordhoch. Zuletzt lag sie noch mit sechs Prozent im Plus und war knapp Spitzenreiter im SDax . Seit Jahresbeginn hat das Papier um fast ein Viertel zugelegt. Innerhalb von nur fünf Monaten hat sich der Kurs sogar mehr als verdoppelt.

Bei dem für 2019 genannten bereinigten Ebitda sind allerdings Rückstellungen von rund 10 Millionen Euro herausgerechnet, die das Unternehmen für Rechtsrisiken in der Bilanz berücksichtigt hat. Diese dürften das unbereinigte Ebitda und das Nettoergebnis 2019 belasten.

Hellofresh profitiert vom Boom des Geschäfts mit online bestellten Essenslieferungen. Das 2011 gegründete Start-up aus der Bundeshauptstadt bietet Pakete mit vorbereiteten Zutaten und Rezepten an, die im Abonnement erhältlich sind.

Wegen der vorzeitigen Veröffentlichung der Eckdaten will Hellofresh - anders als bislang geplant - am 21. Januar keine Handelszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorlegen. Der vollständige Geschäftsbericht soll indes wie vorgesehen am 3. März 2020 veröffentlicht werden. Die finalen Zahlen könnten von den jetzt genannten Spannen abweichen, hieß es.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ziel für Hellofresh auf 25 Euro - 'Overweight'. Wie Analystin Alvira Rao in einer am Freitag vorliegenden Studie schrieb, glaubt sie nach wie vor, dass Anleger die Aktie des Kochboxenversenders trotz der hohen Bewertung übergewichten sollten. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Hellofresh nach Zahlen von 19 auf 25 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 17.01.2020 - 13:39) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hellofresh nach starken Schwankungen wieder gesucht FRANKFURT - Auch zwei Tage nach der Veröffentlichung erster Eckdaten für 2019 von Hellofresh der kleineren Börsentitel. (Boerse, 17.01.2020 - 12:19) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Hellofresh nach Zahlen auf Rekordhoch - JPMorgan: 'Wow!' (Boerse, 16.01.2020 - 11:34) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Hellofresh auf 'Neutral' - Ziel 20 Euro. Das Geschäftsjahr 2019 des Lieferdienstes sei sowohl bei Umsatz als auch bei Margen stark ausgefallen, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Donnerstag vorliegenden Einschätzung. Nach dem ersten Kurssprung infolge der Zahlenvorlage stelle sich allerdings die Frage, welches Potenzial die Aktie noch habe. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Hellofresh nach vorläufigen Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. (Boerse, 16.01.2020 - 10:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hellofresh schlägt sich selbst - Kurs in fünf Monaten verdoppelt. Innerhalb von nur fünf Monaten hat sich der Kurs nun verdoppelt. FRANKFURT - Der Höhenflug der Papiere von Hellofresh geht weiter: Nach Vorlage von Zahlen schnellten sie am Donnerstag im vorbörslichen Handel auf Tradegate um fast 10 Prozent hoch zum Xetra-Schluss. (Boerse, 16.01.2020 - 08:40) weiterlesen...

Hellofresh schlägt 2019 bei Umsatz und Gewinnmarge eigene Erwartungen. Dies entspreche einem währungsbereinigten Plus von etwa 36 Prozent. Zuletzt hatte Hellofresh hier mit 31 bis 33 Prozent gerechnet. BERLIN - Der Kochboxenversender Hellofresh notierte Unternehmen am späten Mittwochabend in Berlin mit. (Boerse, 15.01.2020 - 23:54) weiterlesen...