Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

BERLIN - Der halbstündliche sogenannte Deutschlandtakt der Deutschen Bahn soll nach Angaben von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) noch in diesem Jahr auf der ersten Strecke eingeführt werden.

28.06.2020 - 11:27:18

Scheuer: Ab Dezember alle 30 Minuten Züge zwischen Berlin und Hamburg. "Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember will die Bahn die erste Strecke scharf stellen und im Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg fahren", sagte er der "Bild am Sonntag". Weitere Strecken seien in Planung.

«Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember will die Bahn die erste Strecke scharf stellen und im Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg fahren», sagte er der «Bild am Sonntag». Weitere Strecken seien in Planung.

Mit dem Deutschlandtakt sollen Fern- und Regionalverkehr besser aufeinander abgestimmt werden, Verbraucher zuverlässigere Anschlüsse bekommen und Tarife übersichtlicher und einheitlicher gestaltet sein. Er ist zentraler Bestandteil eines gemeinsamen Plans für die Zukunft der Schiene, den der Bund in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit der Deutschen Bahn, Wettbewerbern und Verkehrsverbänden ausgearbeitet hat und der Dienstag vorgestellt werden soll.

© dpa-infocom, dpa:200628-99-590849/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wohnmobile liegen in Corona-Zeiten im Trend. In dem Monat wurden in Deutschland 10 460 Fahrzeuge neu zugelassen, 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Infolge der Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie sei Campingurlaub in diesem Jahr besonders attraktiv. WIESBADEN - Urlaub im Wohnmobil liegt zu Corona-Zeiten voll im Trend und hat im Mai zu einem Zulassungs-Boom geführt. (Boerse, 02.07.2020 - 10:30) weiterlesen...

Deutsche Post AG Deutsche Post AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 02.07.2020 - 10:06) weiterlesen...

HELLOFRESH IM FOKUS: Die Gipfelstürmer. Nicht nur die Aktienbewertung eilte in den letzten Monaten von Hoch zu Hoch. Bereits im ersten Quartal war der Corona-Schub in den Zahlen ablesbar. BERLIN - Der Kochboxen-Lieferdienst Hellofresh gehört zu den Gewinnern der Corona-Krise. (Boerse, 02.07.2020 - 08:31) weiterlesen...

Neue Fahrverbots-Regeln: Beratungen von Bund und Ländern erwartet. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte die Länder gebeten, die Lage am Donnerstag auf Abteilungsleiterebene zu erörtern. Dies ging aus einem Schreiben hervor, welches der Deutschen Presse-Agentur vorlag. BERLIN - Angesichts rechtlicher Bedenken zu schärferen Regeln bei zu schnellem Fahren werden am Donnerstag Beratungen von Bund und Ländern erwartet. (Boerse, 02.07.2020 - 05:47) weiterlesen...

Untersuchungsausschuss zur Maut hört früheren KBA-Chef. Weitere Zeugen sind ein KBA-Mitarbeiter sowie eine Beamtin aus dem Verkehrsministerium. BERLIN - Der Untersuchungsausschuss des Bundestags zur gescheiterten Pkw-Maut hört am Donnerstag (12.30 Uhr) den früheren Präsidenten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA), Ekhard Zinke. (Boerse, 02.07.2020 - 05:47) weiterlesen...

Krisenjet 737 Max: Boeing und FAA schließen Zertifizierungsflüge ab. Die US-Luftfahrtaufsicht FAA teilte am Mittwoch (Ortszeit) mit, dass die dreitägigen Zertifizierungsflüge beendet worden seien. Damit sei ein wichtiger Meilenstein erreicht, allerdings blieben noch eine Reihe weiterer Hürden, wie etwa die Auswertung der Flugdaten. Das Startverbot werde nur aufgehoben, wenn die Sicherheitsexperten der FAA überzeugt seien, dass die Maschine alle Standards erfüllt, betonte die Behörde. SEATTLE/WASHINGTON - Die heiße Testphase zur Wiederzulassung von Boeings nach zwei Abstürzen mit Startverboten belegten Krisenflieger 737 Max ist abgeschlossen. (Boerse, 02.07.2020 - 05:19) weiterlesen...