ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

BERLIN - Der Große Zapfenstreich für die scheidende Kanzlerin Angela Merkel (CDU) war am Donnerstag das Fernsehereignis des Abends.

03.12.2021 - 12:14:27

TV-Quoten: Mehr als neun Millionen sehen Merkels Zapfenstreich. Allein beim ZDF sahen 9,04 Millionen (30,4 Prozent) ab 19.20 Uhr die Liveübertragung "Ende einer Ära". Der Nachrichtensender Welt erzielte mit der Liveschalte zur Zeremonie 374 000 Zuschauer (1,2 Prozent).

Aktuell Spezial: Corona-Krise - Harte Regeln im Advent" interessierte 2,28 Millionen (7,3 Prozent), im Anschluss verfolgten 1,61 Millionen (5,6 Prozent) die RTL-Reportage "Extra Spezial: Rebecca - Was geschah mit unserer Tochter?"

Vox strahlte die US-Actionkomödie "Jumanji: Willkommen im Dschungel" mit Dwayne Johnson und Jack Black aus, das wollten 1,80 Millionen (6,3 Prozent) sehen. Sat.1 hatte die amerikanische Komödie "Mrs. Doubtfire" mit Robin Williams und Sally Field im Programm - 980 000 (3,6 Prozent) waren daheim dabei.

ProSieben konnte mit der Unterhaltungssendung "Surprise! Die Bruce Darnell Show" 980 000 Leute (3,6 Prozent) zum Einschalten bewegen. Die RTLzwei-Gesellschaftsreportage "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" verfolgten 720 000 Menschen (2,5 Prozent). Die Kabel-eins-Dokureihe "Berlin hinter Gittern" lockte 410 000 Männer und Frauen (1,4 Prozent) vor den Bildschirm. Die US-Krimiserie "Monk" mit Tony Shalhoub hatte bei ZDFneo 370 000 Zuschauer (1,2 Prozent).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

TV-Quoten: Zuschauer favorisierten ZDF-Krimi. 4,39 Millionen sahen die Folge "Paketbombe" (17,8 Prozent Marktanteil). Dahinter folgte die RTL-Tanzshow "Let's Dance" mit 3,71 Millionen Zuschauern (16,4 Prozent). Für die ARD-Komödie "Neben der Spur ist auch ein Weg" entschieden sich 3,36 Millionen (13,5 Prozent). BERLIN - Mit der Krimiserie "Ein Fall für zwei" hat das ZDF am Freitagabend in der Gunst der Zuschauer die Nase vorn gehabt. (Boerse, 14.05.2022 - 12:51) weiterlesen...

ProSiebenSat.1 steigert Werbeumsatz und bestätigt Prognose. Mit einem angepeilten Umsatz von 4,6 Milliarden Euro plus/minus 100 Millionen Euro soll der Rekordwert des vergangenen Jahres übertroffen und der Vorjahresgewinn zumindest wieder erreicht werden. UNTERFÖHRING - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat im ersten Quartal mit Werbung mehr Geld verdient und seine Jahresprognose bestätigt. (Boerse, 12.05.2022 - 07:36) weiterlesen...

Solidarität mit der Ukraine: ProSieben sendet Fußball und mehr. Wie der Privatsender am Dienstag mitteilte, steht die Übertragung des Freundschaftsspiels der ukrainischen Fußball-Nationalmannschaft gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach im Mittelpunkt. MÖNCHENGLADBACH - ProSieben sendet an diesem Mittwoch einen "Abend der Solidarität und Verbundenheit mit der Ukraine". (Boerse, 10.05.2022 - 13:17) weiterlesen...

TV-Quoten: Weiter großes Interesse an der Lage in der Ukraine. 3,79 Millionen (15,0 Prozent) sahen ab 20.15 Uhr im Ersten die Sondersendung "Krieg gegen die Ukraine". Im Anschluss blieben bei Frank Plasbergs Talkrunde "Hart aber fair: Siegesparade am Rande des Abgrunds - Was macht Russland jetzt?" 2,90 Millionen (11,0 Prozent) dran. Die ZDF-Tragikomödie "Leben über Kreuz" über das Thema Organspende verfolgten 2,80 Millionen (10,7 Prozent). Für die RTL-Sondersendung "RTL Aktuell Spezial" zum Thema "Ukraine-Krieg - Putins Propaganda" entschieden sich 2,63 Millionen (10,5 Prozent), danach holten sich 3,28 Millionen (12,8 Prozent) die RTL-Dokusoap "Bauer sucht Frau International" ins Haus. BERLIN - Der ARD-"Brennpunkt" hat am Montagabend das meiste Primetime-Publikum interessiert. (Boerse, 10.05.2022 - 11:00) weiterlesen...