Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Medizintechnik

BERLIN - Der geschäftsführende Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat sich für eine Corona-Testpflicht in Alten- und Pflegeheimen ausgesprochen.

03.11.2021 - 13:03:30

Kanzleramtschef für Testpflicht in Pflegeheimen. "Ich persönlich bin sehr skeptisch, was eine Impfpflicht angeht, aber nach dem Hörensagen ist es auch so, dass an vielen Stellen noch nicht mal effektiv getestet wird. Und deshalb spreche ich mich dafür aus, dass wir jetzt die Testpflicht in den Altenpflegeeinrichtungen, in den Einrichtungen der Behindertenhilfe gesetzlich ausgestalten", sagte er dem Sender "Welt". Das müsse "konsequent" mit Sanktionen verknüpft werden, damit es nicht wieder die gleichen Probleme in Pflegeeinrichtungen gebe wie im vergangenen Jahr.

Mit Blick auf die aktuelle Corona-Lage sagte Braun zudem bei RTL/ntv: "Wir sehen in etlichen Kreisen jetzt schon eine erste Belastung des Gesundheitssystems, dass Patienten verlegt werden müssen, deshalb müssen wir jetzt handeln." Deshalb habe man den Ländern angeboten, sich zu einer Ministerpräsidentenkonferenz zu treffen. Einen Termin gibt es nach Brauns Angaben noch nicht, weil momentan noch diskutiert werde, ob eine solche Konferenz stattfinde.

Braun sprach sich wie auch Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dafür aus, dass auch jüngere Menschen nachgeimpft werden. Diese profitierten beim Eigenschutz sehr gut von der Erst- und Zweit-Impfung. Mit Blick auf das "unbemerkte Weiterverbreiten" der Infektion sei die Drittimpfung in jüngeren Jahren sinnvoll, wie Studien in Israel zeigten. "Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn die Stiko sich das genau anguckt und dann auch eine ärztliche Empfehlung entsprechend herausgibt."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Söder: Das ganze Land stärker herunterfahren. "Zum Schutz unseres Gesundheitssystems müssen wir das ganze Land leider noch stärker herunterfahren", sagte Söder der "Augsburger Allgemeinen" (Montagsausgabe). AUGSBURG - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die künftige Bundesregierung zu drastischen Maßnahmen aufgefordert, um die vierte Corona-Welle zu brechen. (Wirtschaft, 28.11.2021 - 12:16) weiterlesen...

Moderna arbeitet seit Thanksgiving an Omikron-Impfstoff. LONDON - Der Impfstoffhersteller Moderna hat bereits am gerade vergangenen Thanksgiving-Feiertag mit der Arbeit an einem Impfstoff gegen die Omikron-Variante begonnen. Hunderte seiner Mitarbeiter hätten nach ersten Veröffentlichungen zur Mutante direkt an dem in den USA üblicherweise groß gefeierten Festtag angefangen, an einer entsprechenden Anpassung des Corona-Impfstoffs zu arbeiten, sagte der Chef des Pharmakonzerns, Paul Burton, am Sonntag in einem BBC-Interview. Thanksgiving fiel in diesem Jahr auf den 25. November - also den vergangenen Donnerstag. Moderna arbeitet seit Thanksgiving an Omikron-Impfstoff (Boerse, 28.11.2021 - 12:13) weiterlesen...

Zweiter Einsatz der Luftwaffe zur Verlegung von Corona-Patienten. Nach Bundeswehr-Angaben flog ein Sanitätsflugzeug vom Typ A310 MedEvac am Vormittag vom Heimatflughafen Köln aus nach München. Dort sollen Patienten an Bord genommen und nach Hamburg geflogen werden. BERLIN/KÖLN - Ein zweiter Einsatz der Luftwaffe zur Verlegung von Corona-Intensivpatienten innerhalb Deutschlands ist am Sonntag gestartet. (Wirtschaft, 28.11.2021 - 11:39) weiterlesen...

Familien sollen bis zu 2000 Euro Bonus für Haushaltshilfe bekommen. "Wir führen für Familien ein System der Alltagshelfer ein. Der Staat gibt Familien in Form von Gutscheinen einen Zuschuss, damit sie sich legale Hilfe im Haushalt leisten können", sagte der geschäftsführende Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) der "Bild am Sonntag". BERLIN - Die künftige Ampel-Regierung will Familien mit staatlichen Gutscheinen für Haushaltshilfen entlasten. (Wirtschaft, 28.11.2021 - 11:34) weiterlesen...

Strobl fordert Prüfung von Grenzschließungen. "Dem illegalen Einschleusen von Asylsuchenden aus Belarus nach Deutschland müssen wir rasch einen Riegel vorschieben", sagte Strobl der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Der Grenzschutz müsse intensiviert werden, etwa durch mehr Schleierfahndung. "Weitere Möglichkeiten sind verstärkte Zurückschiebungen oder - als ultima ratio - die befristete Schließung der Grenzübergänge." Eine befristete Schließung der Grenzübergänge müsse geprüft werden. STUTTGART - Angesichts der Migrationskrise zwischen Belarus und der EU fordert der baden-württembergische Innenminister und CDU-Bundesvize Thomas Strobl einen besseren Schutz der Grenzen - bis hin zu deren Schließung als "ultima ratio". (Wirtschaft, 28.11.2021 - 11:34) weiterlesen...

ROUNDUP/Minister: Verdacht auf Omikron-Variante bei Reiserückkehrer. Das teilte der Grünen-Politiker am Samstagmorgen auf Twitter mit. Bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika seien mehrere für Omikron typische Mutationen gefunden worden. "Es besteht also ein hochgradiger Verdacht, die Person wurde häuslich isoliert. Die vollständige Sequenzierung steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus", twitterte der in Hessen auch für Gesundheit zuständige Minister. Nach Angaben des Ministeriums in Wiesbaden reiste die Person über den Frankfurter Flughafen ein. WIESBADEN - Die neue Omikron-Variante des Coronavirus ist nach Angaben des hessischen Sozialministers Kai Klose "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" in Deutschland angekommen. (Boerse, 28.11.2021 - 11:34) weiterlesen...