Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FRAPORT AG, DE0005773303

BERLIN - Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft hat die von Bund und Ländern beschlossenen Änderungen der Teststrategie bei Reiserückkehrern scharf kritisiert.

27.08.2020 - 18:10:26

Luftverkehrsbranche kritisiert Beschlüsse von Bund und Ländern. Die geplante Verschärfung der Quarantänebestimmungen ab Oktober würde einen erneuten Lockdown des Reisegeschehens bedeuten, erklärte Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow am Donnerstag.

Würden die Behörden nicht ganze Länder als Risikogebiete ausweisen, sondern gezielt nur die Regionen mit hohem Infektionsgeschehen, dann wäre die Testkapazität ausreichend, um die Reisenden aus Risikogebieten zu testen und die Quarantäne überflüssig zu machen. "Deswegen muss jetzt die Zeit bis Oktober genutzt werden, um genau eine solche sichere Alternative zu erarbeiten und um weitere Testkapazitäten aufzubauen", so von Randow.

Die Luftverkehrswirtschaft gehört zu den Branchen, die in der Corona-Krise am meisten belastet ist. Bund und Länder hatten beschlossen, dass die Pflicht zur 14-tägigen Quarantäne für Rückkehrer aus Risikogebieten künftig frühestens durch einen Test ab dem fünften Tag nach Rückkehr entfallen können. Diese Regelung soll möglichst ab dem 1. Oktober gelten. Kostenlose Corona-Tests für Einreisende aus Nicht-Risikogebieten sollen am 15. September auslaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scheuer kündigt Luftverkehrsgipfel und Hilfskonzept für Flughäfen an. Er werde ein Hilfskonzept für die Flughäfen vorlegen, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Online Sonntag/Print Montag). "Ich werde schnellstens zu einem Luftverkehrsgipfel einladen, der sich mit den Folgen der Corona-Krise für die gesamte Luftverkehrswirtschaft beschäftigt. Da werden wir helfen und retten müssen." Was ihm konkret vorschwebt, blieb offen. BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich dafür ausgesprochen, die Luftverkehrswirtschaft und insbesondere die Flughäfen in der Corona-Krise zu unterstützen. (Boerse, 20.09.2020 - 10:11) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Fraport auf 'Buy' - Ziel 50 Euro. Strukturelle Verbesserungen sollten dem Flughafenbetreiber helfen, von einer Erholung in einer Zeit nach der Corona-Pandemie zu profitieren, schrieb Analyst William Fitzalan Howard in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Fraport sei quasi dazu gezwungen worden, die Kostenstruktur zu optimieren, und der Cashflow verbessere sich bereits. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Fraport von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 37 auf 50 Euro angehoben. (Boerse, 17.09.2020 - 08:18) weiterlesen...

Frankfurter Flughafen nimmt Startbahn West wieder in Betrieb. FRANKFURT - Nach fünfeinhalb Monaten Corona-Pause nimmt der Frankfurter Flughafen am 15. Oktober seine Startbahn West wieder in Betrieb. Grund ist der bevorstehende Winter, in dem bei entsprechender Witterung wieder mehr Flugzeuge vor dem Start enteist werden müssen, wie der Betreiber Fraport am Mittwoch mitteilte. Die dafür notwendigen Einrichtungen finden sich vor allem am Kopf der Startbahn West. Vom Verkehrsaufkommen könnte Deutschlands größtes Drehkreuz wohl noch länger ohne die Startbahn auskommen, denn die Zahl der Flugbewegungen lag wegen der Corona-Flaute im August knapp 62 Prozent unter dem Wert aus dem Vorjahresmonat. Frankfurter Flughafen nimmt Startbahn West wieder in Betrieb (Boerse, 16.09.2020 - 15:23) weiterlesen...