Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pharma, Biotechnologie

BERLIN - Der Bundestag entscheidet am Donnerstag (9.00 Uhr) über mögliche neue Regeln für Organspenden in Deutschland.

16.01.2020 - 05:46:25

Bundestag entscheidet über neue Regeln für Organspenden. Zur Abstimmung stehen zwei gegensätzliche Gesetzentwürfe. Eine Abgeordnetengruppe um Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt eine grundlegende Umstellung auf eine "doppelte Widerspruchslösung" vor. Demnach sollen künftig grundsätzlich alle Bürger als Spender gelten. Man soll dem aber jederzeit widersprechen können. Sonst wäre noch bei Angehörigen nachzufragen, ob sie einen Widerspruch des Verstorbenen kennen.

Dagegen stellt sich eine andere Abgeordnetengruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock. Sie schlägt vor, dass alle Bürger mindestens alle zehn Jahre beim Ausweisabholen auf das Thema Organspende angesprochen werden. Gemeinsames Ziel beider Initiativen ist es, angesichts von rund 9000 Patienten auf den Wartelisten zu mehr Spenden zu kommen. Bisher sind Organentnahmen nur bei ausdrücklich erklärtem Ja erlaubt. Über die Entwürfe und einen AfD-Antrag soll der Bundestag zunächst debattieren. Bei der Abstimmung gibt es keine Fraktionsvorgaben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merck-Chef Oschmann: Stehen vor beispiellosen technischen Entwicklungen. Doch die Aufgaben, die dafür gelöst werden müssten, seien ebenso enorm, sagte der Chef des Darmstädter Pharma- und Technologiekonzerns am Sonntag auf der Innovationskonferenz DLD in München. MÜNCHEN/DARMSTADT - Technologische Entwicklungen wie Quantencomputer bieten der Menschheit nach Ansicht von Merck-Chef Stefan Oschmann Chancen für beispiellosen Fortschritt. (Boerse, 19.01.2020 - 14:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Qiagen ziehen in New York an - Wieder Übernahmespekulationen. Zuletzt stiegen die Papiere des Biotechnologie-Konzerns um knapp 4 Prozent auf 35,51 US-Dollar. In der Spitze waren die Anteilscheine um mehr als 5 Prozent in die Höhe geschnellt. NEW YORK - Die Aktien von Qiagen haben am Freitag in New York von erneuten Übernahmespekulationen profitiert. (Boerse, 17.01.2020 - 21:42) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Hoffnung auf rasche Lösung im Glyphosat-Streit treibt Bayer an (Mehr Details) (Boerse, 17.01.2020 - 11:14) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Bayer auf 'Hold' - Ziel 61 Euro. Eine rasche Lösung sei im Interesse der Investoren und eine womöglich kurz bevorstehende Einigung positiv, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer ersten Reaktion am Freitag. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Bayer angesichts der Hoffnung auf einen baldigen Vergleich im gerichtlichen US-Glyphosat-Streit auf "Hold" mit einem Kursziel von 61 Euro belassen. (Boerse, 17.01.2020 - 10:40) weiterlesen...

Mediator hofft auf raschen Vergleich (Boerse, 17.01.2020 - 09:29) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Bayer steigen - Hoffnung auf baldige Lösung im Glyphosat-Streit. Auf Tradegate legten die Papiere um 1,5 Prozent zu auf 75,90 Euro im Vergleich zum Xetra-Schluss am Vortag. FRANKFURT - Aktien von Bayer haben am Freitag im vorbörslichen Handel von der Hoffnung auf eine raschere Klarheit hinsichtlich der Glyphosat-Klagen in den USA profitiert. (Boerse, 17.01.2020 - 08:47) weiterlesen...