NORDEX AG, DE000A0D6554

BERLIN - Der Ausbau der Windkraft an Land hat 2021 zugelegt - das Tempo ist aber aus Sicht der Branche zu niedrig, um Klimaziele zu erreichen.

20.01.2022 - 11:06:27

Mehr neue Windräder 2021 in Deutschland - Branche fordert aber mehr Tempo. Insgesamt wurden 484 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von 1925 Megawatt errichtet, wie der Bundesverband Windenergie sowie der Fachverband VDMA Power Systems am Donnerstag mitteilten. Der sogenannte Bruttozubau erhöhte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent. Weil auch alte Anlagen stillgelegt wurden, lag der Nettozubau bei 1692 Megawatt.

Der Zubau befinde sich nach wie vor auf einem niedrigen Niveau, so die Verbände. Nach dem Einbruch 2019 habe es aber im zweiten Jahr in Folge Zuwächse gegeben.

Fast drei Viertel der neu installierten Leistung wurde 2021 in Niedersachsen, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein realisiert. Spitzenreiter mit jeweils 104 neuen Anlagen waren Niedersachsen und Brandenburg. Der geringste Zubau, abgesehen von den Stadtstaaten, erfolgte in Bayern, dem Saarland und Sachsen. Im flächenmäßig größten deutschen Bundesland Bayern kamen gerade einmal acht Windkraftanlagen dazu.

"Der Zubau steigt, allerdings nur regional und insgesamt mit zu geringem Tempo", sagte Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands Windenergie. Der aktuelle Zubau sei nicht ausreichend, sagte Dennis Rendschmidt, Geschäftsführer von VDMA Power Systems. Niedrige Ausbauvolumen führten mittelfristig auch zu Problemen bei der Versorgungssicherheit. Für das Gesamtjahr 2022 erwarten die Verbände einen Ausbau von 2,3 bis 2,7 Gigawatt. Die Bundesregierung will den Ausbau beschleunigen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vor Werksschließung: Einigung zwischen Nordex-Führung und Betriebsrat. Nach Angaben vom Mittwoch erhalten die rund 500 betroffenen Beschäftigten neben einer Abfindung und einer Einmalzahlung auch die Möglichkeit des Eintritts in eine Transfergesellschaft. Dort bekämen sie Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Zuvor hatte die Führung den Mitarbeitern in einer Betriebsversammlung von dem Verhandlungsergebnis berichtet. ROSTOCK/HAMBURG - Wenige Wochen vor der für Ende Juni angekündigten Schließung der Rotorblatt-Fertigung in Rostock hat das Management des Windkraftanlagen-Herstellers Nordex mit dem Betriebsrat eine Einigung erzielt. (Boerse, 25.05.2022 - 14:06) weiterlesen...

WDH/AKTIE IM FOKUS: Nordex brechen nach Gewinnwarnung ein (Technische Wiederholung) (Boerse, 25.05.2022 - 12:58) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Börsenwert von Nordex um fast ein Fünftel geschrumpft (Boerse, 25.05.2022 - 11:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Oddo BHF senkt Nordex auf 'Neutral' - Ziel 13 Euro. Es gebe viele Gründe für die Prognosekürzungen, die allerdings hauptsächlich nicht-wiederkehrend seien, schrieb Analyst Anis Zgaya in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. 2022 werde jedoch zu einem viel schwierigeren Jahr als befürchtet. FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Nordex nach einer Gewinnwarnung von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 18,50 auf 13,00 Euro gesenkt. (Boerse, 25.05.2022 - 08:44) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Nordex brechen nach Gewinnwarnung ein FRANKFURT - Nach gesenkten Jahreszielen drohen den Aktien von Nordex Wind verloren auf Tradegate knapp zwei Prozent. (Boerse, 25.05.2022 - 08:43) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Nordex auf 'Neutral' - Ziel 18,30 Euro. Obwohl diese Ankündigung im aktuellen Umfeld nicht völlig überraschend komme, sei sie doch negativ zu werten, schrieb Analyst Ajay Patel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Nordex nach einem verdüsterten Ausblick auf "Neutral" mit einem Kursziel von 18,30 Euro belassen. (Boerse, 25.05.2022 - 08:42) weiterlesen...