Tesla, US88160R1014

BERLIN - Das Wirtschaftsjahr in Zitaten

03.12.2021 - 18:03:25

RÜCKBLICK 2021: Das Wirtschaftsjahr in Zitaten

"Ich habe vergangenes Jahr sicherlich sehr viel weniger Geld ausgegeben, um mir die Haare schneiden zu lassen. Es funktioniert irgendwie. Die Haare sind länger. Meine Frau will sich nicht scheiden lassen. Da könnte man sagen: Warum macht man das nicht einfach weiter so?"

(Daimler -Chef Ola Källenius bei der Bilanz-Präsentation am 18. Februar zum Thema Sparen in Corona-Zeiten und der Frage, ob sich das dauerhaft so fortsetzen lässt.)

"Wir haben das Versprechen des Finanzministers, die Bafin solle die beste Finanzaufsicht der Welt werden, aber momentan hat sie eher eine Performance wie Schalke 04."

(Linken-Fraktionsvize Fabio de Masi am 4. März im Bundestag zu den Reformplänen für die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

"Im Grunde sind wir nicht in einer sehr trockenen Region. Bäume würden nicht wachsen, wenn es kein Wasser gäbe. Ich meine, wir sind ja hier nicht in der Wüste."

(Tesla -Chef Elon Musk in einem am 16. März vom ZDF veröffentlichten Video zu Warnungen vor negativen Folgen des Elektroauto-Werks in Grünheide bei Berlin für die Wasserversorgung.)

"Der Wumms ist in vollem Gange."

(Der damalige Bundesfinanzminister Olaf Scholz am 2. Juni zur Umsetzung des ein Jahr zuvor verkündeten Ziels, "mit Wumms" aus der Corona-Krise zu kommen.)

"Weder können wir, noch wollen wir das schwäbische Gen des Sparens aufgeben."

(Daimler-Chef Ola Källenius am 21. Juli zu Forderungen des Betriebsrats, den in der Corona-Krise verschärften Stellenabbau angesichts üppiger Gewinne abzumildern.)

"Man kann Gepäckabfertiger nicht über Nacht in Metzger verwandeln oder Ladenbesitzer in Köche."

(Der Chef des britischen Industrieverbandes CBI, Tony Danker, am 25. September im Sender BBC über die langwierige Reform des britischen Ausbildungssystems.)

"Es gibt keinen Kraftstoffmangel. Ich wiederhole: ES GIBT KEINEN KRAFTSTOFFMANGEL!!"

(Angesichts Berichten über Schwierigkeiten bei Benzinlieferungen an Tankstellen versuchte die britische Kulturministerin Nadine Dorries am 25. September, die Bevölkerung via Twitter zu beruhigen.)

"Ich will überhaupt nicht Präsident werden. Es scheint als wäre es kein Spaß, Präsident zu sein."

(Tesla-Chef Elon Musk bei einem Konferenz-Auftritt am 29. September zu möglichen politischen Ambitionen.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mündliche Verhandlung wegen wasserrechtlicher Genehmigung für Tesla. FRANKFURT (Oder) - Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) verhandelt am 11. Februar über eine Klage gegen eine wasserrechtliche Genehmigung für das Werk des US-amerikanischen Elektroautobauers Tesla . Geklagt hatten zwei Umweltverbände gegen eine vom Landesamt für Umwelt am 28. Februar 2020 erteilte Genehmigung für die Wassererfassung Eggersdorf (Aktenzeichen VG 5 K 469/21). Zunächst hatte "rbb24" über den Termin berichtet. Mündliche Verhandlung wegen wasserrechtlicher Genehmigung für Tesla (Boerse, 17.01.2022 - 17:47) weiterlesen...

Wissing: E-Mobilität stärker nutzen - aber nicht nur ein Antrieb. Wissing sagte am Donnerstag im Bundestag, die kurzfristig verfügbare klimaneutrale Mobilität im Individualverkehr sei die Elektromobilität. "Wenn wir schnell CO2 reduzieren wollen, müssen wir sie stärker nutzen. BERLIN - Verkehrsminister Volker Wissing hat mehr Tempo beim Ausbau der Elektromobilität bei Autos angekündigt - will aber nicht nur auf einen Antrieb setzen. (Boerse, 13.01.2022 - 18:32) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 2: Wissing setzt bei Pkw voll auf E-Mobilität - Kritik von Union (Im 7. (Wirtschaft, 13.01.2022 - 17:42) weiterlesen...

Wissing will bei Pkw voll auf E-Mobilität setzen - Kritik von Union. Der FDP-Politiker sagte dem Fachdienst "Tagesspiegel Background": "Wir müssen die verschiedenen Energieträger dort einsetzen, wo sie am effizientesten sind. Das ist beim Pkw der E-Antrieb." Wissing schlägt damit einen anderen Kurs ein als sein Vorgänger Andreas Scheuer (CSU), der auch auf den Einsatz sogenannter synthetischer Kraftstoffe (E-Fuels) gesetzt hatte. Die Union warf Wissing Wortbruch vor, weil im Wahlprogramm der FDP etwas anders stehe. BERLIN - Verkehrsminister Volker Wissing will beim Pkw voll auf die Elektromobilität setzen - und hat eine breite Debatte ausgelöst. (Wirtschaft, 13.01.2022 - 17:01) weiterlesen...

Wissing will beim Pkw voll auf die Elektromobilität setzen. Der FDP-Politiker sagte dem Fachdienst "Tagesspiegel Background": "Wir müssen die verschiedenen Energieträger dort einsetzen, wo sie am effizientesten sind. Das ist beim Pkw der E-Antrieb." Wissing schlägt damit einen anderen Kurs ein als sein Vorgänger Andreas Scheuer (CSU), der auch auf den Einsatz sogenannter synthetischer Kraftstoffe (E-Fuels) gesetzt hatte . BERLIN - Verkehrsminister Volker Wissing will beim Pkw voll auf die Elektromobilität setzen. (Boerse, 13.01.2022 - 10:26) weiterlesen...

Wissing will beim Pkw voll auf die Elektromobilität setzen. Der FDP-Politiker sagte dem Fachdienst "Tagesspiegel Background": "Wir müssen die verschiedenen Energieträger dort einsetzen, wo sie am effizientesten sind. Das ist beim Pkw der E-Antrieb." Wissing schlägt damit einen anderen Kurs ein als sein Vorgänger Andreas Scheuer (CSU), der auch auf den Einsatz sogenannter synthetischer Kraftstoffe (E-Fuels) gesetzt hatte . BERLIN - Verkehrsminister Volker Wissing will beim Pkw voll auf die Elektromobilität setzen. (Boerse, 13.01.2022 - 09:47) weiterlesen...