Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Produktion

BERLIN - Das neue Lebensmittel-Logo Nutri-Score als Hilfe für den Kauf gesünderer Produkte im Supermarkt kommt zusehends in Gang.

14.02.2021 - 09:13:35

Inzwischen 116 Firmen wollen Lebensmittel-Logo Nutri-Score nutzen. Inzwischen haben sich 116 Firmen aus Deutschland mit 236 Marken für die Verwendung des farbigen Nährwertkennzeichens registriert, wie das Bundesernährungsministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte - darunter Lebensmittelhersteller und Handelsunternehmen. Ressortchefin Julia Klöckner (CDU) sagte, damit sei in kurzer Zeit "die erste Schallmauer" von 100 durchbrochen. Ein Rechtsrahmen für die freiwillige Nutzung des Logos war im November in Kraft getreten.

Das in Frankreich entwickelte System bedeutet so viel wie "Nährwert-Punktzahl" und bezieht neben Zucker, Fett und Salz auch empfehlenswerte Elemente wie Ballaststoffe, Eiweiß oder Anteile an Obst und Gemüse ein. Für die Mengen pro 100 Gramm werden jeweils Punkte vergeben. Heraus kommt ein einziger Gesamtwert, der in einer fünfstufigen Skala abgebildet wird: von "A" auf dunkelgrünem Feld für die günstigste Bilanz über ein gelbes "C" bis zum roten "E" für die ungünstigste. Das zutreffende Feld wird hervorgehoben.

Unternehmen, die Nutri-Score nutzen wollen, müssen sich bei der französischen Gesundheitsagentur als Markeninhaberin registrieren. Mitte Januar waren es 93 deutsche Firmen gewesen. Dabei hatten einige Hersteller das Logo auch schon vor der offiziellen Einführung in Deutschland durch eine Verordnung von November 2020 verwendet. Mit Blick auf eine Nutzung von Nutri-Score in Europa haben Deutschland und sechs weitere Staaten eine Grundsatzvereinbarung getroffen. Dazu gehört ein gemeinsames wissenschaftliches Gremium, das sich auch mit einer möglichen Weiterentwicklung des Nutri-Score befassen soll.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zahl der Corona-Infektionen in Tokio steigt auf Rekord. TOKIO - Während der Olympischen Spiele ist die Zahl der Neuinfektionen in Tokio auf einen Rekordstand gestiegen. Am Dienstag meldete die Hauptstadt 2848 Neuinfektionen binnen eines Tages. Damit wurde der vorherige Höchststand vom 7. Januar mit 2520 Fällen übertroffen. Experten hatten schon vor dem Beginn der Spiele gewarnt, dass die Neuinfektionen binnen eines Tages während des Spektakels auf über 3000 steigen könnten. Die Lage könnte "kritisch" werden, hieß es. Tokio befindet sich im mittlerweile vierten Corona-Notstand. Zahl der Corona-Infektionen in Tokio steigt auf Rekord (Boerse, 27.07.2021 - 11:05) weiterlesen...

Nach Mondlander-Aus: Bezos macht mit Geld-Angebot Druck auf Nasa. Blue Origin würde unter anderem in diesem und den kommenden beiden Jahren Kosten von bis zu zwei Milliarden Dollar für Entwicklung und Herstellung des Mondlandegeräts übernehmen, wenn die Firma noch einmal gegen Konkurrent SpaceX von Elon Musk antreten dürfe, schrieb Bezos am Montag in einem offenen Brief an Nasa-Chef Bill Nelson. Die Nasa reagierte darauf zumindest öffentlich zunächst nicht. WASHINGTON - Nachdem sich sein Raumfahrt-Unternehmen Blue Origin nicht im Ausschreibungsverfahren der US-Raumfahrtbehörde Nasa für das erste kommerzielle Mondlandegerät durchsetzen konnte, hat Amazon-Gründer Jeff Bezos es mit einem Geld-Angebot noch mal versucht. (Boerse, 27.07.2021 - 05:58) weiterlesen...

Amazon löscht 200 Millionen falsche Bewertungen. Demnach geht das Unternehmen auch verstärkt gerichtlich gegen Agenturen vor, die falsche oder erfundene Bewertungen verkaufen. Der Konzern hat seit 2018 allein in Deutschland 30 Prozesse gegen derartige Unternehmen angestrengt, wie Amazon am Samstag in München mitteilte. Darüber berichtete zuerst das Nachrichtenmagazin "Spiegel". MÜNCHEN - Der US-Konzern Amazon hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr weltweit mehr als 200 Millionen gefälschter Produktrezensionen auf seinen Webseiten gelöscht. (Boerse, 26.07.2021 - 13:56) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Bechtle auf 'Buy' - Ziel 192 Euro. Der IT-Dienstleister habe die Markterwartungen mit dem Vorsteuerergebnis klar übertroffen, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Montag vorliegenden Studie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Bechtle nach vorläufigen Quartalszahlen und einem etwas optimistischeren Gewinnausblick auf "Buy" mit einem Kursziel von 192 Euro belassen. (Boerse, 26.07.2021 - 12:44) weiterlesen...

Frankreichs Parlament beschließt Impfpflicht für Gesundheitspersonal. Das Parlament in Paris stimmte in der Nacht zum Montag entsprechenden Plänen von Präsident Emmanuel Macron zu. Betroffen sind zum Beispiel Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Die Abgeordneten billigten trotz landesweiter Proteste auch die Verschärfung anderer Regeln. Damit muss man im Alltag nun häufiger nachweisen, dass man negativ getestet oder geimpft ist beziehungsweise eine Erkrankung überstanden hat. PARIS - In Frankreich gilt künftig für Beschäftigte im Gesundheitswesen eine Corona-Impfpflicht. (Wirtschaft, 26.07.2021 - 12:17) weiterlesen...

Bechtle hebt Jahresprognose nach gutem ersten Halbjahr an - Aktie steigt. Das Vorsteuerergebnis für 2021 solle nun sehr deutlich statt bislang nur deutlich steigen, teilte Bechtle am Montag in Neckarsulm mit. Das ist mehr, als Analysten auf dem Schirm hatten. Der Jahresumsatz solle hingegen unverändert deutlich wachsen, hieß es vom Vorstand. An der Börse ging es für die Bechtle-Aktie zwischenzeitlich um bis zu 2,5 Prozent nach oben. NECKARSULM - Ein starkes erstes Halbjahr motiviert den IT-Dienstleister Bechtle zur Erhöhung seiner Jahresprognose. (Boerse, 26.07.2021 - 10:58) weiterlesen...