Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

BERLIN - Das Informationsbedürfnis der Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie ist weiter riesig.

28.03.2020 - 12:54:24

Interesse an Corona-Sondersendungen im TV ungebrochen. Unter anderem in den beiden großen öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern liefen am Freitagabend jeweils Sondersendungen. Das "ARD extra" im Anschluss an die "Tagesschau" sahen 6,56 Millionen Menschen, was einer Quote von 17,4 Prozent entsprach. Das "ZDF spezial" nach der "heute"-Sendung verfolgten 5,29 Millionen (16,7 Prozent).

Ansonsten lag zur besten Sendezeit wieder einmal "Der Alte" vorn. 5,98 Millionen entschieden sich für die Folge "Verletzte Gefühle" aus der ZDF-Krimiserie (16,2 Prozent). Die ARD-Komödie "Meine Mutter traut sich was", die dritte Episode aus einer Familienreihe, schalteten zur besten Sendezeit 4,91 Millionen Menschen ein (13,7 Prozent).

Für die RTL-Tanzshow "Let's Dance", die Moderator Sükrü Pehlivan verlassen mussten, interessierten sich 4,67 Millionen, was wegen der abendfüllenden Sendezeit einem Marktanteil von 14,4 Prozent entsprach.

Die Doku-Soap "The Biggest Loser" hatte auf Sat.1 im Schnitt 2,06 Millionen Zuschauer (6,3 Prozent), die US-Serie "Navy CIS" auf Kabel eins 1,15 Millionen (3,1 Prozent) und der US-Abenteuerfilm "Der Adler der neunten Legion" auf RTLzwei 1,37 Millionen (3,9 Prozent). Auf Vox sahen 960 000 Menschen die Krimiserie "Bones - Die Knochenjägerin" (2,6 Prozent) und auf ZDFneo 710 000 die Serie "Death in Paradise" (1,9 Prozent).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Quoten: Mehr als zehn Millionen sehen Stuttgarter 'Tatort'. 10,49 Millionen (29,2 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr das Erste ein. Dieses Mal hatten es die Kommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) mit tödlichen Schüssen aus dem Hinterhalt zu tun. Nur wenige Ermittler-Teams knacken beim "Tatort" die Zehn-Millionen-Marke, regelmäßig gelingt dieser Coup vor allem beim Münster-"Tatort". BERLIN - Der Stuttgarter "Tatort: Du allein" hat am Sonntagabend eine Topquote erzielt. (Boerse, 25.05.2020 - 10:06) weiterlesen...

Fernsehsender bereiten sich auf Zeit nach Corona vor. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1. "Wir wollen möglichst schnell zur gewohnten Qualität zurückkehren", erklärte etwa ein Sprecher des Ersten Deutschen Fernsehens (ARD). Überall hängen die Regelungen von den Vorgaben der Bundesländer ab, in denen der jeweilige Produktions-Standort liegt. MÜNCHEN/KÖLN - Im Fernsehen sollen nach Corona wieder alte Qualitätsstandards einkehren und beispielsweise wackelige Schalten in private Arbeitszimmer von Ansprechpartnern die Ausnahme bleiben. (Boerse, 25.05.2020 - 05:41) weiterlesen...

TV-Quoten: 5,21 Millionen sehen 'Schwartz & Schwartz'. 5,21 Millionen schalteten die Folge "Wo der Tod wohnt" ein, der Marktanteil betrug 17,5 Prozent. Das ZDF lag damit zur Primetime am Samstagabend deutlich vorn. BERLIN - Devid Striesow und Golo Euler haben als ermittelnde Brüder Andi und Mads Schwartz eine große Fangemeinde - das zeigte sich wieder beim dritten Fall der ZDF-Krimireihe "Schwartz & Schwartz". (Boerse, 24.05.2020 - 15:43) weiterlesen...

ROUNDUP/DAZN bleibt im Spiel: Bundesliga bis Saisonende beim Streamingdienst. HAMBURG - Die Fußball-Fans müssen keinen TV-Blackout in der Bundesliga-Restsaison befürchten. Die Deutsche Fußball Liga einigte sich mit dem kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN auf die Übertragung von neun Partien und den vier Relegationsspielen zur Bundesliga und zur 2. Bundesliga. Das teilten die DFL und DAZN am Donnerstag mit. So ist am Freitag (20.30 Uhr) das Berliner Derby zwischen Union und Hertha BSC bei DAZN zu sehen, am Sonntag (13.30 Uhr) folgt die Partie zwischen Schalke 04 und dem FC Augsburg. ROUNDUP/DAZN bleibt im Spiel: Bundesliga bis Saisonende beim Streamingdienst (Boerse, 21.05.2020 - 13:13) weiterlesen...

Kein Bundesliga-Blackout: DAZN zeigt weiter Spiele. HAMBURG - Ein TV-Blackout ist für die Rest-Saison der Fußball-Bundesliga abgewendet. Die Deutsche Fußball Liga einigte sich mit dem Streamingdienst DAZN auf die Übertragung von neun Partien und den vier Relegationsspielen zur Bundesliga und zur 2. Bundesliga. Das teilten die DFL und DAZN am Donnerstag mit. Auch das Stadtderby an diesem Freitag zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin ist bei DAZN zu sehen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur verhandelt die DFL auch noch mit Amazon. Der Internetgigant hatte am Montag über seine Plattform Amazon Prime parallel zu DAZN die Partie von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen gezeigt. Kein Bundesliga-Blackout: DAZN zeigt weiter Spiele (Boerse, 21.05.2020 - 12:19) weiterlesen...