Immobilien, Produktion

BERLIN - Das Fördervolumen für die energetische Gebäudesanierung ist im laufenden Jahr auf einen Rekordwert gestiegen.

23.12.2021 - 05:31:29

Rekord bei Fördermitteln für Gebäudesanierung. Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, wurden im Jahr 2021 rund 1,45 Milliarden Euro ausgezahlt. Das sei rund 2,6-mal so viel wie im Vorjahr.

Bewilligt worden seien 5,3 Milliarden Euro, rund 60 Prozent mehr als im Vorjahr. Der größte Anteil entfalle auf die Bundesförderung für effiziente Gebäude. Darüber wird etwa der Einsatz neuer Heizungsanlagen oder die Dämmung von Außenwänden gefördert. Unter den Wärmeerzeugern sei die Förderung für Wärmepumpen und Biomasseanlagen besonders gefragt gewesen, hieß es. Fast 94 000 alte Öl-Heizungen seien mithilfe der Förderung gegen eine klimafreundliche Alternative ausgetauscht worden.

Bafa-Präsident Torsten Safarik sprach von einem Rekordjahr. Gemeinsam mit dem Klimaschutz- und Wirtschaftsministerium solle die Bundesförderung für effiziente Gebäude weiterentwickelt werden, um die Sanierungsquote zu steigern und die Sektorziele für den Gebäudebereich bis 2030 zu erreichen.

Der Gebäudesektor hatte 2020 als einziger Sektor das jährliche Ziel bei der CO2-Einsparung verpasst. Die alte schwarz-rote Bundesregierung hatte daraufhin weitere Fördermilliarden auf den Weg gebracht. Viele Gebäude in Deutschland sind bislang nur teil - oder nicht energetisch saniert. Die neue Regierung aus SPD, Grünen und FDP hat angekündigt, dass zum 1. Januar 2025 jede neu eingebaute Heizung auf der Basis von 65 Prozent erneuerbarer Energien betrieben werden sollen muss.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Selenskyj bereitet Ukrainer auf längeren Krieg vor. In seiner Videoansprache vom Mittwochabend machte er den Menschen in den russisch besetzten Gebieten im Süden Hoffnung, dass die Ukraine sie befreien werde. KIEW - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj bereitet die Bevölkerung seines von Russland angegriffenen Landes auf einen längeren Krieg vor. (Wirtschaft, 18.05.2022 - 23:50) weiterlesen...

US-Bundesstaat New York wirft Amazon Diskriminierung vor. Der Konzern benachteilige Schwangere und Menschen mit Behinderungen, erklärte New Yorks Gouverneurin Kathy Hochul am Mittwoch. Amazon äußerte sich auf Nachfrage zunächst nicht dazu. Das Unternehmen hat im Bundesstaat laut Regierungsangaben mehr als 39 000 Beschäftigte. ALBANY - Der weltgrößte Online-Versandhändler Amazon ist im US-Bundesstaat New York mit einer Diskriminierungsklage konfrontiert. (Boerse, 18.05.2022 - 23:49) weiterlesen...

Selenskyj sagt Opfern der russischen Besatzung Hilfe zu. Er habe ein entsprechendes Gesetz unterzeichnet, sagte Selenskyj am Mittwoch in seiner abendlichen Videoansprache. Details nannte er nicht. Die Hilfe gelte auch für "alle Gefangenen des Kreml", wie er sich ausdrückte, auf der Krim oder im russisch besetzten Teil des Donbass. KIEW - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat allen Opfern der russischen Besatzung in seinem Land besondere Hilfen des Staates zugesagt. (Wirtschaft, 18.05.2022 - 23:34) weiterlesen...

Mehr Geld und freie Tage für Kita-Erzieher. Die Gewerkschaft Verdi und der Beamtenbund dbb verständigten sich am Mittwochabend mit den kommunalen Arbeitgebern auf zusätzliche Entlastungstage und monatliche Zulagen für die rund 330 000 Beschäftigten. Das teilten die Tarifpartner nach mehr als zwölfstündigen Verhandlungen in Berlin mit. BERLIN - Im Tarifstreit der kommunalen Sozial- und Erziehungsdienste hat es einen Durchbruch gegeben. (Boerse, 18.05.2022 - 23:17) weiterlesen...

Einigung in Tarif-Streit: Mehr Geld und freie Tage für Kita-Erzieher. Die Gewerkschaft Verdi und der Beamtenbund dbb verständigten sich am Mittwochabend mit den kommunalen Arbeitgebern auf zusätzliche Entlastungstage und monatliche Zulagen für die Beschäftigten. Das teilten die Tarifpartner nach rund zwölfstündigen Beratungen in Berlin mit. BERLIN - In den Tarifverhandlungen für rund 330 000 kommunale Kita-Erziehungskräfte und andere Beschäftigte in sozialen Berufen hat es einen Durchbruch gegeben. (Wirtschaft, 18.05.2022 - 22:58) weiterlesen...

Kita-Tarifverhandlungen dauern an - Entscheidung absehbar (aktualisierte Fassung) (Wirtschaft, 18.05.2022 - 22:32) weiterlesen...