Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

BERLIN - Das Endspiel der U21-Europameisterschaft mit dem Sieg der deutschen Fußballer war für den TV-Sender ProSieben ein Quotenerfolg.

07.06.2021 - 13:13:33

4,75 Millionen sehen Endspielsieg der deutschen U21 bei ProSieben. Durchschnittlich 4,75 Millionen Menschen sahen am Sonntagabend das 1:0 gegen Portugal. Das entspricht nach Angaben des Senders einem Marktanteil von 16,5 Prozent.

Für ProSieben ist das ein Bestwert für U21-Übertragungen, bei ARD und ZDF schauen allerdings mehr Menschen beim Fußball zu. Zum Vergleich: Die Finalniederlage vor zwei Jahren in der ARD hatten 9,09 Millionen Menschen gesehen. Der Marktanteil lag damals bei 26,9 Prozent.

Die Einschaltquoten für die TV-Übertragungen der Finals lagen am Sonntag ab Mittag für mehrere Stunden durchgängig über der Eine-Million-Grenze. Den höchsten Wert der Finals hatte es bereits am Samstag gegeben, als die Leichtathletik 2,24 Millionen Zuschauer vor den Fernseher gelockt hatte, was nach Angaben des ZDF einem Marktanteil von 10,6 Prozent entspricht.

Das Spiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft um Bronze bei der WM in Riga, das mit 1:6 gegen die USA verloren ging, verfolgten bei Sport1 im Schnitt 930 000 Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 6,5 Prozent. Das mit 1:2 knapp verlorene Halbfinale der Deutschen am Samstag gegen Finnland bescherte Sport1 die zweitbesten Werte eines Eishockeyspiels in der Sendergeschichte: In der Spitze waren 2,71 Millionen dabei, 1,77 Millionen Zuschauer waren es im Schnitt. Der Marktanteil lag bei 10,9 Prozent. Insgesamt schalten bei den zehn deutschen WM-Spielen im Schnitt 870 000 Zuschauer ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Quoten: ZDF-Krimi immerhin halb so viele Zuschauer wie EM-Auftakt. Die Partie Türkei-Italien (0:3) im Ersten sahen im Schnitt ab 21.00 Uhr 9,83 Millionen Menschen (36,9 Prozent). 2016 hatten das Eröffnungsspiel von Gastgeber Frankreich gegen Rumänien im ZDF mehr als 15 Millionen verfolgt. So weit abgeschlagen wie erwartet waren die anderen Sender deshalb nicht. Das ZDF holte mit seiner Krimiserie "Der Staatsanwalt" und der Folge "Tödlich Wohnen" von 2019 immerhin 4,96 Millionen Zuschauer (19,3 Prozent). BERLIN - Das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft in Rom ist am Freitagabend zwar Quotensieger gewesen - schnitt aber weit schwächer ab als der EM-Auftakt vor fünf Jahren. (Boerse, 12.06.2021 - 10:54) weiterlesen...

RTL darf Kindersender Super RTL komplett übernehmen. BONN - RTL darf den bisher gemeinsam mit der Walt Disney Company betriebenen deutschen Kinder- und Familiensender Super RTL komplett übernehmen. Das Bundeskartellamt hat am Freitag den Zusammenschluss der Sender freigegeben. RTL hält bereits 50 Prozent der Anteile und will die restlichen 50 Prozent vom bisherigen Mitgesellschafter Disney kaufen. Das Programm Super RTL wird seit dem 28. April 1995 ausgestrahlt. RTL will mit dem Schritt auch das eigene Wachstum im Streaming-Markt unterstützen. RTL darf Kindersender Super RTL komplett übernehmen (Boerse, 11.06.2021 - 14:00) weiterlesen...

EM/ROUNDUP: Fuss kommentiert alle deutschen EM-Spiele bei der Telekom. Fuss arbeitet in der kommenden Saison auch für Sat.1 . BERLIN - Wolff Fuss wird für die Telekom arbeitende Journalist wird auch beim Eröffnungsspiel und beim Finale der Reporter für das Telekom-Angebot MagentaTV sein, wie ein Sprecher der dpa bestätigte. (Boerse, 08.06.2021 - 13:10) weiterlesen...

RTL holt Pinar Atalay von den ARD-'Tagesthemen'. KÖLN - Die "Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay wechselt zum 1. August zum Privatsender RTL . Das gab RTL am Dienstag in Köln bekannt. RTL holt Pinar Atalay von den ARD-'Tagesthemen' (Boerse, 08.06.2021 - 11:43) weiterlesen...

RTL holt Pinar Atalay von den 'Tagesthemen'. KÖLN - Die "Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay wechselt zum 1. August zum Privatsender RTL . Das gab RTL am Dienstag in Köln bekannt. Die 43-Jährige werde den weiteren Ausbau der Informations- und Nachrichtenangebote in zentraler Rolle mitgestalten. Die Journalistin wurde in der Pressemitteilung mit den Worten zitiert: "In diesen politisch spannenden Zeiten wird das journalistische Profil von RTL weiter gestärkt, und ich freue mich, daran teilhaben zu dürfen." Sie wolle mit ihrer Erfahrung als TV-Journalistin und Moderatorin dem steigenden Informationsbedürfnis der Zuschauerinnen und Zuschauer gerecht werden, mit Qualitätsjournalismus, der für die Gesellschaft unabdingbar sei. RTL holt Pinar Atalay von den 'Tagesthemen' (Boerse, 08.06.2021 - 10:43) weiterlesen...

WDH/5,9 Millionen sehen 'Friesland': ZDF-Krimi punktet beim Publikum. Es handelte sich nicht um einen neuen Fall. (Das ZDF strahlte am Samstagabend eine Folge der Krimiserie "Friesland" aus, die bereits 2019 ausgestrahlt worden war. (Boerse, 06.06.2021 - 19:42) weiterlesen...