Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Transport, Verkehr

BERLIN - Das Dach des Berliner Hauptbahnhofs über den Gleisen bleibt auf einer Seite verkürzt.

09.07.2019 - 06:06:26

Bahn räumt Depot - Teile für längeres Hauptbahnhof-Dach verkauft. Die Bahn hat das Depot mit Stahlträgern und maßgefertigten Glasscheiben für eine mögliche Verlängerung aufgelöst. "Die Elemente des Hallendachs waren abgeschrieben", sagte ein Bahnsprecher der Deutschen Presse-Agentur. "Die Stahlteile wurden zur Wiederverwertung weiterverkauft und die Glasteile zur Entsorgung/zum Recyceln an eine entsprechende Fachfirma verkauft." Damit bleibt es bei der Dachlänge von 321 Metern. Ein Teil der Fahrgäste braucht deshalb beim Aussteigen in Berlin manchmal einen Regenschirm.

Das Dach war verkürzt gebaut worden, damit der Bahnhof rechtzeitig zur Fußball-WM 2006 fertig wurde. 2014 entschied sich die Bahn endgültig dagegen, die Konstruktion nachträglich zu verlängern. Wann das Depot aufgelöst worden ist, ließ sie offen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Minister suchen in Paris nach Lösung im Streit um Seenotrettung. An dem informellen Treffen von Innen- und Außenministern in der französischen Hauptstadt nimmt unter anderem Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) teil. PARIS - Deutschland, Frankreich und andere EU-Staaten wollen am Montag in Paris weiter nach einer Lösung im Streit um die Seenotrettung im Mittelmeer suchen. (Wirtschaft, 21.07.2019 - 19:04) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran - Maas warnt (der statt die Konflikt im 3. Satz) (Wirtschaft, 21.07.2019 - 16:50) weiterlesen...

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran - Maas warnt vor Krieg. Die Regierung prüft nach den Angaben von Verteidigungsstaatssekretär Tobias Ellwood eine "Reihe von Optionen" und will diese am Montag bekanntmachen. Seit die iranischen Revolutionsgarden einen Ölfrachter unter britischer Flagge in ihrer Gewalt haben, schaukelt sich die Konflikt hoch. US-Präsident Donald Trump will sich eng mit Großbritannien abstimmen und schickt zur Abschreckung Soldaten nach Saudi-Arabien. Außenminister Heiko Maas (SPD) befürchtet den Ausbruch eines Krieges in der Region. LONDON/TEHERAN - Der Iran muss in der Tankerkrise mit britischen Strafmaßnahmen rechnen. (Wirtschaft, 21.07.2019 - 16:14) weiterlesen...

Zuckerbrot und Peitsche - 'Klimaprämie' und 'CO2-Preis'. Er sehe in der CO2-Bepreisung einen wichtigen Schlüssel, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Die SPD plädiert gleichzeitig für die Einführung einer "Klimaprämie". Davon sollen Menschen mit niedrigem CO2-Verbrauch profitieren, insbesondere Geringverdiener. KIEL/BERLIN - Das angekündigte Klimaschutzkonzept der Bundesregierung wird nach Überzeugung des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther einen Preis für den Klimakiller Kohlendioxid enthalten. (Wirtschaft, 21.07.2019 - 15:07) weiterlesen...

Köln: Loch im Flughafenzaun sorgt für Verspätungen bei Abflügen. Das Loch sei bei einer Routinekontrolle entdeckt worden, teilte der Flughafen mit. Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei von Sonntag wechseln sich Polizei und Sicherheitsdienst bei den Kontrollfahrten ab. Bei einer dieser Fahrten sei das Loch entdeckt worden. KÖLN - Ein Loch im Außenzaun des Flughafens Köln Bonn hat am Samstagmorgen zu Verspätungen bei Abflügen geführt. (Boerse, 21.07.2019 - 14:47) weiterlesen...

Ausbruch am Ätna: Flugverkehr zeitweise eingestellt. Zu der Eruption kam es am späten Freitagabend, wie das italienische Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) mitteilte. Der Flugverkehr am Flughafen in Catania wurde vorübergehend eingestellt. Am Samstagvormittag durften Flugzeuge jedoch wieder starten und landen, wie der Airport mitteilte. Am Sonntag verlief der Flugbetrieb normal. ROM - Der Vulkan Ätna ist erneut ausgebrochen und hat den Flugverkehr auf Sizilien zeitweise unterbrochen. (Boerse, 21.07.2019 - 14:45) weiterlesen...