Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Verpackungsindustrie

BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) legt am Freitag die finale und überarbeitete Fassung seiner Industriestrategie vor.

25.11.2019 - 17:33:25

Altmaier stellt Freitag überarbeitete Industriestrategie vor. Das kündigte eine Sprecherin am Montag an. Altmaier hatte im Februar eine "Nationale Industriestrategie 2030" vorgelegt. Darin hatte er unter anderem vorgeschlagen, notfalls mit staatlicher Hilfe Arbeitsplätze in Deutschland zu sichern. Feindliche Übernahmen sollten in sehr wichtigen Fällen über staatliche Beteiligungen verhindert werden können. Dazu war in der Strategie auch die Gründung eines Fonds vorgesehen.

Die Eckpunkte der Strategie waren auf viel Kritik in der Wirtschaft gestoßen. Hauptgründe waren der Fonds und die Tatsache, dass der Mittelstand zu wenig Beachtung gefunden habe. Altmaier war dann mit Verbänden in den Dialog getreten, um eine finale Fassung der Strategie in Abstimmung mit der Wirtschaft vorzulegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schwesig fordert bei steigendem CO2-Preis sozialen Ausgleich. "Für Mecklenburg-Vorpommern ist entscheidend, dass die Pendlerinnen und Pendler berücksichtigt werden", sagte Schwesig am Montag. "Bei uns müssen viele Menschen oft lange Wege zu ihrem Arbeitsplatz zurücklegen. SCHWERIN - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat bei einem steigenden CO2-Preis einen sozialen Ausgleich und dabei eine stärkere Beteiligung des Bundes gefordert. (Boerse, 09.12.2019 - 16:10) weiterlesen...

EU-Haushaltsrahmen: Litauen lehnt Finnlands Kompromissvorschlag ab. Der Vorschlag für den mittelfristigen EU-Haushalt von 2021 bis 2027 sei "nicht akzeptabel für Litauen", erklärte Staatspräsident Gitanas Nauseda am Montag in Vilnius. "Er ebnet den Weg für die Herausbildung eines Europas der zwei Geschwindigkeiten", hieß es in einer Mitteilung der Präsidialkanzlei. VILNIUS - Litauen lehnt den Kompromissvorschlag der finnischen EU-Ratspräsidentschaft im Streit um den künftigen EU-Haushaltsrahmen ab. (Wirtschaft, 09.12.2019 - 16:09) weiterlesen...

Demokraten: Trump hat eigene Interessen über jene des Landes gestellt. Es gebe gewichtige und dringende Gründe, eine Amtsenthebung (Impeachment) des Präsidenten zu prüfen, sagte Jerrold Nadler, der Vorsitzende des Justizausschusses im Repräsentantenhauses, am Montag. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat einem führenden demokratischen Abgeordneten zufolge seinen Amtseid gebrochen und seine eigenen politischen Interessen über jene des Landes gestellt. (Wirtschaft, 09.12.2019 - 15:57) weiterlesen...

SPD rutscht nach Entscheidung für neue Parteispitze in Umfrage ab. Die SPD sank im RTL/n-tv-"Trendbarometer" gegenüber der Vorwoche um drei Prozentpunkte auf 11 Prozent und liegt damit hinter der AfD auf dem vierten Platz. BERLIN - Nach der Mitgliederentscheidung über die neue SPD-Spitze hat die Partei einer Umfrage zufolge an Rückhalt verloren. (Wirtschaft, 09.12.2019 - 14:52) weiterlesen...

Gutachten: Mietendeckel nicht verfassungswidrig. In einem am Montag vorgestellten Gutachten im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung heißt es, landesrechtliche Maßnahmen zur öffentlich- rechtlichen Regulierung der Mieten seien zulässig. Dies kollidiere nicht mit dem Bundesrecht, dem die Gestaltung des privaten Mietvertragsrecht obliege. BERLIN - Nach mehreren Gutachten, denen zufolge der in Berlin geplante Mietendeckel verfassungswidrig sein könnte, kommen einige Rechtswissenschaftler nun zu einem anderen Ergebnis. (Boerse, 09.12.2019 - 14:08) weiterlesen...

Umwelt-Staatssekretär: Inbetriebnahme von Datteln 4 'vertretbar'. Das sei zwar schwer zu erklären in einer Welt, in der vom UN-Generalsekretär bis zur Bewegung Fridays for Future alle ein Ende der Stromgewinnung aus Kohle forderten, sagte Flasbarth am Montag in Madrid am Rande der UN-Klimakonferenz. Er halte es aber trotzdem für "vertretbar", weil man sich im Kohlekompromiss auf Abschaltmengen geeinigt habe. Wenn Datteln ans Netz gehe, müssten andere Kraftwerke dafür aus dem Stromnetz. MADRID/DATTELN - Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 wird nach Einschätzung des Staatssekretärs im Bundesumweltministerium, Jochen Flasbarth, trotz des deutschen Kohleausstiegs ans Netz gehen. (Boerse, 09.12.2019 - 14:02) weiterlesen...