Produktion, Absatz

BERLIN - "Babylon Berlin" hat auf dem Sendeplatz am Donnerstagabend noch einmal Zuschauer verloren.

12.10.2018 - 09:56:24

'Babylon Berlin' verliert Zuschauer - 'Lena Lorenz' liegt vorn. Im Schnitt 4,38 Millionen verfolgten in den beiden neuen Folgen ab 20.15 Uhr, wie der junge Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) in Berlin auf der Suche nach illegalen pornografischen Filmaufnahmen ist, während gleichzeitig Regierungsrat August Benda (Matthias Brandt) rechten Verschwörern nachspüren lässt. Der Marktanteil für das Erste lag bei 14,8 Prozent.

Die historische Krimiserie, die sich an den Bestseller "Der nasse Fisch" von Volker Kutscher anlehnt, war Ende September mit durchschnittlich 7,83 Millionen Zuschauern gestartet. Am Donnerstag der Vorwoche schalteten noch 5,27 Millionen dafür ein. Diesmal lag das ZDF mit seinem TV-Drama "Lena Lorenz: Mutter für drei Tage" aus der Hebammenserie mit Patricia Aulitzky und Eva Mattes allerdings vorn. Für die neue Folge interessierten sich 5,38 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent), genau 1 Million mehr als für "Babylon Berlin".

Das kann allerdings auch daran liegen, dass viele Fans der Krimiserie nicht auf die Ausstrahlung im Fernsehen warten wollen. Bei den Videoabrufen gibt es Rekordzahlen: Bis einschließlich Mittwoch (10. Oktober) waren es rund 3,81 Millionen Abrufe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Grüne kritisieren 'Schummelquoten' für Plastik-Recycling. Während die offizielle Quote für Plastikmüll von Endverbrauchern mit 38 Prozent angegeben werde, liege die "gesicherte Recyclingquote" nur bei 17,3 Prozent, sagte die umweltpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Bettina Hoffmann, der "Frankfurter Rundschau" (Mittwoch). Deutschland habe den Titel "Recycling-Weltmeister" nicht verdient, Statistiken würden mit "Schummelquoten" schöngerechnet. BERLIN - Wie viel Plastikmüll wird wirklich wiederverwertet? Die Grünen haben die Berechnung der sogenannten Recyclingquote als irreführend kritisiert. (Boerse, 17.10.2018 - 11:55) weiterlesen...

VERMISCHTES: BGH sieht kein Widerrufsrecht bei Zustimmung zu Mieterhöhung. Zwar könne bei Mieterhöhungsschreiben von unternehmerisch tätigen Vermietern von einem Fernabsatzvertrag ausgegangen werden. Ein Widerrufsrecht ergebe sich daraus aber wohl nicht, sagte die Vorsitzende Richterin des für Wohnraummietverhältnisse zuständigen Zivilsenats bei der Verhandlung am Mittwoch in Karlsruhe. Das Urteil soll am Nachmittag verkündet werden. KARLSRUHE - Mieter können ihre Zustimmung zu einer schriftlich verlangten Mieterhöhung nach einer vorläufigen Einschätzung des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht widerrufen. (Wirtschaft, 17.10.2018 - 11:54) weiterlesen...

Neue Medikamente treiben Roche an - Jahresziele bestätigt. Konzernchef Severin Schwan sieht den Konzern damit nach neun Monaten weiter auf Kurs zu den - bereits zweimal angehobenen - Jahreszielen. An der Schweizer Börse stieg die Roche-Aktie am Morgen nach Handelsbeginn um bis zu rund eineinhalb Prozent, im weiteren Handelsverlauf schmolzen die Kursgewinne aber auf ein moderates Plus ab. BASEL - Der Schweizer Pharmakonzern Roche bleibt dank neuer Medikamente im Aufwind. (Boerse, 17.10.2018 - 11:17) weiterlesen...

Robuste Geschäfte beim Chipindustrieausrüster ASML - Aktie springt an. Wegen einer anhaltend guten Nachfrage nach Lithografiesystemen für die Chipbranche steigerten die Niederländer Umsatz und Gewinn deutlich. Für das kommende Jahr zeigte sich ASML-Chef Peter Wennink zuversichtlich. Nach dem jüngsten Ausverkauf im Technologiesektor machte die Aktie am Mittwochvormittag einen Satz nach oben und erklomm die Eurostoxx-50-Spitze. VELDHOVEN - Die Geschäfte des Chipindustrieausrüsters ASML laufen weiter robust. (Boerse, 17.10.2018 - 11:02) weiterlesen...

Wachstumstempo des Tierbedarfshändlers Zooplus lässt nach. Die Zahl der Neukunden steigt nicht mehr so stark, und auch der Umsatz legte im Sommer nicht mehr so deutlich zu wie zuvor. Vorstandschef Cornelius Patt sah darin aber keinen Grund, von seinen Erwartungen für 2018 abzurücken. An der Börse kamen die Nachrichten dennoch schlecht an. MÜNCHEN - Der Onlinehändler für Heimtierbedarf Zooplus schwächelt ein wenig auf seinem Wachstumskurs. (Boerse, 17.10.2018 - 10:58) weiterlesen...

Uber bringt neue Sicherheitsfunktionen nach Deutschland. Dazu gehört ein Notfallhilfe-Knopf in der App, mit dem lokale Behörden alarmiert werden können. Dabei sollen auch Informationen wie Standort, Automodell und Kennzeichen übertragen werden, wie Uber am Mittwoch mitteilte. BERLIN - Der Fahrdienst-Vermittler führt sein neues Paket von Sicherheitsfunktionen für Passagiere und Fahrer auch in Deutschland ein. (Boerse, 17.10.2018 - 10:50) weiterlesen...