Internet, Software

BERLIN - Acer sieht sich im weiter schwierigen PC-Markt gut aufgestellt.

18.05.2018 - 09:14:23

Acer wächst mit Premium-PCs in schwierigem Umfeld. Das Unternehmen habe eines der erfolgreichsten Jahre hinter sich, sagte Wilfried Thom, bei Acer für das Geschäft in Westeuropa zuständig, der Deutschen Presse-Agentur. Im vergangenen Jahr habe der taiwanesische Elektronikhersteller mit 7,8 Milliarden Dollar Umsatz ein Wachstum von rund 8 Prozent erzielt. 2017 sei das profitabelste Jahr seit 2011 für Acer gewesen. "Unsere Strategie hat sich ausgezahlt", sagte Thom. Acer werde auch in Deutschland immer mehr als Premium-Anbieter wahrgenommen.

Acer war lange als günstiger Anbieter bekannt, inzwischen verlagerte das Unternehmen seinen Fokus mehr auf hochwertige Produkte. "Wir haben erfolgreich den Wandel vom kostengünstigen zum Premium-Anbieter vollzogen", sagte Thom. Der Durchschnittspreis von Acer-Produkten sei im vergangenen Jahr mit 14 Prozent deutlich höher ausgefallen als in im Branchenschnitt (10 Prozent). Gute Absatz-Chancen rechnet sich der Konzern etwa mit seinen ultradünnen "Swift"-Notebooks aus oder mit seinen rund 10 000 Euro teuren Hochleistungsrechnern für Gaming-Enthusiasten. Acer wolle die vielen unterschiedlichen Nutzeranforderungen individuell bedienen, sagte Thom.

Das Marktforschungsunternehmen Gartner rechnet für dieses Jahr mit einem kleinen Zuwachs im weltweiten PC-Markt - nachdem 2017 auf einer Dauer-Talfahrt vorerst der tiefste Stand erreicht worden war. Wachstumsfelder sehen die Branchenbeobachter vor allem in neuen Designs wie ultradünne Notebooks oder sogenannte Convertibles, die sich je nach Bedarf als Notebook oder Tablet nutzen lassen. Auf einem Jahres-Event in New York will Acer am 23. Mai seine neue Produktpalette vorstellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bericht: Hersteller sollen Google bis zu 40 Dollar für Apps zahlen. Der Betrag unterscheide sich zum Teil stark je nach Region und Bildschirmauflösung, schrieb das Technologieblog "The Verge" am Freitag unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen. NEW YORK - Google will von Android-Herstellern laut einem Medienbericht bis zu 40 Dollar pro Gerät für die Installation seiner Apps in Europa verlangen. (Boerse, 19.10.2018 - 19:13) weiterlesen...

Berichte über Sberbank-Interesse drücken Yandex-Aktien in den Keller. Der Kurs sackte am Freitag an der Moskauer Börse um 17 Prozent ab. Yandex verlor dadurch 1,48 Milliarden Euro an Unternehmenswert, wie die Nachrichtenagentur Tass meldete. MOSKAU - Die Aktie des größter russischen Internetkonzerns Yandex ist nach Berichten über ein angebliches Kaufinteresse der staatlichen Sberbank unter Druck geraten. (Boerse, 19.10.2018 - 19:11) weiterlesen...

EU-Kommission genehmigt Übernahme von GitHub durch Microsoft. Die Brüsseler Kartellwächter sehen keine Beeinträchtigung des Wettbewerbs und genehmigten den Zusammenschluss am Freitag ohne Auflagen. Auch gebe es für Microsoft keinen Anreiz, den offenen Charakter der Plattform von GitHub zu verändern, urteilte die Kommission. Die Übernahme ist dem Softwarekonzern aus Redmond insgesamt 7,5 Milliarden Dollar (rund 6,4 Mrd Euro) wert. BRÜSSEL - Microsoft hat von der EU-Kommission grünes Licht für die Übernahme der populären Software-Entwicklungsplattform GitHub bekommen. (Boerse, 19.10.2018 - 18:01) weiterlesen...

Mainz 05 steigt in den E-Sport ein. "Den Einstieg in einen in der öffentlichen Wahrnehmung ebenso noch relativ jungen, aber gleichzeitig wachstumsstarken Markt vollzieht der FSV nun auch mit seinem Bekenntnis zum FIFA-E-Sport-Bereich", teilte der Verein am Freitag mit. "Wir beschäftigen uns schon länger mit dem Thema E-Sport und haben uns als Bundesligaclub dabei zunächst auf die Fußball-Simulation FIFA festgelegt. MAINZ - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 wird sich zukünftig verstärkt im E-Sport engagieren. (Boerse, 19.10.2018 - 12:57) weiterlesen...

Software AG legt zu - Vernetzungs- und Integrationssparte schieben an (Boerse, 19.10.2018 - 12:27) weiterlesen...

IPO/ROUNDUP: Tech-Investor Primepulse rudert bei Börsengang zurück (Boerse, 19.10.2018 - 12:06) weiterlesen...