Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

BERLIN - 30 Jahre nach der Vorstellung des Konzeptes für das World Wide Web wird das Internet allein in Deutschland von rund 61 Millionen Menschen ab 16 Jahren genutzt.

05.08.2021 - 13:07:28

30 Jahre WWW: Fast 90 Prozent der Deutschen nutzen das Internet. Das geht aus einer Statistik hervor, die der Digitalverband Bitkom am Donnerstag veröffentlicht hat. Demnach nutzen in Deutschland 89 Prozent dieser Altersgruppe das Internet.

Am 6. August 1991 hatte der Wissenschaftler Tim Berners-Lee sein Konzept für ein World Wide Web mit durch Hyperlinks verbundenen Webseiten erstmals einer größeren Fachöffentlichkeit vorgestellt. Er veröffentlichte im Debattenforum Usenet einen entsprechenden Vorschlag. Die erste Website der Welt ist noch ein wenig älter: Bereits am 13. November 1990 hatte der britische Physiker die Homepage info.cern.ch am Europäischen Kernforschungszentrum CERN bei Genf freigeschaltet. Das Web ist neben der E-Mail der wichtigste Dienst im Internet.

Nach Bitkom-Angaben sind inzwischen über 4 Milliarden Menschen global miteinander vernetzt. Die Zahl der Websites sei in den vergangenen 30 Jahren regelrecht explodiert. "Heute gibt es mehr als 1,8 Milliarden Websites - im langfristigen Schnitt werden jedes Jahr etwa 60 Millionen Seiten zusätzlich online gestellt."

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder erklärte, der überwiegende Teil der Menschheit profitiere von dem weltweiten Pool an Daten, Informationen und Wissen, der sich über Webseiten erschließe. "Dennoch ist unsere Gesellschaft weiterhin geteilt in Onliner und Offliner, auch in Deutschland. 8 Millionen Menschen in Deutschland haben bislang keinen Zugang zum Internet gefunden."

Teilhabe an der Digitalisierung müsse für alle Menschen in Deutschland eine Selbstverständlichkeit sein, betonte Rohleder. Der Zugang zum Internet sei dabei nur der erste Schritt. "Die Menschen müssen sich auch sicher und souverän in der digitalen Welt bewegen können. Dazu muss die digitale Teilhabe in der Breite der Gesellschaft engagierter gefördert werden."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Facebook löscht 'Querdenken'-Kanäle als 'schädliches Netzwerk'. Es sei weltweit die erste gezielte Aktion, die sich gegen eine Gruppierung richte, die eine "koordinierte Schädigung der Gesellschaft" (Coordinated Social Harm) hervorrufe, sagte Facebook-Sicherheitsmanager Nathaniel Gleicher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Betroffen seien auch die Accounts von Querdenken-Gründer Michael Ballweg. BERLIN - Facebook hat knapp 150 Konten und Gruppen auf seinen Plattformen gelöscht, die der Internetkonzern der umstrittenen Querdenker-Bewegung zuordnet. (Boerse, 16.09.2021 - 20:06) weiterlesen...

Facebook löscht 'Querdenken'-Kanäle als 'schädliches Netzwerk'. Es sei weltweit die erste gezielte Aktion, die sich gegen eine Gruppierung richte, die einen "koordinierten sozialen Schaden" (Coordinated Social Harm) hervorrufe, teilte Facebook am Donnerstag mit. Betroffen seien auch die Accounts von "Querdenker"-Gründer Michael Ballweg. BERLIN - Facebook hat knapp 150 Konten und Gruppen auf seinen Plattformen gelöscht, die der Internetkonzern der umstrittenen "Querdenker"-Bewegung zuordnet. (Boerse, 16.09.2021 - 20:05) weiterlesen...

Picnic sammelt 600 Millionen Euro ein - Gates-Stiftung dabei. An der Finanzierungsrunde sei die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung führend beteiligt, teilte Picnic am Donnerstag mit. Auch alle bestehenden Investoren hätten teilgenommen. AMSTERDAM/DÜSSELDORF - Der Lebenmittellieferdienst Picnic hat bei Investoren 600 Millionen Euro eingesammelt, um sein Wachstum insbesondere in Deutschland und Frankreich voranzutreiben. (Boerse, 16.09.2021 - 13:34) weiterlesen...

Softwareanbieter Suse wird optimistischer - Aktie legt zu LUXEMBURG - Der Softwareanbieter Suse gelistete Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mit. (Boerse, 16.09.2021 - 11:54) weiterlesen...

ANALYSE: Veränderung als Chance - JPMorgan setzt Cisco auf Empfehlungsliste. Nicht umsonst greifen Analysten nach derartigen Veranstaltungen regelmäßig zur Feder und bringen ihre Eindrücke zu Papier. So auch Samik Chatterjee von der US-Bank JPMorgan. Nach einem Investorentag des Netzwerkausrüsters Cisco setzte er die Aktie auf die "Analyst Focus List" und hob das Kursziel von 67 auf 70 US-Dollar an. Die Einstufung lautet weiter "Overweight". NEW YORK - Investorentage bieten Unternehmen eine gute Gelegenheit, über ihre längerfristigen Perspektiven zu informieren. (Boerse, 16.09.2021 - 11:39) weiterlesen...

Wegen Corona-Leugnen: Youtube sperrt Kanal von rumänischem Senat. Das berichtete die rumänische Internet-Zeitung "g4media.ro" am Donnerstag unter Berufung auf die Senatspräsidentin Anca Dragu. BUKAREST - Wegen Äußerungen der rumänischen Senatorin und Corona-Leugnerin Diana Sosoaca hat das Portal Youtube vorübergehend den offiziellen Videokanal des rumänischen Senats gesperrt. (Boerse, 16.09.2021 - 11:31) weiterlesen...