WAL-MART, US9311421039

BENTONVILLE - Der US-Supermarktriese Wal-Mart will mit seinen milliardenschweren Aktienrückkäufen weitermachen.

10.10.2017 - 14:00:25

US-Handelskonzern Wal-Mart erneuert riesiges Aktienrückkaufprogramm. In den kommenden rund zwei Jahren will der Konzern Anteilsscheine für rund 20 Milliarden US-Dollar zurückkaufen, wie das Unternehmen am Dienstag vor einer Investorenveranstaltung mitteilte. Das neue Programm ersetzt den laufenden Rückkauf: Vor rund zwei Jahren hatte Wal-Mart ebenfalls 20 Milliarden Dollar dafür ausgelobt, von denen zur Jahresmitte noch rund 4,8 Milliarden Dollar übrig waren. Die Ergebnisprognose für das laufende Jahr bestätigte das Unternehmen - im kommenden Geschäftsjahr soll der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Aktie um 5 Prozent steigen.

Der US-Konzern investiert derzeit heftig in den Ausbau seines Onlinegeschäfts und hat in diesem Zusammenhang auch einige Übernahmen gestemmt. Druck kommt von der einen Seite von Internetschwergewicht Amazon , das mit der angekündigten Übernahme der US-Supermarktkette Whole Foods zur Attacke auf die Lebensmittelhändler bläst. Auf der anderen Seite buhlen Discounter wie Aldi und Lidl um Schnäppchenjäger. Dies ist eigentlich die Stammklientel von Wal-Mart.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!