Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Budweiser Brewing Company APAC Ltd., KYG1674K1013

BANGKOK / SINGAPUR - Der thailändische Getränkeriese Thai Beverage denkt über einen Börsengang seiner Brauereisparte nach.

29.11.2019 - 11:46:25

IPO: Thailands Getränkeriese ThaiBev prüft Börsengang des Braugeschäfts. Das Unternehmen mit Sitz in Bangkok bestätigte am Freitag gegenüber der Börse in Singapur einen entsprechenden Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg. Der Konzern erwäge neben anderen strategischen Optionen auch ein Listing des Braugeschäfts, die Diskussionen seien aber in einem frühen Stadium und eine entsprechende Transaktion sei keineswegs sicher. Die Aktien des in Singapur notierten Konzerns waren in Reaktion auf die Gerüchte um gut 5 Prozent gestiegen.

Laut Bloomberg könnte es für die Börse in Singapur der größte Börsengang seit 2011 werden, da die Brausparte von ThaiBev eine Bewertung von rund 10 Milliarden US-Dollar (9 Mrd Euro) erreichen könnte. ThaiBev ist bekannt für die thailändische Biermarke Chang, besitzt aber auch Schnapsbrennereien und Fabriken für nichtalkoholische Getränke. Das Unternehmen wird kontrolliert vom Milliardär Charoen Sirivadhanabhakdi, laut dem Bericht der reichste Mann Thailands.

Größter Brauer in der Region ist die AB-Inbev-Tochter Budweiser Brewing Co., die bei ihrem Börsengang im September in Hongkong 5 Milliarden US-Dollar einnahm und insgesamt mit umgerechnet 43 Milliarden Euro bewertet wird. Während sich in den westlichen Industrieländern der Bierdurst mäßigt und die Abfüllmengen tendenziell sinken, gelten insbesondere südostasiatische Länder zusammen mit Afrika als Wachstumsmärkte für die Branche.

@ dpa.de