Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Produktion

BAD ZWISCHENAHN / VISBEK - Die Lebensmittelhersteller Rügenwalder Mühle und Wiesenhof profitieren nach eigener Aussage von wachsender Nachfrage nach fleischlosen Produkten.

28.08.2020 - 05:22:28

Veggie-Wurst und Co. im Aufwind - starke Umsatzzuwächse. Zum Teil seien in den vergangenen Monaten bei den Fleischalternativen Umsatzzuwächse von bis zu 100 Prozent erzielt worden, heißt es etwa bei Rügenwalder Mühle in Bad Zwischenahn. Im ersten Halbjahr sei der Umsatz mit fleischfreien Produkten um 50 Prozent gestiegen.

Auch beim Konkurrenten Wiesenhof entwickeln sich die Absätze im vegetarischen und veganen Sortiment seit Januar sehr gut, teilte eine Sprecherin mit: "Der Bruzzler Veggie zum Beispiel liegt gegenüber dem Vorjahr mit über 44 Prozent Absatzzuwachs deutlich im Plus." Insgesamt zeige der Markt für vegetarische und vegane Fleischersatzprodukte in diesem Jahr eine herausragende Dynamik.

Der Markt für vegetarische und vegane Lebensmittel entwickele sich im Moment aus der Nische in Richtung Mainstream, sagte der Kommunikationsleiter des Vereins ProVeg, Alex Grömmiger. Der Markt von pflanzlichen Wurst- und Fleischalternativen werde in den kommenden Jahren mit zweistelligen Zuwachsraten zulegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Klöckner: Müssen Afrikanische Schweinepest wieder loswerden. "Unser Ziel muss es sein, mit einer nationalen gemeinsamen Kraftanstrengung die Ausbreitung der ASP in andere Bundesländer und in den Haustierbestand zu verhindern und sie aus unserem Land wieder rauszubekommen", sagte Klöckner der Deutschen Presse-Agentur. WEISKIRCHEN - Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) will die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Brandenburg so rasch wie möglich wieder eliminieren. (Boerse, 24.09.2020 - 13:05) weiterlesen...

Deutlich größere Kartoffelernte 2020. Zu erwarten sind für die diesjährige Ernte 11,6 Millionen Tonnen und damit 8,9 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Bundesagrarministerium am Donnerstag nach vorläufigen Zahlen mitteilte. Hauptgrund sei eine erneute Ausweitung der Anbauflächen. Wichtigste Regionen sind demnach Niedersachsen mit einem Anteil von 45 Prozent, Bayern (16 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (13 Prozent). BERLIN - Die deutschen Bauern dürften 2020 deutlich mehr Kartoffeln von den Äckern holen als vergangenes Jahr. (Boerse, 24.09.2020 - 12:22) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Hellofresh auf 'Buy' - Ziel 65 Euro. Analyst Robert Berg konzentriert sich in einer am Donnerstag vorliegenden Studie auf die immer wiederkehrenden Sorgen um Kundenanzahl und Abwanderungen beim Kochboxenanbieter. Er erinnerte daran, dass es sich nicht um ein klassisches Abo-Modell handelt, und Flexibilität für Kunden ein Pluspunkt sei. Ein Viertel bis 30 Prozent der Bruttozuwächse seien Kunden, die ihre Bestellungen reaktiviert hätten. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Hellofresh auf "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. (Boerse, 24.09.2020 - 08:48) weiterlesen...

Zaun keine Garantie gegen Schweinepest - Nun 29 Fälle. "Ein Zaun kann helfen", sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch. Er sei ein Baustein der Vorbeugung, aber keine Garantie. "Deshalb ist es so wichtig, dass die Länder weitere wirksame Maßnahmen ergreifen". Dazu gehörten die verstärkte Suche nach Wildschwein-Kadavern und gezieltes Jagen. Im Krisengebiet in Brandenburg gibt es nun 29 bestätigte Fälle bei Wildschweinen. Hausschweine sind weiterhin nicht betroffen. Die für Menschen ungefährliche Tierseuche ist auch Thema beim Treffen der Länder-Agrarminister an diesem Donnerstag und Freitag im Saarland. BERLIN/POTSDAM - Im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest in Brandenburg unterstützt Bundesagrarministerin Julia Klöckner einen geplanten festen Zaun zu Polen, warnt aber vor zu hohen Erwartungen. (Wirtschaft, 23.09.2020 - 17:19) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 4: Razzia gegen illegale Leiharbeit in Fleischindustrie (Im 3. Absatz, 3. Satz, wurde berichtigt: osteuropäische (Boerse, 23.09.2020 - 13:56) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 3: Großaktion gegen illegale Leiharbeit in Fleischindustrie. Absatz, 2. (Im 5. (Boerse, 23.09.2020 - 13:54) weiterlesen...