STADA ARZNEIMITTEL AG, DE0007251803

BAD VILBEL - Der Übernahmepoker um den Arzneimittelhersteller Stada geht noch in dieser Woche weiter.

22.03.2017 - 12:19:24

Stada spricht am Donnerstag erneut mit Bietern. Als Teil des Bieterprozesses seien für Donnerstag weitere Gespräche zwischen Vorstand, Aufsichtsrat und den Bietern terminiert, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch. Die eigentlich für Donnerstag vorgesehene Bilanzvorlage hatte Stada jüngst überraschend um eine Woche verschoben. Die Stada-Aktie verlor daraufhin am Dienstag mehr als drei Prozent an Wert. Bis Mittwochmittag ging es für sie wieder um knapp ein Prozent aufwärts auf 54,54 Euro.

Interesse an Stada haben derzeit zwei Bieterkonsortien: Advent und Permira sowie Bain und Cinven. Stada pokert aber um einen höheren Preis. Die Gespräche mit den Finanzinvestoren hatte der Generika-Hersteller vergangene Woche verschoben mit dem Hinweis, dass das Unternehmen aus Sicht des Vorstands und Aufsichtsrats mehr wert sei. Das "Handelsblatt" hatte berichtet, Stada spekuliere auf mindestens 70 Euro je Aktie, geboten würden aber bislang nur 58 Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!