Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

BAD HOMBURG - Die Wettbewerbszentrale warnt vor irreführender Werbung für Gesundheitsprodukte, die Verbrauchern Schutz vor dem Coronavirus versprechen.

26.03.2020 - 11:17:25

Wettbewerbszentrale nimmt unlautere Werbung zu Corona ins Visier. "In den letzten Tagen und Wochen sehen wir leider einige Anbieter, die mit Bezug auf die Corona-Krise werben und hierbei klar gegen geltendes Recht verstoßen", sagte Reiner Münker, Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der Behörde, am Donnerstag.

Mit vollmundigen Aussagen wie "Corona-Infektion: Wie wir uns mit Vitalpilzen schützen können!", "Lutschpastillen gegen Viren" und "Bewährte praktische Tipps und Mittel gegen Viren, die auch funktionieren" würden Verbraucher bewusst irregeführt und ihre Verunsicherung werde ausgenutzt, so die Wettbewerbsbehörde in Bad Homburg.

Eine Firma habe in Zeitungsanzeigen mit einer Frau mit Atemschutzmaske für ein Vitamin-C angereichertes Lebensmittel geworben, darüber die Aussage: "Schützen Sie ihren Körper. Jetzt!". Damit sollte gezielt die Aufmerksamkeit der Verbraucher erreicht und suggeriert werden, mit der Einnahme lasse sich eine Infektion verhindern, monierte die Wettbewerbszentrale. Gerade bei Gesundheit und Lebensmitteln gälten aber strikte Regeln. Krankheitsbezogene Aussagen seien in der Werbung für Lebensmittel verboten.

Die Wettbewerbszentrale, die von Unternehmen sowie Kammern und Verbänden der Wirtschaft getragen wird, hat 2019 knapp 10 000 Anfragen und Beschwerden erhalten. In fast 2200 Fällen ist sie mit förmlichen Untersagungsverfahren gegen Wettbewerbsverstöße eingeschritten. Über 500 Streitigkeiten waren vor Gericht anhängig.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pariser Luxuskaufhaus Printemps kann wieder öffnen. Printemps habe vom Pariser Verwaltungsgericht für sein gleichnamiges Kaufhaus eine sofortige Aussetzung der Schließungsanordnung erwirkt, teilte die Warenhauskette am Dienstag mit. Am Donnerstag ab 11 Uhr könne dort wieder eingekauft werden. Allerdings werde es strenge Gesundheitsmaßnahmen geben - auch der Gastronomiebereich bleibt geschlossen. PARIS - Das berühmte Edelkaufhaus Printemps auf dem Pariser Boulevard Haussmann öffnet ab Donnerstag wieder seine Türen. (Wirtschaft, 26.05.2020 - 19:15) weiterlesen...

Macron: Renault tritt europäischer Batterie-Allianz bei. Das habe ihm Renault-Präsident Jean-Dominique Senard zugesagt, erklärte Macron am Dienstag im nordfranzösischen Ort Étaples bei der Vorstellung seines Plan zur Sicherung der französischen Autobranche. ÉTAPLES - Renault wird sich nach den Worten von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron der deutsch-französischen Allianz für eine gemeinsame Batteriezellenfertigung anschließen. (Boerse, 26.05.2020 - 17:36) weiterlesen...

Verdi fordert Staatshilfen für Karstadt-Kaufhof-Warenhäuser. "Es ist jetzt Zeit für eine politische und finanzielle Unterstützung für die Beschäftigten durch die Politik in den Kommunen, Gemeinden sowie Landesregierungen und der Bundesregierung", sagte Verdi-Verhandlungsführer Orhan Akman am Dienstag nach einer Sitzung der Tarifkommission für den Warenhauskonzern am Dienstag in Essen. Unterstützung sei auch "in Form von Staatshilfen" erforderlich, betonte Akman. ESSEN - Im Ringen um die Rettung der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof fordert die Gewerkschaft Verdi ein Eingreifen des Staates. (Boerse, 26.05.2020 - 17:23) weiterlesen...

Corona-Tests für Mitarbeiter bei wenigen Unternehmen in Planung. "Reihentests sind nicht geplant", sagte auch ein Sprecher der Paketdienstes DPD der Deutschen Presse-Agentur. Stattdessen sollten Mitarbeiter sich anlassbezogen testen lassen, wenn ein Verdacht auf eine Infektion auftritt. Tests in größerem Rahmen seien nur sinnvoll, wenn man sie regelmäßig durchführe, wandte der Sprecher ein. Schließlich könne sich das Infektionsgeschehen schnell ändern. BONN - Nach der Ankündigung der Deutschen Post , mehreren Tausend Angestellten einen Corona-Test zu ermöglichen, bleibt der Bonner Konzern damit derzeit eher die Ausnahme in der Branche. (Boerse, 26.05.2020 - 16:52) weiterlesen...

Kohlekraftwerk Datteln 4 geht in regulären Betrieb. Das sagte ein Sprecher des Betreibers Uniper am Dienstag. Mit diesem Schritt werde die Phase der Inbetriebsetzung des Kraftwerks formal abgeschlossen. Alle Tests seien erfolgreich gewesen. Datteln 4 hat bereits in den vergangenen Monaten erhebliche Mengen Strom produziert und in das Netz eingespeist. Uniper hatte zuletzt angekündigt, das Kraftwerk im Frühsommer in Betrieb zu nehmen. DATTELN - Das umstrittene Steinkohlekraftwerk Datteln 4 geht am kommenden Samstag in den kommerziellen Betrieb. (Boerse, 26.05.2020 - 16:48) weiterlesen...

Mercedes-Benz fährt Produktion in Argentinien wieder hoch. Am Dienstag nahm der Autohersteller die Fertigung in dem Werk in Virrey Del Pino in der Provinz Buenos Aires wieder auf, wie der Konzern mitteilte. Zunächst werde nur im Ein-Schicht-Betrieb gearbeitet. VIRREY DEL PINO - Nach gut zwei Monaten Zwangspause wegen der Corona-Pandemie fährt Mercedes-Benz seine Produktion in Argentinien wieder hoch. (Boerse, 26.05.2020 - 16:28) weiterlesen...