Wirecard, DE0007472060

ASCHHEIM / MÜNCHEN - Der Zahlungsabwickler Wirecard kann dank des Online-Shoppingbooms seine Ergebnisprognose weiter in die Höhe schrauben.

26.10.2017 - 14:19:47

Zahlungsabwickler Wirecard schraubt Ergebnisprognose weiter hoch. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen nun zwischen 398 und 415 Millionen Euro erwirtschaftet werden, wie das TecDax-Schwergewicht am Donnerstag in Aschheim bei München mitteilte. Zuvor standen 392 bis 406 Millionen Euro im Plan. Analysten hatten im Schnitt bereits mit 404 Millionen gerechnet.

und CVC erwarben Paysafe . Der US-Anbieter Vantiv schlug beim britischen Wirecard-Rivalen Worldpay zu.

Die Wirecard-Aktie befindet sich seit einiger Zeit auf einem Höhenflug. In den vergangenen zehn Jahren stieg der Kurs um 780 Prozent - ungeachtet immer wieder aufkommender Versuche von Leerverkäufern, den Kurs zu drücken. Diese Spekulanten versuchen, mit fallenden Kursen Geld zu verdienen. Die letzte Attacke hatte es im Frühjahr 2016 vom dem bis dahin unbekannten Hedgefonds namens Zatarra gegeben.

Damals war der Kurs bis auf 30 Euro abgestürzt. Diese Kursschwäche hatte Unternehmenschef Markus Braun genutzt, um seinen Anteil aufzustocken. Er hielt zuletzt 7 Prozent der Anteile - sein Aktienpaket ist damit derzeit 700 Millionen Euro wert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Wirecard nähern sich nach Analystenlob wieder 100-Euro-Marke. Mohammed Moawalla von der Investmentbank Goldman Sachs bekräftigte sein "Conviction Buy"-Votum mit einem Kursziel von 135 Euro. Gespräche mit dem Management des Zahlungsabwicklers hätten ihn ermutigt und seine positive Investment-Einschätzung weiter untermauert, erklärte er in einer Studie. Die Papiere des TecDax-Konzerns verteuerten sich bis zum Mittag um 4,24 Prozent auf 98,30 Euro. FRANKFURT - Ein weiterer positiver Analystenkommentar hat die Erholungsrally der Wirecard-Aktien am Donnerstag zusätzlich befeuert. (Boerse, 15.02.2018 - 12:23) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Wirecard erholen sich nach bekräftigter Kaufempfehlung der HSBC. Für Rückenwind sorgte zudem das Bekanntwerden neuer Aktienkäufe durch Konzernchef Markus Braun. Die Aktien stiegen am Mittwochvormittag um 4,39 Prozent auf 94,22 Euro. FRANKFURT - Ein positiver Analystenkommentar zu den Wachstumsperspektiven des Zahlungsabwicklers Wirecard hat die Anleger nach dem jüngsten Kursrückschlag wieder optimistischer gestimmt. (Boerse, 14.02.2018 - 11:42) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Wirecard erholen sich auf Tradegate - HSBC sieht Kaufchance. Zuletzt kosteten sie auf Tradegate 91,60 Euro. HSBC Analyst Antonin Baudry hält die jüngsten Kursverluste der Papiere des Zahlungsabwicklers für übertrieben und bekräftige sein Kaufvotum. Das Kursziel hob er zudem von 100 auf 115 Euro an, womit er den Aktien mittelfristig ein Rekordhoch zutraut. FRANKFURT - Die Wirecard -Aktien haben am Mittwochmorgen auf der Handelsplattform Tradegate mit einem Plus von 1,48 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss von einem positiven Analystenkommentar der britischen Bank HSBC profitiert. (Boerse, 14.02.2018 - 08:42) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Ziel für Wirecard auf 115 Euro - 'Buy'. Der jüngste Kursrutsch biete eine gute Einstiegschance, schrieb Analyst Antonin Baudry in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die geringe Bewertung der Papiere des Zahlungsabwicklers passe nicht zum starken Umsatzwachstum. LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Wirecard von 100 auf 115 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 14.02.2018 - 08:02) weiterlesen...