Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Produktion

(Angabe zum Visum am Ende des 2.

30.03.2021 - 13:07:26

WDH: Erntehelfer kommen erstmals aus Georgien

NÜRNBERG - Erstmals werden zur Spargel- und Erdbeerernte in Deutschland Erntehelfer aus Georgien eingesetzt. Bis zu 5000 Männer und Frauen aus der ehemaligen Sowjetrepublik sollen in den nächsten Wochen auf der Grundlage einer Vermittlungsvereinbarung zwischen den georgischen Behörden und der Bundesagentur für Arbeit auf Feldern vor allem in Baden-Württemberg und Brandenburg eingesetzt werden, teilte die Bundesagentur auf dpa-Anfrage mit.

Nach Angaben des Verbandes ostdeutscher Spargelbauer hatten sich mehr als 80 000 Georgier für die Jobs auf deutschen Feldern beworben. Das sind mehr als zwei Prozent der georgischen Bevölkerung. Die Zahl von 5000 könne bei Bedarf auch noch aufgestockt werden, sagte ein Sprecher der Bundesagentur. Die Spargelbauern müssten den gesetzlichen Mindestlohn zahlen, Kosten für die An- und Abreise dürften damit nicht verrechnet werden. Für die Arbeitsaufenthalte brauchen die Georgier kein Visum.

Die Spargelbauern in Deutschland hatten im vergangenen Jahr große Probleme bei der Ernte, weil im Zuge des ersten Corona-Lockdowns die dringend benötigten Erntehelfer, etwa aus Polen und Rumänien, nicht kommen konnten. Obwohl sich zahlreiche Freiwillige, darunter Studierende, für die schwere Feldarbeit gemeldet hatten, musste ein Teil der Ernte ausfallen. Allein in Berlin und Brandenburg war der Spargelertrag um 17 Prozent zurückgegangen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pfalz zieht bei Prädikatsweingütern mit Franken gleich. Die Region in Südwestdeutschland rückt damit auf den dritten Platz in der Rangliste der Anbaugebiete mit Spitzen-Weingütern vor. Diesen Platz teilt sie sich mit Franken, beide sind nun mit 27 Weingütern im VDP vertreten. MAINZ - Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) hat zwei neue Mitglieder aus der Pfalz aufgenommen. (Boerse, 10.04.2021 - 12:28) weiterlesen...

Greenpeace: EU-Kommission gibt zu viel für Tierproduktwerbung aus. Mehr als 250 Millionen und damit rund ein Drittel des Werbebudgets für landwirtschaftliche Produkte seien zwischen 2016 und 2020 in solche Öffentlichkeitsarbeit geflossen, kritisierte Greenpeace am Donnerstag. Dies sei "inakzeptabel". Vergleichbare Kampagnen für Obst, Gemüse oder mehr pflanzliche Ernährung hätten im gleichen Zeitraum knapp 20 Prozent dieser Ausgaben ausgemacht. Zur Förderung von Bio-Produkten sei nur drei Prozent des Budgets ausgegeben worden. BRÜSSEL - Die EU-Kommission investiert aus Sicht von Umweltschützern zu viel Geld in Werbung für Fleisch- und Milchprodukte. (Boerse, 08.04.2021 - 12:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg startet Deliveroo mit 'Hold' - Ziel 310 Pence. Der Essenslieferdienst verfüge über gute Wachstumsaussichten, schrieb Analystin Sarah Simon in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Deliveroo mit "Hold" und einem Kursziel von 310 Pence in die Bewertung aufgenommen. (Boerse, 08.04.2021 - 10:03) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Optimismus der Deutschen Bank treibt Hellofresh an. Analystin Nizla Naizer äußerte sich positiv zu den Wachstumsperspektiven des Konzerns, woraufhin die Papiere an der Spitze des MDax um 5,80 Prozent auf 67,54 Euro stiegen. FRANKFURT - Ein optimistischer Analystenkommentar der Deutschen Bank hat den Aktien des Kochboxenversenders Hellofresh am Mittwoch Rückwind beschert. (Boerse, 07.04.2021 - 14:18) weiterlesen...

Regierungschefin will Norwegen schrittweise aus Beschränkungen führen. Dazu plant ihre Regierung eine vierstufige Wiederöffnungsstrategie, bei der zunächst ein Fokus auf Kinder und Jugendliche, dann auf Arbeitsplätze und Wirtschaft gelegt wird, wie Solberg am Mittwoch im Parlament in Oslo sagte. Zwischen den Stufen sollen jeweils drei Wochen vergehen, sofern die Zahl der Infektionen nicht zunimmt. Ziel des Plans sei es, Vorhersehbarkeit zu schaffen. Auf konkrete Daten - wie das etwa zuletzt Dänemark getan hat - wollte sie sich aber nicht festlegen. OSLO - Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg will ihr Land schrittweise aus den Corona-Maßnahmen führen. (Boerse, 07.04.2021 - 12:46) weiterlesen...

Landwirte schlagen bei Merkel Alarm: Schweinepest wirksam bekämpfen. Sie solle den Kampf gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zur Chefsache machen und koordinieren. Länder und Landkreise gingen "nicht grundlegend und mit der nötigen Durchsetzungskraft" gegen die Seuche vor, hieß es am Dienstag in einem offenen Brief der fünf Schweinehalter-Verbände aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. TELTOW - Schweinehalter aus Ostdeutschland haben sich mit einem Hilferuf an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gewandt. (Boerse, 06.04.2021 - 08:36) weiterlesen...