Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Stellantis, NL00150001Q9

AMSTERDAM - Der weltweite Mangel an Elektronikbauteilen macht dem Opel-Mutterkonzern Stellantis schwer zu schaffen.

05.05.2021 - 09:37:29

Halbleiterkrise macht Opel-Mutter Stellantis zu schaffen. Von Januar bis Ende März konnten 190 000 Fahrzeuge nicht gebaut werden, das waren rund elf Prozent der geplanten Produktion, wie das Unternehmen am Mittwoch in Amsterdam mitteilte.

Im Zeitraum von April bis Ende Juni werden Konsequenzen befürchtet, die noch weitgehender sind. Eine Verbesserung der Lage bei den Halbleitern werde erst im zweiten Halbjahr erwartet. Auch andere Hersteller sind von der Krise betroffen.

Fiat Chrysler (FCA) und der Peugeot-Hersteller PSA hatten Mitte Januar ihre Megafusion zum viertgrößten Autobauer der Welt abgeschlossen. Der Konzern führt 14 Marken wie Fiat, Peugeot, Citroën, Jeep, Maserati oder Alfa Romeo und hat starke Standbeine in Europa sowie in Nordamerika.

Stellantis setzte im ersten Vierteljahr 34,3 Milliarden Euro um und verkaufte rund 1,48 Millionen Fahrzeuge. Bei einer bereinigten Berechnung, die FCA-Zahlen von Jahresbeginn an mit einbezieht, ergibt sich für das erste Vierteljahr im Vorjahresvergleich ein Umsatzplus von 14 Prozent auf 37 Milliarden Euro. Der Absatz stieg um elf Prozent auf 1,57 Millionen Fahrzeuge.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Stickoxid-Ausstoß: Opel rüstet Software älterer Diesel-Fahrzeuge nach. Der Hersteller habe vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die Genehmigung "für eine freiwillige Servicekampagne zur Verbesserung des Emissions-Verhaltens von Fahrzeugen mit Dieselmotor" erhalten, teilte Opel auf Anfrage am Freitag in Rüsselsheim mit. Dabei gehe es um den Stickoxid-Ausstoß verschiedener Diesel-Varianten von Astra, Corsa und Insignia aus den Modelljahren 2014 bis 2018. RÜSSELSHEIM - Der Autobauer Opel bietet den Haltern von etwa 100 000 älteren Diesel-Fahrzeugen in Deutschland eine kostenlose Aktualisierung von Abgas-Software an. (Boerse, 07.05.2021 - 14:45) weiterlesen...

Weitere 300 Stellen im Opel-Werk Rüsselsheim in Aussicht. Der Mutterkonzern Stellantis bereite für diesen Herbst die Einführung einer zweiten Schicht in dem Werk vor, teilte der Autohersteller am Dienstag mit. Die zusätzlichen Stellen in der Fertig- und Endmontage sollen demnach "intern mit Beschäftigten aus Bereichen besetzt werden, die nicht ausreichend ausgelastet sind". RÜSSELSHEIM - Im Opel-Stammwerk Rüsselsheim sollen noch im laufenden Jahr 300 weitere Beschäftigte in die Produktion eingebunden werden. (Boerse, 04.05.2021 - 13:57) weiterlesen...

Opel startet Kleinserie mit Brennstoffzellen-Transportern. Bis Ende 2023 sollen in einer Kleinserie rund 2000 Transporter in Rüsselsheim mit der Technologie ausgerüstet werden, sagte Opel-Chef Michael Lohscheller der Wirtschaftsplattform "Business Insider" (Dienstag). Das Opel-Stammwerk bei Frankfurt ist das Brennstoffzellen-Kompetenz-Zentrum des neu formierten Stellantis -Konzerns. RÜSSELSHEIM - Der Autobauer Opel steigt in die Serienproduktion von leichten Nutzfahrzeugen mit Brennstoffzelle ein. (Boerse, 04.05.2021 - 10:38) weiterlesen...