Safran, FR0000073272

AMSTERDAM - Der Flugzeugbauer Airbus steckt bei seinem Mittelstreckenjet A320neo weiter in der Zwickmühle zwischen immenser Nachfrage und anhaltender Triebwerksprobleme.

11.04.2018 - 14:55:24

Airbus bei A320neo-Produktion in Zwickmühle. Der Konzern diskutiere weiter darüber, die Produktionsraten für die A320neo-Jets und deren Vorgängerin A320 auf 70 oder noch mehr Maschinen pro Monat anzuheben, sagte Airbus-Chef Tom Enders am Mittwoch bei der Hauptversammlung in Amsterdam. Die Probleme der Triebwerkshersteller dürften die Produktion weiterhin hemmen. 2018 werde in diesem Punkt wahrscheinlich noch schwieriger als 2017, sagte Enders.

und dem französischen Safran-Konzern , gebe es Probleme, betonte Enders.

Mit dem möglichen Produktionsausbau auf 70 Jets pro Monat geht Airbus deutlich über die bisher genannten 60 Maschinen hinaus, die ab Mitte 2019 pro Monat geplant sind. Die Triebwerksbauer wehrten sich bereits dagegen. "Es wäre verrückt, das heute zu tun, da wir immer noch dabei sind, die Produktion hochzufahren", sagte Safran-Chef Philippe Petitcolin im Februar. Vor 2021 sei eine Rate von 70 Maschinen pro Monat nicht machbar. Die Pratt & Whitney-Mutter United Technologies bezeichnete eine solche Ausweitung als "wirklich schwierig".

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!