Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, Börsenbericht

Am Mittwoch hat sich der DAX schwach gezeigt, nachdem am Vormittag noch bei 13640,06 Punkten ein neues Allzeit-Hoch markiert worden war.

22.01.2020 - 17:37:57

DAX schwächelt nach Rekord - Deutliche Verluste bei Autoaktien

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.515,75 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,30 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Ganz besonders kräftig ging es für Daimler-Papiere nach unten.

Wegen der Sorge um US-Zölle auf Autoimporte ließen die Aktien bis kurz vor Handelsende über zwei Prozent nach und waren damit DAX-Schlusslicht. Auch BMW und Volkswagen wurden durch eine entsprechende Gewinnwarnung mit nach unten gezogen. Gegen den Trend zulegen konnten hingegen Papiere der Deutschen Börse, die kurz vor Handelsende mit über einem Prozent Plus an der Spitze der Kursliste waren, dicht gefolgt von Adidas und Infineon. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1087 US-Dollar (+0,04 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de